Benutzerprofil

jokordo

Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 58
Seite 1 von 3
17.10.2019, 13:06 Uhr

Auch ich mag Döner Vielen Dank für diesen erfrischenden Beitrag über einen der vielen deutschen Beiträge zur kulinarischen Weltkultur. In keinem Bereich ist ja eine funktionierende multikulturelle Gesellschaft so real, [...] mehr

04.10.2019, 12:54 Uhr

Ich habe den Hype um die Einheit nie verstanden Wenn es nach mir gegangen wäre, gäbe es heute zwei deutsche Staaten. Ich sah damals keinen Grund für eine Vereinigung. Zwischen Ostdeutschen und Westdeutschen gab es weder kulturell noch [...] mehr

23.08.2019, 12:51 Uhr

Danke Julianne für diesen Schlusssatz “Wer feministisch ist, glaubt an gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Gleichberechtigung der Geschlechter. Was könnte daran schlecht sein?” Eine so simple und heutzutage leider nicht [...] mehr

02.07.2019, 18:15 Uhr

Vielen Dank Frau Stokowski Wie immer ist Ihr Kommentar auf den Punkt. Insbesondere die CDU versucht immer noch ganz bemüht die Tür nach rechts offen zu halten. Da ändern auch gegenteilige Beteuerungen der Vorsitzenden wenig. mehr

29.04.2019, 15:33 Uhr

Weiter so! Liebe Frau Stokowski, Wie immer genieße ich das Lesen Ihrer Kolumne. Machen Sie bitte weiter so. Das unqualifizierte Rumgenöle das so ziemlich jeden politischen, gesellschaftlichen oder kulturellen [...] mehr

19.03.2019, 13:10 Uhr

Warum nicht? Der halbtrockene Spätburgunder Rosé klingt erst mal fragwürdig, aber man sollte bei Wein generell seine Vorurteile ablegen. Es kommt immer auf die Qualität und die Sorgfalt, mit der ein Wein ausgebaut [...] mehr

22.01.2019, 13:21 Uhr

Wie beim Rauchverbot ... Wie schwer es sein kann etwas gegen eine aggressive Minderheit durchzusetzen, hat man ja beim Rauchverbot in Gaststätten gesehen. Und genauso wird die gequälte Mehrheit der Autofahrer aufatmen, wenn [...] mehr

22.01.2019, 13:03 Uhr

Als Mann bin ich FÜRs Tempolimit! Hier Terrorisiert mal wieder eine Minderheit die große Mehrheit der Autofahrer. Diese Typen, die mit ihren übermotorisierten Karren die Autobahn zur freien Wildbahn machen, müssen endlich mal in ihre [...] mehr

10.10.2018, 13:06 Uhr

Punktlandung Frau Stokowski sagt’s wie’s ist: Es gibt im Grunde nur eine vernünftige und sinnvolle Lösung: Die Geschlechtsangabe weglassen. Sie ist für staatliches Handeln und für die Verwaltung der Bürger [...] mehr

06.03.2018, 19:36 Uhr

Einfach Danke an Frau Stokowski Ja, ganz ohne Ironie, Sarkasmus oder Häme, möchte ich Ihnen, Frau Stokowski, für Ihre klare Linie zum Feminismus danken! Als Mann nehme ich das Gejammer (mancher) anderer Männer langsam ziemlich [...] mehr

05.03.2018, 12:45 Uhr

Da bin ich anderer Meinung In letzter Zeit habe ich mich selten von einem „Tatort“ so gut unterhalten gefühlt, wie von diesem skurrilen, überdrehten Kammerspiel. Die Logik des Falls ging trotz Improvisation und teilweise [...] mehr

21.11.2017, 13:12 Uhr

Gut so! Liebe Margarete, Ihre Kolumnen sind mit die besten, die es bei SPON zu lesen gibt. Bitte machen Sie weiter so! Auch dieses Mal treffen Sie den Nagel auf den Kopf. Respekt, Augenmaß, gesunder [...] mehr

12.11.2017, 09:33 Uhr

Weg mit der Geschlechtsangabe im Geburtsregister Das ist die Chance, endlich eine für die staatliche Verwaltung der Bürger völlig überflüssige Information aus den Geburtsregistern zu streichen. mehr

05.11.2017, 12:33 Uhr

Zu wenig Übersetzungen Im angelsächsischen Literaturraum wird Science-Fiction nicht mit derselben Hochnäsigkeit betrachtet. Das ist mal wieder ein typisch deutsches Phänomen. Deshalb bin ich schon vor geraumer Zeit dazu [...] mehr

07.09.2017, 12:56 Uhr

Die Griechen haben Probleme... Offensichtlich geht es den Griechen noch zu gut! Dieser Namensstreit ist lächerlich und eines Mitglieds der EU nicht würdig. Aber diese Haltung breitet sich in Europa immer mehr aus. Die Ungarn, die [...] mehr

22.06.2017, 17:48 Uhr

Mal Halblang Lieber Herr Fleischhauer, Meistens finde ich Ihre Kolumne ja ganz erfrischend als Kontrast zum übrigen SPON-Einerlei, aber bei Herrn Kohl gehen Sie mir ein wenig zu weit. Menschlich war dieser [...] mehr

24.04.2017, 08:15 Uhr

Typisch deutsche Verweigerungshaltung Die hier vorgebrachten datenschutzrechtlichen und auch sozialen Vorbehalte sind zwar nicht einfach von der Hand zu weisen, aber die Art und Weise wie damit umgegangen wird, geht doch völlig an der [...] mehr

04.03.2017, 09:59 Uhr

Eindeutige Machtverteilung Nicht die Kleidung der Frauen ist bei diesem Bild das Problem, sondern die Aufstellung. Hätte sich der Chef im schwarzen Smoking zwischen seine Mitarbeiterinnen eingereiht, wäre alles ok gewesen. So [...] mehr

03.01.2017, 16:16 Uhr

Kein Rassismus! Was von der Polizei in der Silvesternacht in Köln gemacht wurde, sehe ich keinesfalls als "racial" Profiling, sondern vielmehr als "cultural" Profiling. Es gibt einen bestimmten [...] mehr

02.01.2017, 08:46 Uhr

Wirklich der IS? Ein einzelner Täter dringt ohne Probleme in einen von Polizei geschützten Klub ein, der alles repräsentiert, was Präsident Erdogan so verachtet? Da kann man sich schon fragen, ob das nicht vielleicht [...] mehr

Seite 1 von 3