Benutzerprofil

rehabilitant

Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 1340
Seite 66 von 67
02.09.2010, 11:05 Uhr

So werden in Deutschland Probleme behandelt Statt sich der Probleme anzunehmen, wird derjenige, der wirklich das Rückgrat hatte, die Missstände klar und deutlich zu formulieren, aus dem Amt entfernt. Dies ist typische Merkel-Politik und [...] mehr

30.08.2010, 22:34 Uhr

Interessant ist an der Berichterstattung über Sarrazins Buchvorstellung, dass die Meinung von Frau Kelec so gut wie nicht erwähnt wird. Frau Kelec hat sich mit Themen, die Muslime und Integration betreffen, seit [...] mehr

29.08.2010, 13:06 Uhr

Der Mann ist genial Das Ganze läßt sich so zusammmenfassen 1) Sarrazin redet Blödsinn 2) Fast alle deutschen Politiker und fast alle deutschen Medien sehen sich gezwungen, ihre Empörung auszudrücken 3) Fast alle [...] mehr

29.08.2010, 10:54 Uhr

Auch Herr Körting meint nun, auf der Welle der Empörung mitreiten zu müssen. Dort wird es langsam eng, da sich sämtliche 'anständigen' Politiker bereits dort befinden. In seltsamem Kontrast dazu steht die Meinung [...] mehr

22.08.2010, 18:21 Uhr

Helmut Schmidt Ein ketterauchender Helmut Schmidt ist mir (als Nichtraucher) in jedem Falle sehr viel lieber als diese kleinkarierten Korinthenkacker hier im Forum, die offensichtlich nur eines geniessen können: [...] mehr

22.08.2010, 11:32 Uhr

Schon der Titel 'Hexenjagd' ist völlig daneben. Dieser selbsternannte Heilsbringer und Weltverbesserer ist auf PR-Tour in eigener Sache. Genau die im Artikel beschriebene Reaktion der Raucher und Wirte möchte er [...] mehr

21.08.2010, 21:16 Uhr

Irgendwie ist der Mann bedauernswert Herr Frankenberger scheint mir der Typ Musterschüler und Streber zu sein ('Herr Lehrer ich weiss was'). Er möchte sich auf Kosten anderer (der Raucher) profilieren, oft eine Zeichen [...] mehr

12.08.2010, 22:55 Uhr

Na also, jetzt haben wir also auch den Innenminister als Mitschuldigen ausgemacht. Wenn es nun noch gelingt, einen Bundespolitiker (ist ja eine Veranstaltung von bundesweiter Bedeutung) in das Boot der [...] mehr

10.08.2010, 21:18 Uhr

Klasse Artikel, ich habe herzhaft gelacht, dass nun Ursel die neue Favoritin auf das Kanzlerettenamt ist. Aber Spaß beiseite: Man sollte versuchen, jemanden als Kanzler vorzuschlagen, der das zu tun in der [...] mehr

09.08.2010, 23:09 Uhr

Wer für Atomkraftwerke ist, versündigt sich an den nachfolgenden Generationen. Der gesamte Erdball wird für Jahrtausende mit strahlendem Müll verseucht. mehr

07.08.2010, 16:58 Uhr

Lächerliches Spiel Es ist lächerlich, dass dieses Spiel ausgetragen wird. Sollte Bayern gewinnen, hätten sie ihre eigenen Leistungen bestätigt, kein Hahn wird danach krähen. Paradox wird es aber, wenn Schalke [...] mehr

06.08.2010, 10:22 Uhr

Das Problem ist die nichtvorhandene Führung, die Richtliniern der deutschen Politik geben vor: Bertelsmann, Springer, Ackermann, dazu die Pharma-, Auto- und Atomlobby. Frau Merkels Anwesenheit wird großzügig geduldet, da von der Dame in [...] mehr

01.08.2010, 23:07 Uhr

Lieber Herr D. Wer glaubt, auf diesem Niveau Wähler gewinnen zu können, an dem ist wohl einiges vorbeigelaufen. Diese stupiden Beleidigungen verfangen doch höchstens noch in tiefbayrischen Wirtshäusern bei der [...] mehr

01.08.2010, 10:52 Uhr

Die Zukunft der CDU Mappus, ein Koch-Verschnitt und Atom-Lobbyist. McAlister, Muttis Liebling. Gute Nacht CDU mehr

24.07.2010, 22:53 Uhr

Danke, Bahn Die Bahn wird nie, egal ob staatlich oder privatisiert, einen zu 100% reibungslosen Betrieb erreichen können. Dies ist bei 200.000 Mitarbeitern und mehreren Milliarden Beförderungsfällen pro Jahr [...] mehr

23.07.2010, 18:50 Uhr

Ich glaube nicht, dass man das katastrophale WM-Turnier der Franzosen Ribery in die Schuhe schieben kann. Was die Verletzungen angeht: Natürlich war er einige Male verletzt, aber ich denke, das ist über die [...] mehr

22.07.2010, 22:46 Uhr

Im letzten Jahr war es der Dienstwagen von Ulla Schmidt, in diesm Jahr sind es Fußball-WM und Klimaanlagen. Derweil freuen sich die sog. Politiker darüber, dass sie dem blöden Michel unbemerkt eine katastrophale [...] mehr

22.07.2010, 10:48 Uhr

Prima, aber "Wie lukrativ allerdings die Aufträge per Direktvergabe sind, zeigt das Beispiel der Strecke Passau-München: Einst hatte die Bahn hier 8,50 Euro pro Schienenkilometer erhalten. Als der Abschnitt [...] mehr

20.07.2010, 23:01 Uhr

Da hat diese tolle Reporterin ja wieder mal eine tolle Schlagzeile geliefert. Ist dieser lt. Fr. F. wahnsinnig glaubwürdige Zugführer nicht gefragt worden, warum er den armen Jungs, die von diesem Schläger Brunner heimtückisch [...] mehr

18.07.2010, 19:08 Uhr

Fußball als Beispiel? 2002 war die NM Vizeweltmeister, 2006 und 2010 nur Dritter. Eher Rückschritt als Vorbild!? mehr

Seite 66 von 67