Benutzerprofil

krokis

Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 324
Seite 1 von 17
12.11.2012, 19:12 Uhr

Wie kann man nur in zwei Sätzen soviel Unfug unterbringen? Herzliche Grüße mehr

15.06.2012, 19:24 Uhr

Wissen und verstehen gehören untrennbar zusammen, andersherum auch. Herzliche Grüße mehr

15.06.2012, 19:16 Uhr

Jetzt sind sie wieder da. Die Koalitionäre haben es vergeigt. Das große Heulen ist ausgebrochen. Wo waren sie denn alle? Jetzt versammelt man sich hier im Forum um die Opposition madig zu machen. Ist aber selbst geschaffenes [...] mehr

20.03.2012, 19:17 Uhr

Man glaubt es nicht, unser SPON stellt die Systemfrage und diese beantwortet sich von selbst. Das System ist nicht mehr zeitgemäß, der neoliberale Kapitalismus ist am Ende. Danke. mehr

24.11.2011, 18:34 Uhr

Das ist schön. Ich warte schon lange darauf, die Gutsherren wieder in der ihnen zustehenden Position zu finden. Es ist höchste Zeit dafür. Vielleicht könnte man wieder ein wenig Leibeigenschaft einführen. Oder [...] mehr

24.11.2011, 17:54 Uhr

Richtig, da gehört er auch hin. Er ergänzt doch den Verein, der sich Regierung nennt, genial. Wir haben es erlebt. Er steht blöd rum, labert Unsinn und sieht schön aus. Was will Deutschland mehr an Kompetenz. Herzliche Grüße mehr

23.11.2011, 22:45 Uhr

Sie haben sicher nichts mit Wissenschaft zu tun. [QUOTE=P.Richter;9192475]Sie schreiben völligen Unsinn. Kein Gericht hat festgestellt, dass KTG schuldig ist. Die Klagen wurden als unbegründet abgewiesen. Ein Gerichtsverfahren wurde wegen [...] mehr

23.11.2011, 22:05 Uhr

Das ist leider wahr. Es ist ja auch kein Fünkchen Reue oder Bedauern zu erkennen. In soweit passt er doch gut zu der Gurkentruppe, die uns zu regieren die Ehre hat. Keine Moral, kein Anstand, keine Spur von [...] mehr

05.11.2011, 21:31 Uhr

Genau das ist der Punkt. Die körperliche Verfügbarkeit dieser Reserven ist doch eher fragwürdig. Die Schlagkraft der Kriegsmarine ist eher gering und die Atomwaffen nicht fertig gebaut worden. Wer soll also [...] mehr

03.11.2011, 20:56 Uhr

Oi, wer hat Sie denn losgelassen? in den Foren unseres geliebten SPON herrscht rein statistisch überwiegend ein gewisses intellektuelles Niveau. Warum wollen Sie unbedingt 1000% darunter bleiben? Gehören Sie zu den 1%? Ganz [...] mehr

03.11.2011, 20:48 Uhr

Manchmal stirbt die Hoffnung auch zuerst. Von welcher Seite auch betrachtet, es ist ein Drama. Nicht nur für die Griechen, auch für alle europäischen Bürger. Da war ein Hauch von Demokratie sichtbar. Absehbar war aber auch die Reaktion [...] mehr

20.10.2011, 21:49 Uhr

Seit wann, mit Verlaub, gehören Sarkozy und Berlusconi zu den Linken? Oder haben Sie den Gysi im Zelt gesehen? So was aber auch. Herzliche Grüße mehr

20.10.2011, 21:11 Uhr

Ach tw1974, Teil 1 Ihrer Ausführung steht doch außer Frage. Aber spannend wird es danach. Wenn es so sein sollte, dass die Finanzoligarchie soviel Macht hat, die Politik des Landes zu bestimmen, fällt ihr das [...] mehr

20.10.2011, 20:27 Uhr

Na ja, könnte man sich schlau machen in staatsrechtlicher Literatur. Für den Alltag reicht die Frage nach der Macht, nicht der hypothetischen sondern der faktischen Macht. Kann man tagtäglich in den [...] mehr

20.10.2011, 20:22 Uhr

Gab es da nicht einige Bodenschätze, konnte man nicht viele Dinge dahin exportieren, war es nicht ein Land, das die Zuwanderung in die EU strikt verhinderte? Es ist keine Frage der Fläche sondern der geostrategischen [...] mehr

20.10.2011, 19:44 Uhr

Könnte es sein, dass die "Urdemokratien" ihre schmutzigen Finger tief in Libyen hatten und der Platz für die Finger zu eng wurde? Die Beteiligten sind allgemein bekannt. Ich vermisse noch die [...] mehr

20.10.2011, 19:38 Uhr

Dann träumen Sie mal schön weiter. Herzliche Grüße mehr

18.10.2011, 20:10 Uhr

Na ja, das mag ja so sein. Mir gefällt auch Ihre Darstellung kapitalistischer Gesellschaft. Nun aber ist neoliberaler Finanzkapitalismus wohl die derzeit existierende Form des Kapitalismus. Was meinen Sie [...] mehr

18.10.2011, 16:45 Uhr

Ja nee, is klar, wir erleben tagtäglich, wie das Finanzkapital die Politik vor sich hertreibt. Wir erleben tagtäglich, dass die Politik gar nicht mehr nachkommt, die Forderungen derselben zu erfüllen. Wir erleben [...] mehr

22.09.2011, 18:16 Uhr

Welche einfachen Menschen? Dies waren doch die höchsten Volksvertreter, Anwälte, BWLer, Wissenschaftler wie Schavan oder die Familienminsterin, manche gar promoviert. Leider sitzen wenige Bauern, Fischer, Handwerker oder [...] mehr

Seite 1 von 17