Benutzerprofil

wahkonda

Registriert seit: 25.05.2010
Beiträge: 298
Seite 1 von 15
21.03.2011, 14:10 Uhr

Ja eben volkswirtschaftlich ist dies ein null-Summenspiel. Weil eben niedrige Kosten der SV höhere Steuern gegenüber stehen. wie Herr Patrik die SV über die Steuern finanzieren und gleichzeitig aber die [...] mehr

21.03.2011, 14:10 Uhr

Sie haben geschrieben dass Sie die Lohnsteuern senken wollen. im Gesamtsteuereinkommen des Staates spielt allerdings die Lohn und Einkommenssteuern neben der Mwst die wichtigste Rolle. Mit diesem erheblicher Einbruch der [...] mehr

25.12.2010, 19:30 Uhr

Nicht einmal die DM konnte man essen noch trinken Sie Hobby-Ökonom, weil Geld schlichtweg wertlos ist.Meine Vergleiche beziehen sich weder auf DM noch Mark der DDR, sondern auf die reale Entwicklung von Kaufkraft. Die Mikrowelle mag ja spottbillig [...] mehr

24.12.2010, 11:41 Uhr

Absolut unrealistsich die seit langen Jahren zunehmende sich stetig potenzierende Arbeitsverdichtung, Konkurrenzkampf, Existenzangst hält gesundheitlich auf Dauer unbeschadet Niemand durch der das 40zigste Lebensjahr [...] mehr

24.12.2010, 11:41 Uhr

Absolut unrealistsich die seit langen Jahren zunehmende sich stetig potenzierende Arbeitsverdichtung, Konkurrenzkampf, Existenzangst hält gesundheitlich auf Dauer unbeschadet Niemand durch der das 40zigste Lebensjahr [...] mehr

24.12.2010, 11:40 Uhr

Hitler wurde nicht gewählt Sie Historiker http://www.freitag.de/2008/04/08041001.php http://www.freitag.de/politik/0804-machtergreifung-gezielte-machtuebergabe Auch wenn Sie sich von Guido Knop etwas anderes haben erzählen lassen, [...] mehr

24.12.2010, 10:18 Uhr

Die BRD hat auch keine Kriegsschulden bezahlt Das musste die Ostzone für euch erledigen. Und zwar berechnet auf Kaufkraft von 1990 in Höhe von 750 Milliarden DM.Die Ostzone hat auch keinen Marschal Plan erhalten und Care Pakete auch nicht. Ganz [...] mehr

23.12.2010, 21:21 Uhr

Es ist so typisch, Deutschlands dritter Weltkrieg Erst mit Hunger und Billigstlöhnen die europischen Märkte aufrollen, abzocken ausplündern und zurück zur DM verpissen. Das deutsche Kapital hat aus 2 Weltkriegen nix gelernt, weil bie diesem nun [...] mehr

23.12.2010, 16:20 Uhr

Im Westen Nix Neues Wenn das Kapital pseudodemokratisch nicht mehr weiter weiss, erfolgt der Übergang von der versteckten zur offenen Diktatur. Ein bekennder Demokrat [...] mehr

23.12.2010, 16:19 Uhr

Sie geben Arbeit ? Schlapplach Sie verfügen unter Fehlen jeglicher demokratischer Legitimation, über die produktiven Ressourcen andere für den eigenen Reichtum arbeiten zu lassen, freilich ohne selbst zu arbeiten. Sie lenen also [...] mehr

17.12.2010, 19:55 Uhr

Reiner Zufall Es steckt nichts Mysteriöses dahinter, versprochen. mehr

17.12.2010, 19:52 Uhr

Ich habe nichts gegen komplizierte Antworten und warte interessiert auf die Ihre, die von mir aus auch einfach sein kann. Ich habe den Aljoscha nicht gelesen, aber noch allem was ich darüber gelesen habe, ist es ein äußerst komplexes und [...] mehr

17.12.2010, 16:31 Uhr

Mich würde interessieren warum dem so ist ? mehr

17.12.2010, 16:02 Uhr

Das deutsche Exportkapital ist der große Gewinner die Lohnsklaven Europas am meisten die deutschen sind die Verlierer. Der deutsche Stat hat hierzulande die Löhne gesenkt um deutsche Produkte konkurrenzlos billig zu machen. Die europäischen Käufer [...] mehr

16.12.2010, 20:50 Uhr

Offensichtlich ist dies der Fall. Ich hatte Sie in der Tat falsch verstanden, wie die nochmalige Lektüre Ihres vorigen Beitrages ergab. Bitte vielmals um Vergebung, ich war wohl etwas ( vor ) schnell. mehr

16.12.2010, 19:37 Uhr

Sehr richtig, das einzige Rezept zum Schreiben, kann nur darin bestehen, dass es keines gibt. Gäbe es eines, wir hätten es nicht mit Kunst sondern mit Handwerk zu tun. Letzteres mag sich erlernen lassen, Kunst aber kommt von Können. [...] mehr

16.12.2010, 19:32 Uhr

Schöne Metapher Aber wohl kaum Beschreibung gegenwärtiger objektiver Zustände. Diese finden sie eher hier. http://konsumpf.de/?p=6092 http://www.kurt-wolff-stiftung.de/Grafik/jetzt.pdf Mit klug [...] mehr

15.12.2010, 21:00 Uhr

Durchaus Nur habe ich dies keineswegs bestritten. Darum ging es auch gar nicht, wie meinem Beitrag mit etwas weniger Schaum vor dem Mund, mühelos entnommen werden kann. mehr

15.12.2010, 20:57 Uhr

So etwas kenne ich natürlich auch Kühl kalkulierende Kaufleute sind selten kunstsinnige Idealisten. Dennoch gab es in der Hochzeit der Literatur, die meines Erachtens tendenziell zu Ende geht, Verleger die das scheinbar Unvereinbare [...] mehr

15.12.2010, 19:08 Uhr

Wohl kaum Vielmehr dürfte feststehen, dass hier Jemand mit hohem literarischem Anspruch und Ehrgeiz wirtschaftlich, gerade wegem diesem Anspruch gescheitert ist. Das sich Haffmann fragwürdig verhalten hat, soll [...] mehr

Seite 1 von 15