Benutzerprofil

masch

Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 130
Seite 7 von 7
18.10.2010, 22:48 Uhr

Wir reden hier um des Kaisers Bart, mehr Geld für Menschen (Superreiche, Reiche) als Lohnerhöhung und/oder andere Einnahmequelle zu vergelchen ist nebensächlich. Fakt ist, die Umverteilung von [...] mehr

18.10.2010, 22:04 Uhr

Klientel bedienen Ich stelle Sie mir gerade vor, wie Sie den arbeitenden Menschen mit Krokodilstränen verkünden, dass sie weiter Lohnverzicht üben müessen, Gürtel enger schnallen, während um die Ecke der [...] mehr

18.10.2010, 16:19 Uhr

Wer hat was davon? Wer hat etwas davon, dass wir bei einer reicheren Gesellschaft nur den Reichen und Superreichen ein mehr gönnen, die sich am gesellschaftlichen Reichtum eh schamlos bedienen? Die gönnen sich [...] mehr

18.10.2010, 16:12 Uhr

Antwort Haben Sie sich schon jemals gefragt, ob vor der Einführung einer parlamentarischen Demokratie jemand nach den Kosten gefragt hat? Wir wollten eine derartige Demokratie, obwohl es auch viel, viel [...] mehr

17.10.2010, 21:50 Uhr

Wenn wir davon überzeugt sind, dass das bGE der richtige Weg für uns ist, dann werden wir es auch finanzieren können! mehr

17.10.2010, 21:26 Uhr

Rolli deine Argumente gehen auch in meine Richtung. Die Lohnzurückhaltung der letzten Jahre hat unserer Gesellschaft in vielerlei Hinsicht geschadet. Wann haben wir denn von der Teilhabe der [...] mehr

17.10.2010, 20:33 Uhr

Richtig erkannt Joschuk spricht oder schreibt hier etwas, was uns allen auf den Seelen brennt. Nämlich die unerträgliche Verteilung der von Millionen Menschen erwirtschafteten Gewinne unserer Gesellschaft in die [...] mehr

17.10.2010, 20:20 Uhr

Danke für das Lob merapi22. Zum Thema bGE liegen wir gar nicht so weit auseinander. Die Finanzierung ist für mich erst einmal zweitrangig. Wichtig ist die Denke des bGE. - Nämlich, dass die Menschen [...] mehr

16.10.2010, 18:57 Uhr

Löhne- werden die Arbeitnehmer genügend am Aufschwung beteiligt? Die Arbeitnehmer sind in den letzten 15 Jahren nicht mehr ausreichend am geinn der Gesellschaft beteiligt worden. Im Gegenteil, das DIW hat unlängst festgestellt, dass die Mittelschicht wegbricht und [...] mehr

Seite 7 von 7