Benutzerprofil

friedliche

Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 161
Seite 1 von 9
13.04.2016, 17:40 Uhr

Das ist aber makroökonomischer Unsinn..., Frankreich hat in der EU als einziges Mitglied die vereinbarten Kriterien in Bezug auf Lohnstückkosten eingehalten - wir hebeln die ganze Union mit unseren Dumpingpreisen aus. Vernünftig [...] mehr

07.01.2016, 17:26 Uhr

Es ist erbärmlich! Zunächst vielen Dank für den Kommentar, den ich ausdrücklich befürworte. Ja, es ist furchtbar, was passiert ist. Meine Gedanken sind bei den Opfern, die noch lange daran zu kämpfen haben werden. [...] mehr

19.09.2015, 09:24 Uhr

Danke Einer der wenigen Beiträge mit Substanz, Danke. Es ist ein Trauerspiel, wie die Entklugung der Gesellschaft voranschreitet, es wird immer nur an der Oberfläche rumgewischt, statt den Problemen [...] mehr

17.09.2015, 16:12 Uhr

Bravo! Genauso ist es, die "Entklugung" der Gesellschaft (frei nach Peter Scholl-Latour) zeigt ihre hässliche Fratze. mehr

15.09.2015, 07:45 Uhr

Alle entlassen! So kann es nicht weiter gehen, hier müssen wirklich nachhaltige Konzepte her: 1. Flüchtlingslager vor Ort, also Türkei, Libanon, Jordanien etc., logistisch, mit Hilfsgütern und Geld unterstützen - [...] mehr

10.09.2015, 16:21 Uhr

Schon etwas zynisch, der Kommentar Bei all der Bereitschaft, die selbst verursachte Völkerwanderung aufzufangen: Wird eigentlich einmal danach gefragt, warum wir diese demografische Entwicklung haben? Meinen Sie nicht, dass viele junge [...] mehr

21.07.2015, 11:37 Uhr

Herr Schäuble ist Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer... das ist wohl etwas anderes. mehr

20.07.2015, 16:12 Uhr

Deutschland hat aufgehört, zu investieren und zu entwickeln, werfen Sie doch einen Blick auf das Investitionsvolumen der letzten Jahre -weit unter Durchschnitt. Auf der anderen Seite sind unsere Exportüberschüsse die [...] mehr

16.07.2015, 17:07 Uhr

Vollkommen richtig, leider ist das für die meisten zu kompliziert... auch für Politiker. Es ist ein Trauerspiel. mehr

16.07.2015, 17:02 Uhr

Wohltuender Kommentar, Herr Augstein Es ist beängstigend, einerseits die Entgleisungen unserer Politiker, andererseits die angesichts der Kommentare hier zu vermutenden Ergebnisse der MSM. Es wird so getan, als würden wir immer nur [...] mehr

16.07.2015, 14:03 Uhr

Das hätte man alles schon klären können, die neue griechische Regierung wollte von Anfang an eine Schuldenkonferenz, kein neues Hilfspaket, nur Erleichterungen, um das Land auf die Beine zu stellen. Nun, das ging ja nicht, zum einen passte [...] mehr

13.07.2015, 15:20 Uhr

Oh je, BILD lässt grüßen! Ein etwas tieferer Blick in die zugegebenermaßen komplexe Materie würde helfen...Aber so...? mehr

13.07.2015, 13:53 Uhr

Schulden - das große Myterium Es hat sich wohl immer noch nicht rumgesprochen: Ohne Schulden kein Wachstum! Ohne Defizite in anderen Ländern hat Deutschland keine Überschüsse im Export! Wenn die keine Schulden mehr machen, [...] mehr

13.07.2015, 13:51 Uhr

Die Rechnung wird kommen Es wird wieder nur an der Oberfläche gekratzt, dabei die hässliche Fratze eines Oberlehrers gezeigt - und Europa gespalten. Ohne Sachverstand, ohne an die wahren Ursachen zu gehen, ohne Griechenland [...] mehr

12.07.2015, 09:59 Uhr

Endlich einmal Sachverstand... hier im Forum, Danke dafür. Natürlich muss Griechenland drastische Veränderungen durchführen, aber dies ist nur eine Facette des komplexem Problems der Währungsunion: Das wirtschaftliche [...] mehr

12.07.2015, 09:41 Uhr

Wenn es nur so wäre... ...dann wären sich die Beteiligten auch darüber klar, dass eine Bilanz immer aufgeht, nämlich in der Summe von Verbindlichkeiten und Guthaben 0 aufweist: Unsere Überschüsse sind die Schulden der [...] mehr

07.07.2015, 05:42 Uhr

So einfach ist die Sache nicht, haben die Griechen über ihre Verhältnisse gelebt und das in den letzten Jahren korrigiert (Lohneinbrüche von bis zu 30 %), dann haben wir unter unseren Verhältnissen gelebt: Unsere Lohnstückkosten [...] mehr

05.07.2015, 05:40 Uhr

Sie auch! Sie vergessen, dass wir in den letzten Jahren an Exportüberschüssen beinahe eine halbe Billion Euro abgeschöpft haben - nur aus den Südländern. Wo kommt das wohl her? Das sind die Defizite, die [...] mehr

05.07.2015, 05:34 Uhr

Ihrer auch! Das stimmt so nicht, Gysi hat bereits 1998 in einer Rede http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/05/damals-wurde-er-verhoehnt-gysi-sagte-euro-crash-praezise-voraus/ all das [...] mehr

04.07.2015, 09:22 Uhr

Genauso ist es! Und diese Säule wird wegbrechen, denn wir schlagen nun auf die ein, deren Schulden die Voraussetzungen für unseren Exportüberschuss sind: Überschuss des einen ist das Defizit der anderen - [...] mehr

Seite 1 von 9