Benutzerprofil

docschulze

Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 24
Seite 1 von 2
18.04.2019, 17:29 Uhr

Sie haben mich falsch verstanden. Ob - nennen wir es mal so - ziviler Ungehorsam - wirksam ist oder nicht, ist ein interessantes Thema, beschäftigt mich in diesem Zusammenhang aber nicht mal am [...] mehr

18.04.2019, 13:34 Uhr

Als Mit-Münchner ... ... stimme ich gern in Hern Fleischhauers MVV-Litanei mit ein. Busfahren ist in München ebenso ein planloses Abenteuer mit leider oft schmerzhaftem Ausgang. Aber ob man in Zeiten wie diesen deshalb [...] mehr

02.07.2018, 15:50 Uhr

Herr Augstein ... ... ist sicher auch der Meinung, dass Nero um die Zukunft Roms gekämpft hat. mehr

02.06.2014, 11:27 Uhr

Asiatisches Design Ob es trendsetzend ist oder nicht, sei dahingestellt. Fakt aber ist: Auf der Liste der kürzeten Bücher der Welt steht der Titel "Japanische Autos mit Sammlerwert" nach wie vor ganz oben. mehr

09.04.2013, 14:08 Uhr

Schöner ... ... kann man diesen absurden Schmarrn, bei dem Marketing-Sprech an die Stelle der intellektuelle Analyse tritt, gar nicxht auf den Punkt bringen: "Der "Mobile Social Layer", der [...] mehr

28.01.2013, 11:48 Uhr

Naiv "Die Wucht kommt aus dem Symbolischen. Eine junge Frau wehrt sich durch öffentliche Bloßstellung gegen die Zudringlichkeit eines alten Mannes." Wenn es so wäre, müssen Sie wenigstens ein [...] mehr

23.01.2013, 11:40 Uhr

Pressemeldungen veröffentlichen? Und das, ohne wenigstens vorher kritisch zu lesen? Dann kommt so was dabei heraus: "41 Prozent der Mediziner lehnen das Konzept ab. ... Unter den Hausärzten dagegen sprechen sich 50 Prozent [...] mehr

02.01.2013, 15:32 Uhr

optional Das beste am Artikel ist die nebenstehende Werbung (jedenfals in meinem Browser): "Erleben Sie Enos Welt". Was der Kunde "Studiosus" wohl zu dieser Platzierung sagt? mehr

10.12.2012, 08:23 Uhr

optional "Carlos Tévez (7 Tore), Edin Dzeko (6) und Kun Agüero (5) treffen zwar überdurchschnittlich, mehr aber auch nicht." Hä? Bitte die Einnahmen aus künftigen kostenpflichtigen Angeboten in [...] mehr

12.05.2012, 14:36 Uhr

Wie bitte? "In einer Zeit, in der es kaum mehr Politiker gibt, die für eine eigene Meinung stehen..., ist die großartigste Entwicklung seit langem die Piratenpartei." Warum? Weil die Piraten sagen, [...] mehr

27.03.2012, 11:59 Uhr

Ein ketzerischer Gedanke ... ... gestern, während der Tagesthemen, als der Piraten-Stellv. Bernd Schlömer auf die Frage antwortet, ob es schlimm ist, ein Politiker zu sein. Die Piraten sind die Partei gewordene [...] mehr

12.01.2012, 14:01 Uhr

Entweder, oder ... ... das ist das Problem. Augstein suggeriert völlig falsch, man müsse sich in dieser Angelegenheit enweder auf die Seite der Medien schlagen, die auf Wulff einprügeln oder man müsse sich mit Wulff [...] mehr

06.01.2012, 12:56 Uhr

Wie der Bundespräsident ... ... so die Presse! Was kann man Wulff vorwerfen? Kein Format, ein Emporkömmling, der im Darmausgang von Maschmeyer denkt: "So, jetzt hab ich's geschafft!" Und was soll man zu diesem [...] mehr

05.01.2012, 18:25 Uhr

Artikel 61b ... ... finde ich völlig in Ordnung. Auf jeden Fall muss sich ein Bundespräsident von einer Zeitung, die meint, sie könne sich wie die Staatsanwaltschaft aufführen, keine Fristen setzen lassen. Mir [...] mehr

06.10.2011, 11:51 Uhr

Der bemerkenswerteste Satz ... ... aus der Stanford-Rede ist dieser: Der Tod "räumt das Alte weg, um Platz zu machen für das Neue." Wahre Apple-Jünger sollten demnach nicht allzu traurig sein über Steve Jobs Ableben. [...] mehr

06.09.2011, 11:55 Uhr

Vielen Dank! Ich habe herzlich gelacht! mehr

06.03.2011, 15:06 Uhr

Auch Herrn Friedrich ... ... hat Angela Merkel nicht als wissenschaftlichen Assistenten in ihr Kabinett berufen, Herr Mattussek. Sie behandeln seine Aussage wie den Beitrag eines Historikers in einer akademischen Debatte. Er [...] mehr

01.03.2011, 10:19 Uhr

Herr Mattussek Deswegen frage ich ja. Habe ich was verpasst? mehr

01.03.2011, 10:00 Uhr

Hat sich ... ... eigentlich Herr Mattussek schon zur Causa zu Guttenberg geäußert? Habe ich was verpasst? mehr

23.02.2011, 07:59 Uhr

Verteidigungsminister von Merkels Gnaden Der Artikel weckt den Eindruck, als sei das Gedeih und Verderb der Union nach wie vor von zu Guttenberg abhängig. Nach dieder Affäre haben sich aber die Mchtverthältnisse wohl etwas verschoben. Merkel [...] mehr

Seite 1 von 2