Benutzerprofil

Umbodsmadur

Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 44
Seite 1 von 3
22.12.2018, 16:34 Uhr

Immenser Druck Der immense Druck, unter dem der Spiegel steht, die Nummer eins zu bleiben, ist mit Händen zu greifen, in jeder Reportage, aber auch wenn Spiegel-Leute bei Anne Will auftreten. Gleichzeitig neigen wir [...] mehr

07.04.2017, 14:55 Uhr

Draghi vergessen, Milchmaedchenrechnung Erinnern Sie sich noch, was Tsipras 2015 zu den Letten/Slowaken sagte, als die sich beschwerten "wir muessen eure Rettung bezahlen, obwohl die Renten bei uns viel niedriger sind als bei [...] mehr

02.04.2017, 19:48 Uhr

Fragen an Herrn Prof. Müller Stand heute in der FAZ zum Thema Bankenrettung: Vertrauen kann man nicht befehlen, das muss man sich erarbeiten. Im Detail: [1] Hätten Sie Vertrauen in einen griechischen Verteidigungsminister? In [...] mehr

24.03.2017, 21:39 Uhr

Feuern Weiss nicht ob dieser Kommentar die Moderationsstufe uebersteht. Bin ja eigentlich ein besonnener Forist. Ausserdem bin ich ich sehr fuer Meinungsvielfalt. Selbst den Herrn Fricke ertrage ich meistens [...] mehr

24.03.2017, 20:30 Uhr

Knebelvertrag Soso, gehen kostet also 60 Milliarden. Paar Gedanken dazu: [1] Ob man mit dem Militaer droht oder mit dem Gerichtsvollzieher, spielt fuer mich keine Rolle. Menschen werden in beiden Faellen [...] mehr

24.03.2017, 18:34 Uhr

60 Milliarden? Darf ich daraus schliessen, dass Deutschland auch Verpflichtungen in Hoehe von 60 Milliarden der EU gegenueber hat? Von denen ich nichts weiss? Die ueber meinen Kopf hinweg entschieden wurden? Die [...] mehr

17.03.2017, 18:18 Uhr

Lasst Fricke griechischen Wein trinken! Das groesste Problem pro Kopf der Bevoelkerung haben wir ja laut Balkendiagramm wohl mit Griechenland, nicht mit USA. Und wie Fricke sagt, hat das natuerlich nichts mit Wettbewerbsfaehigkeit zu tun. [...] mehr

16.03.2017, 00:43 Uhr

Nachtigall Süß, nicht? Und das 2 Tage nachdem auf allen Kanälen der holländische Polizeihund lief, der sich in einen Erdogan-Sympathisanten verbissen hatte und gar nicht mehr loslassen wollte. Zufall oder [...] mehr

15.03.2017, 14:32 Uhr

Es gibt Hoffnung Laut Wikipedia hat Milgram den Versucht auch variiert und z.B zwei Autoritaetspersonen hingestellt, die irgendwann anfingen zu diskutieren. Sofort brachen die meisten Probanden den Versuch ab. Das [...] mehr

14.03.2017, 20:49 Uhr

Da lachen ja die Hühner Angela Merkel fährt also gelassen nach USA, weil der deutsche Maschinenbau für die Amerikaner so wichtig ist. Was dann kommt, treibt mir eher die Schockstarre ins Gesicht. [1] [...] mehr

13.03.2017, 14:44 Uhr

Hauptgrund, im Euro zu bleiben, wird verschwiegen "Deutsche Unternehmen müssten dann damit zurechtkommen, dass ihre Produkte 10, 20 oder 30 Prozent teurer würden im globalen Wettbewerb". Na das ist ja ein Horrorszenario! 2008, als der Euro [...] mehr

12.03.2017, 18:07 Uhr

da ist Bewegung im Spiel Bin überrascht, Herr Müller. Sie schreiben, dass ein gemeinsames Euro-Budget mit Deutschland nicht zu machen ist. Es war aber doch Schäuble, der genau diesen Testballon los ließ, als er einen [...] mehr

09.03.2017, 10:59 Uhr

Ungleichheit wird nicht erfasst Es ist der Witz. Dass es "Den Hollaendern" gut geht, wird mit durchschnittlichen Wirtschaftsdaten bewiesen. Das Problem ist aber, dass auch offizielle Ungleichheits-Indikatoren, wie [...] mehr

05.03.2017, 16:21 Uhr

Kriminelle Energie Sie schreiben: "Länder außerhalb des Euro haben sich in den vergangenen Jahren wirtschaftlich besser entwickelt" und führen dies auf einfachere Anpassungsmassnahmen außerhalb der Eurozone [...] mehr

03.03.2017, 19:23 Uhr

Deswegen brauchen wir eine harte Waehrung Herr Fricke Einverstanden mit Ihnen, dass hoehere Gleichheit die Produktivitaet erhoeht - bekanntlich ist Schweden das produktivste Land Europas. Den wichtigsten Beitrag zur Vermeidung von Ungleichheit erwaehnen [...] mehr

02.03.2017, 16:49 Uhr

Nur eine offene Baustelle dient der ehrenwerten Gesellschaft Durch Handel der wichtigsten illegalen Gueter - Drogen, Menschen, Chemiemuell - erzielt das organisierte Verbrechen jaehrlich circa 2 Billionen (das sind 12 Nullen) € Umsatz weltweit. Geld in Koffern, [...] mehr

25.02.2017, 15:51 Uhr

Wie, kein Feierabend-Bier mehr? Warum soll ich denn dann noch Zug fahren? Auf allen anderen Feldern - Preis, Pünktlichkeit, Komfort - liege ich mit meinem Mittelklassewagen vorne. Nur Alkohol darf ich im Auto keinen trinken. Mein [...] mehr

16.12.2016, 13:20 Uhr

Das Problem ist die Korruption [1] Korruption ist das Wort, das in Hn. Fricke's Analysen nie vorkommt. Ungleichgewichte in der Globalisierung werden eben NICHT vor allem durch legislative Unterschiede erzeugt, sondern in erster [...] mehr

20.11.2016, 10:26 Uhr

Selber Naja, die Methode, mit der man die Verachtung einer anderen Gruppe zum Ausdruck bringt, beherrschen Sie ja aus dem FF. Zitiere: "dass alle männlichen Kinder mit ihren eigenen Müttern schlafen [...] mehr

19.11.2016, 10:35 Uhr

Bias free meine ich Ihr Ansatz ist gut, Frau Sybille, aber Sie müssen noch üben. Nehmen wir den Satz "Fragen wir die polnischen Nationalkatholiken, ob sie das mit der Nächstenliebe wirklich verstanden haben". [...] mehr

Seite 1 von 3