Benutzerprofil

masch

Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 130
Seite 2 von 7
05.03.2011, 11:06 Uhr

Komisch... ...offensichtlich hat das Embargo nicht viel Wirkung gezeigt, da Gadafi sich weiter halten konnte. Und, lieber Forist, meinen Sie nicht, dass der Westen dennoch Gadafi Waffenlieferungen durch [...] mehr

05.03.2011, 10:57 Uhr

Das ist... ...sicherlich erst einmal der 1. Schritt. Weitere Schritte sollten dann gut durchdacht und abgewogen folgen. Was würden Sie denn machen? mehr

05.03.2011, 10:55 Uhr

Richtig... ...erkannt. Streiks sind einfach alternativlos und sollten von uns respektiert werden. Jeder sollte sich überlegen, wie er/sie sich zur Wehr setzt, bei einer definierten Ungerechtigkeit. In [...] mehr

05.03.2011, 10:49 Uhr

Die warnstreikenden... ...Telekomer können nicht 75% des Netzes lahmlegen, da die Technik erstmal auch ohne Menschen weiterläuft. Außerdem sind die Telekomer derzeit noch weit entfernt einen Erfolg feiern zu können, da [...] mehr

05.03.2011, 10:44 Uhr

Stimmt... ...auch ein bisschen, denke ich. Es muss nur sichergestellt werden, dass die eigene arabische (Demokratie)Gesellschaftsform keine Menschen leiden läßt und benachteiligt. mehr

05.03.2011, 10:39 Uhr

Und... ...alle unbeguemen Menschen in Lager sperren, da diese den Rest der Fleißigen nur stören. Wo entspringen nur derartige kranke Gedankengänge, lieber Forist? Schon mal Georg Orwell gelesen? mehr

05.03.2011, 10:34 Uhr

Sehr gut ... ...erkannt. Leider! Es gibt keinen gerechten Krieg. Es wird immer unschuldige tote Menschen, Zivilisten, auf beiden Seiten geben. Die Clanchefs und Gotteskrieger wollen auch keine demokratischen [...] mehr

05.03.2011, 10:18 Uhr

Kleines Einmaleins... ...des Sinnes eines Streikes lesen und dann schreiben! Die Arbeitgeber lassen die Fahrgäste quasi draußen stehen, da streikende Menschen bei Verhandlungen keine anderen Möglichkeiten haben Druck [...] mehr

04.03.2011, 19:52 Uhr

Münchhausen... ...holt mit Hilfe der Medien die Leute auf die Straßen. Ich fasse es nicht! Wenn Menschen, zig Tausende, in Deutschland von Suppenküchen abhängen interessiert es niemanden, aber wenn der Baron [...] mehr

04.03.2011, 19:30 Uhr

Streiks... ... müssen Schaden anrichten, da sonst die Arbeitgeber nicht verhandeln wollen. Streiks schaden immer und überall Kunden. Wo gibt es bitteschön Streiks die niemandem schaden? Denken sie mal drüber [...] mehr

04.03.2011, 19:27 Uhr

Servicegesellschaften... ...innerhalb des Bahnkonzerns sorgt für ungerechte Bezahlung innerhalb des Konzerns. Der festeingestellte Lokführer der BahnAG in der Pampa verdient mehr, als der in einer Servicegesellschaft [...] mehr

04.03.2011, 19:18 Uhr

Diese Entwicklung... ...ist eine Fehlentwicklung, die leider von den Medien anfangs als Bagatelle verharmlost wurde. Der Baron hat wie Münchhausen gelogen und sich im, von Medien organisierten, Ruhm gesonnt, wie kein [...] mehr

04.03.2011, 19:06 Uhr

Genau... ...und richtig erkannt. Leider ist das so. mehr

04.03.2011, 19:00 Uhr

Streiks... ...sind dazu da die Arbeitgeber zu bewegen ein vernünftiges Tarifangebot vorzulegen. Warnstreiks sind verhandlungsunterstützend und absolut zulässig. Da nur 2-3 std. gestreikt wird, halte ich die [...] mehr

04.03.2011, 18:57 Uhr

und... ...gleich noch das Streikrecht abschaffen und die Leibeigenschaft wieder einführen! mehr

04.03.2011, 18:55 Uhr

Sorry aber... ... Streiks müssen Schaden anrichten, da es sonst keinen Sinn macht zu streiken. Die GDL schadet denen die verantwortlich sind für die Misere. Insofern kann ich nicht verstehen, was der [...] mehr

04.03.2011, 18:51 Uhr

Es geht darum... ... dass die Lokführer die gleichen Grundlöhne bekommen (gleicher Lohn für gleiche Arbeit). Wer tagelang unterwegs ist und nicht zu Hause sein kann muss zusätzlich Tagegeld, Trennungsgeld etc. [...] mehr

04.03.2011, 18:48 Uhr

Weil... ... die Deutsche Bahn einen nicht unerheblichen Teil Lokführer in Servicegesellschaften mit niedrigeren Löhnen eingestellt hat. mehr

04.03.2011, 18:40 Uhr

Unbestritten... ...hetzt die Bildzeitung und schürt Ressantiments auf niedrigstem Niveau. Leider scheinen die Bildzeitungsleser diese Berichterstattung zu mögen und schaffen damit eine Daseinsberechtigung des [...] mehr

03.03.2011, 17:23 Uhr

Klar... ...weil das deutsche Großkapital am Meisten vom Euro profitiert. Die größten Kreditgeber sind in Europa halt deutsche Banken. mehr

Seite 2 von 7