Benutzerprofil

zweiundzwei

Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 186
Seite 1 von 10
08.03.2011, 12:59 Uhr

Wind of change? Bürgerliche Werte wie Anstand und Ehrlichkeit lässt der Namesadlige Guttenberg vermissen. Daher weht wohl eher der Wind. mehr

08.03.2011, 12:56 Uhr

Ach, Gerda Die nicht gekennzeichnet Stellen waren leicht veränderte wörtliche Zitate, daher nein. Jeder Mensch, der ein wenig Erfahrung in wissenschaftlichen Arbeiten har, weiß, dass Quellen zu vermerken das [...] mehr

08.03.2011, 12:44 Uhr

.. Sorry, Kunstgeschichte natürlich ein ordentliches Studienfach. Gerda bestätigt leider nur die Klischees. Sie sollten sich durch meine Küchenpsychologie nicht weiter gestört fühlen. Aber als [...] mehr

08.03.2011, 12:31 Uhr

. Mhm, Guttenberg hat sich wenig kreativ aus der FAZ/NZZ und vom grauen Markt (unveröffentlichte Publikationen)bedient. mehr

08.03.2011, 12:27 Uhr

.. Es gab schon ähnlich gelagert Fälle, die eine solchen möglichen Schluss zu lassen. mehr

08.03.2011, 12:11 Uhr

. Geistiges Duellieren? Selbst da wäre Herr Googleberg nicht satisfaktionsfähig. mehr

07.03.2011, 17:51 Uhr

Wie wahr Danke für diese schöne Klarstellung. Miteinander und nicht Abgrenzung sollten das gesellschaftliche Zusammenleben bestimmen. Und die Exklusion einer Grupper qua religöser Zugehörigkeit kann nicht zu [...] mehr

07.03.2011, 17:24 Uhr

Die spinnen, doch die GDLer Überziehen? Ja, definitiv. Vielleicht sollten sich ja auch mal die Gerichte damit beschäftigen, da hier doch von einer Unverhältnismäßigkeit auszugehen ist. Die DB wird bestreckt damit andere [...] mehr

07.03.2011, 12:36 Uhr

Gerda Ach, nehmen Sie es der armen Gerda nicht krum, hatte halt darauf gehofft, dass sie ein schneidigen (frisch und sympathisch sowieso) "Adeliger" ehelicht.(passende Studienwahl: [...] mehr

06.03.2011, 23:25 Uhr

... Genau, und das letzte Mal lief diese Folge als sie bei Ihrem Nachbarn abgespickt haben? mehr

06.03.2011, 23:23 Uhr

mhm Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich Ihre Beitrag für reinen Sarkasmus halten, aber in Anbetracht Ihrer bisherigen Beiträge: Wieso ist er ein kompetenter Politiker? wie kann er eine [...] mehr

06.03.2011, 23:07 Uhr

... Wieso tut er Ihnen leid, wegen extremer Wahrnehmungsverzerrung, die vielleicht behandelt werden sollte? Ansonsten hier wird niemand gelyncht, niemand möchte Herrn zu Schwindelberg an sein Leben. mehr

06.03.2011, 22:56 Uhr

Soso Der "Gala-lesende" Teil in mir meint sich daran zu erinnern, dass Ernst August von Hannover gegen einen Weltausstellungspavillon gepinkelt hat. Und der gehört immerhin einem ehemals [...] mehr

06.03.2011, 22:42 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Wahrheitsverdreher wie Sie sind der Grund, dass der Spiegel noch mehrere Woche die causa Guttenberg als Top-Thema behandeln sollte. Wenn Sie bis dato nicht nur im Blog bei Bild.de waren, sollte [...] mehr

06.03.2011, 21:31 Uhr

.... Auf Ihr Anraten habe ich mir die Sendung mal angeschaut, wo wird da bitte Herr zu Guttenberg auch nur ansatzweise erwähnt. Er ist ja nicht der einzige Mensch auf der Welt, der Haargel benutzt. [...] mehr

05.03.2011, 17:27 Uhr

Ach, lass gutt sein Wie jetzt, anhand seiner selbst? Zum Thema Politikverdrossenheit ... lieber "Glühwürmchen" als Führerkult. Hatte wir ja seit 1945 auch nicht mehr (an die Adresse von Guttenberg [...] mehr

03.03.2011, 20:28 Uhr

... Sorry, aber Weihnachtsgeld ist kein Menschenrecht. Es gibt auch genügend Menschen in der Wirtschaft, die von Weihnachtsgeld nur träumen können Die sollten sich mal lieber über ihre Ausstaatung und [...] mehr

03.03.2011, 11:59 Uhr

... Tja, und dann kommt der Prof mit so einem Quatsch wie "wenn man die Leute nur gut genug auswählt, ist es egal wie die Studienbedingungen sind, die werden sich schon durchbeißen." Auf [...] mehr

02.03.2011, 19:42 Uhr

Links Vielen Dank für Ihre interessanten Links. Meiner Meinung sagt der Text in der Zeit, der 2007 veröffentlich wurde, nichts anderes aus, als dass, 2007 an deutschen Unis begonnen wurde mit [...] mehr

02.03.2011, 19:27 Uhr

Korrektur Erstens heißt der Mann Streinz und zweitens ist er seit 2003 Professor an der LMU München. Aber lassen Sie sich von Fakten verwirren. mehr

Seite 1 von 10