Benutzerprofil

wohliver

Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 53
Seite 1 von 3
30.07.2018, 09:42 Uhr

Begriffe wie "Fake News" scheinen seltsamerweise immer dann abträglich und schädlich zu sein, wenn sie die etablierten Medien selbst betreffen. Es sind die gleichen Medien, die den [...] mehr

03.01.2018, 18:16 Uhr

Fragwürdiges Demokratieverständnis Der Spiegel bedauert an erster Stelle nicht, dass es in Deutschland ein Gesetz gibt, das Ländern wie China alle Ehre macht (oder der Stasi). Nein, der Spiegel sorgt sich darum, dass man mittels VPN [...] mehr

08.01.2017, 11:19 Uhr

Grenzen sind kein Hinderniss! Sehr hanebüchen das Ganze. Was meinen Sie, Herr Müller, eigentlich mit dem Ausdruck "die Grenzen komplett dichtmachen"? Das evoziert Bilder eines rückständigen Mauer-Landes, wie es die DDR [...] mehr

18.09.2016, 18:03 Uhr

Für ca. 3000 Menschen im WTC am 11.09.2001 war der islamische Terror, um den es wohl hier gehen soll, jedenfalls realer als jeder Autounfall. Und weltweit sterben doch jährlich einige tausende unter [...] mehr

05.09.2016, 13:29 Uhr

Mehr fällt Ihnen nicht dazu ein, Herr Pfister? In der Bevölkerung herrschen große Verunsicherung und großes Unbehagen mit Merkels fehlgeleiteter Politik. Und alles was Sie dazu sagen haben ist: Das [...] mehr

27.07.2016, 19:40 Uhr

Köstlich. Die Ikone der Linken beweist etwas Realitätssinn und bekommt dafür sofort von den ganzen Möchtegern-Marxisten und Utopisten eins übergebraten. Aber wie kommt sie nur dazu, als Führungsfigur [...] mehr

17.07.2016, 12:32 Uhr

Mr Nato-Zyniker Nelles Jawoll, Herr Nelles, WK2, Massenmord und Brexit auf einer Stufe. Ich frage Sie, wie wird man nur so menschenverachtend zynisch? mehr

05.10.2015, 17:27 Uhr

Nehmen wir einmal an, Herr Augstein hat recht und Deutschland benötigt im Arbeitssektor und kulturell eine Frischzellenkur. Sind der unkontrollierte Zustrom von überwiegend Armutsflüchtlingen und die [...] mehr

01.07.2015, 21:52 Uhr

Geldgeber ist der Euphemismus des Jahres! Gefolgt von "die Institutionen". Wie schön simpel und Schwarz-Weiß kann das Leben im Land der Merkel-Versteher und in EU-Topia sein. mehr

20.06.2015, 09:16 Uhr

Wie aus dem Nichts heraus gibt es in Deutschland Unmengen an Salafisten, Dschihadistinnen und Dschihadrückkehrer. Für wie dumm will man uns denn verkaufen? Die Wahrheit ist doch, dass Probleme nicht [...] mehr

23.03.2015, 07:52 Uhr

Welche gemeinsamen geschichtlichen, kurlturellen, oder geistigen Wurzeln teilen die Menschen Europas? Kohls Antwort darauf: Dann machen wir mal eine Währungsunion, durch das Geld werden die Menschen [...] mehr

08.03.2015, 09:28 Uhr

... Damit auch die EU zukünftig Wirtschaftsinteressen mit Waffengewalt durchsetzen kann. Gefährlich, dieser Herr Juncker! mehr

18.02.2015, 20:02 Uhr

Verrückte Welt! Frau El-Sharif, machen Sie sich um das neue Feindbild der Nation, Claus Weselsky, und die Bösewichter der GDL keine Sorgen mehr! Ihre geliebte Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung [...] mehr

18.02.2015, 20:00 Uhr

Verrückte Welt! Frau El-Sharif, machen Sie sich um das neue Feindbild der Nation, Claus Weselsky, und die Bösewichter der GDL keine Sorgen mehr! Ihre geliebte Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung [...] mehr

13.01.2015, 07:26 Uhr

Was will Herr Zschaler denn? Lt. Wulff, Merkel, Spiegel et al gehört der Islam zu Deutschland. Und jetzt wird das gemacht was in Deutschland üblich ist, eine Sache wird ziellos zerredet. Also, alles [...] mehr

30.11.2014, 13:26 Uhr

Vier kurze Gedanken Eine Studie mit völlig banalen Ergebnissen. Der Titel der Studie ist irreführend. Kritik am Tragen des Kopftuchs muss erlaubt sein und ist meiner Ansicht nach gerechtfertigt. Um welche Identität soll [...] mehr

02.11.2014, 15:05 Uhr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Mensch im Mittelpunkt-- schön klingende Worthülsen der Politik oder in diversen Unternehmensleitbildern. Was Kinder betrifft, die haben in unserer Gesellschaft [...] mehr

02.11.2014, 08:47 Uhr

Meiner Meinung nach darf ein Staatsoberhaupt sehr wohl Sorge ausdrücken, wenn die Nachfolgepartei einer Unrechtspartei einen Ministerpräsidenten stellt. Das ist seine historische Pflicht und bei einer [...] mehr

21.10.2014, 23:43 Uhr

Unglaublich! Die deutschen Politiker und Medien scheinen so daran gewöhnt zu sein, dass der Bürger vielleicht protestiert, letztendlich aber den Bückling macht und zu allem Ja und Amen sagt, dass [...] mehr

24.09.2014, 09:05 Uhr

Herr Kaufmann, Sie treiben den Teufel mit dem Beelzebub aus, sprich, die eine erzkonservative Religion mit der anderen. Dabei äußern Sie sich sehr kritisch gegenüber der einen (laut Ihnen scheint die [...] mehr

Seite 1 von 3