Benutzerprofil

joblack

Registriert seit: 27.03.2010
Beiträge: 122
Seite 1 von 7
29.07.2016, 17:23 Uhr

Hillary Clinton ist meiner Ansicht nach nicht wählbar. Warum Herr Nelles auf die Idee kommt für alle Deutschen sprechen zu können verstehe ich nicht. Lieber einen Donald Trump der die USA mal [...] mehr

09.05.2016, 22:53 Uhr

Eine Schwalbe macht auch noch keinen Frühling ... mehr

24.04.2016, 11:51 Uhr

Der Bückling der EU ist für mich ein weiterer Grund die EU-Diktatur abzulehnen. Bei der nächsten Wahl werde ich meinen Unmut zum Ausdruck bringen. mehr

22.04.2016, 15:15 Uhr

Verschuldungszwang Leider ist das nur eine Symptombekämpfung. Durch unser Geldsystem entsteht durch die kreditbasierte Geldschöpfung automatisch einen Verschuldungszwang. So lange das Problem mit einem anderen [...] mehr

30.03.2016, 21:17 Uhr

Kein Wort desAutor über die Überwachungsoptionen und dem Datenschutzhorror von Windows 10. Die Telemetriedaten kann man beispielsweise gar nicht komplett abschalten so dass immer Nutzungsdaten an [...] mehr

27.11.2015, 14:31 Uhr

Obskure Begründungen "Deutschland hatte enorme Vorteile von der Währungsunion. Ohne sie wäre der deutsche Wechselkurs deutlich höher und die Warenausfuhren geringer." Das heisst ja nichts anderes als das der [...] mehr

26.03.2015, 21:51 Uhr

Es wird Zeit für weniger EU-Diktatur und nicht mehr. Die Folge aus ihren Argumenten ist darum der Euroaustritt. Und zwar besser heute als moren. mehr

08.02.2015, 16:42 Uhr

"Gerade Deutschland hat viel zu verlieren: Wenn weiterhin protektionistische Befindlichkeiten dominieren, ist nicht ausgeschlossen, dass die Abkommen nie Wirklichkeit werden. Es wäre ein [...] mehr

25.01.2015, 21:15 Uhr

Griechenland soll raus aus dem Euro. Wir schreiben dann die Schulden ab und geben ihnen in Zukunft auch nichts mehr. Die Bevölkerung in Deutschland wird schon seit Jahren belogen. Es reicht. mehr

28.09.2014, 18:09 Uhr

Geld entsteht vorrangig durch Kredite Da Geld vorrangig durch Kreditvorgänge (neue Schulden) entsteht kann man gesamtwirtschaftlich keinen Schuldenabbau betreiben ohne Geld zu vernichten. Unser aktuelles Geldsystem kann deshalb nur [...] mehr

08.07.2014, 11:37 Uhr

Weg mit dem Die Lösung ist ganz einfach: Weg mit dem "Freihandelsabkommen"! mehr

11.09.2013, 00:06 Uhr

@BonChauvi: Das 16 Bit bezieht sich auf die Prozessorarchitektur (Speicherinterface und teilweise Registergröße). Die Soundausgabe war nicht 16 Bit. Ich bezweifle dass Du das auf einer 16 Bit [...] mehr

04.09.2013, 21:28 Uhr

optional Das kommt mir immer noch nach Filz und mangelhafter Kontrolle vor. Ich habe in meinem Geldbeutel extra einen Zettel der Organspende ausschliesst. Wer mich so hinters Licht führt bekommt von mir [...] mehr

18.08.2013, 13:45 Uhr

optional "Deutschland spart 40 Milliarden bei Schuldendienst" Leider ist das eine Milchmädchenrechnung. Deutschland wird mindestens den 10-fachen Betrag an "Rettungskrediten" die wir nie [...] mehr

17.08.2013, 13:39 Uhr

"Die Reaktion der Mitarbeiter sei "ganz überwiegend positiv" gewesen, sagte Grube. "Weit über die Hälfte" der angesprochenen Mainzer Fahrdienstleister hätten sich bereit [...] mehr

14.08.2013, 01:05 Uhr

optional "Ich habe bei meinen Wahlkampfterminen die Erfahrung gemacht, dass sich die Bürger für das Thema nicht so stark interessieren." Klar für deren Wählerschicht ist das ja alles #Neuland. Gar [...] mehr

05.08.2013, 11:57 Uhr

"Die Deutschen werden die Zeche zahlen. Wenn der Euro am deutschen Egoismus zerschellt." Der Euro wird nicht am "deutschen Egoismus" zerschellen sondern die Deutschen werden bis [...] mehr

03.08.2013, 18:46 Uhr

optional "die hier das AGG zitieren mögen sich darüber im Klaren sein, dass das Polizeirecht (Gefahrenabwehr) es der Polizei gebietet, derartige Maßnahmen anzuordnen sowie dass das Hausrecht es dem [...] mehr

03.08.2013, 16:36 Uhr

optional Das ist ein klarer Fall vom Bruch des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Kann nicht sein dass alle Steuerzahler das Bad bezahlen und dann eindeutig diskriminiert wird. mehr

23.07.2013, 21:01 Uhr

optional Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) versteht die Empörung in Deutschland über die Spähaffäre nicht. "Meine europäischen Kollegen regen sich jedenfalls nicht darüber auf" So eine [...] mehr

Seite 1 von 7