Benutzerprofil

blurk

Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 96
Seite 1 von 5
19.03.2013, 22:16 Uhr

Das ist wohl tatsächlich nicht einmal so fernliegend. Denn kürzlich ist ein lange angekündigter Artikel etlicher europäischer Kinderarztverbände erschienen. Darin nehmen sie die Empfehlung ihrer [...] mehr

19.03.2013, 22:11 Uhr

Inwiefern ist es ein Vorteil, wenn man sich ggf. nicht die Vorhaut einklemmt, sondern die Eichel? mehr

19.03.2013, 22:08 Uhr

Eigentlich ist das doch sogar naheliegend: Diese Forscher haben so ein Verhalten wohl als normal kennengelernt, und können es deswegen nicht so leicht hinterfragen. mehr

07.03.2013, 23:50 Uhr

Das ist ein schleichender Prozess. Das fällt deswegen nicht unbedingt auf. Und ist auch individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ich begrüße jedenfalls Ihre Neugier und Experimentierfreude ;-) [...] mehr

07.03.2013, 23:22 Uhr

Interessanterweise beklagen sich andere Leute genau im Gegenteil, dass eben dieses "auf der Welle reiten" durch eine Beschneidung erheblich erschwert würde. Beschnitten mag es einfacher [...] mehr

07.03.2013, 18:47 Uhr

Wenn die Vorhaut zurückgezogen ist, liegt die Spitze der Vorhaut am Penisschaft, etwas hinter der Eichel. Das sieht man auch in dieser Grafik (http://www.circumstitions.com/Images/sorrells-int.jpg), [...] mehr

07.03.2013, 18:47 Uhr

Wo sage ich, dass laxness das so empfinden müsse? Ich kritisiere ihn dafür, dass er sich nicht im geringsten mit Aussagen beschäftigt, die seiner Ansicht widersprechen. Er sagt ja selbst, dass [...] mehr

07.03.2013, 18:30 Uhr

Zunächst einmal: Natürlich kann man auch als beschnittener Mann ein erfüllendes Sexualleben haben. Die Sexualität wird darurch nicht völlig verkrüppelt, wie es etwa bei den schwersten Formen [...] mehr

07.03.2013, 17:11 Uhr

Ich finde, wenn es Sie nicht im Geringsten interessiert, dass Sie möglicherweise den empfindsamsten Teil ihrer Genitalien verloren haben, haben eher Sie ein psychisches Problem. mehr

07.03.2013, 17:08 Uhr

Und Sie lassen sich durch wissenschaftliche Studien, Erfahrungen anderer Männer und ähnlichen "Unsinn" natürlich nicht von Ihrer Überzeugung abbringen. Logisch. Für die Wahrnehmung dieser [...] mehr

07.03.2013, 16:49 Uhr

Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, dass mir diese Geisteshaltung übrigens durchaus bekannt ist. Ich bin selbst beschnitten, und habe mir das ebenfalls jahrelang schöngeredet. Ich habe Einwände [...] mehr

07.03.2013, 16:27 Uhr

Sie haben sich freiwillig beschneiden lassen - und jetzt reden Sie offenbar sich selbst gegenüber diese Entscheidung schön. Wenn jemand Sie darauf hinweist, dass diese Operation möglicherweise doch [...] mehr

06.03.2013, 22:16 Uhr

Diese Aussage möchte ich bezweifeln. Vorhautbeschneidungen gehören zu den gängigsten chirurgischen Eingriffen überhaupt - Die dürften also im Genitalbereich der bei weitem häufigste sein. mehr

15.01.2013, 22:43 Uhr

Der Artikel erweckt den Eindruck, als bestehe der ganze Film i.W. aus altbekannten Klischees. Die Zusammenfassung klingt jedenfalls arg abgedroschen. Ich habe den Film natürlich noch nicht gesehen. [...] mehr

01.12.2012, 18:39 Uhr

Wenn jemand für sich selbst entscheidet, seine körperliche Unversehrtheit zu opfern, um sich an ein (soziales) Ideal anzupassen, ist das zwar bedauerlich – aber ist seine eigene Entscheidung. Wirklich [...] mehr

06.07.2012, 12:10 Uhr

Ich sehe nicht recht, wo jetzt der große (Vertrauens-) Vorteil gegenüber Facebook sein soll. Bei denen kann ich auch Aktien kaufen. Über den Umgang mit meinen Daten entscheiden trotzdem andere - [...] mehr

26.06.2012, 20:56 Uhr

Ich habe selbst keine Kinder. Bin jetzt Mitte 20, insofern noch etwas "näher dran" an der Weltsicht von Jugendlichen - Und definitiv zu jung, um sie übertrieben bevormunden zu wollen ;-) [...] mehr

26.06.2012, 10:05 Uhr

Es wäre schön, wenn wenigstens deutschsprachige Medien sich abgewöhnen könnten, jeden unter 18 pauschal als "Kind" zu bezeichnen. V.a., wenn es um sexuelle Themen geht, ist es schlicht [...] mehr

13.02.2012, 18:53 Uhr

Verhandlungsprotokolle Das eigentliche Problem bei ACTA ist doch, dass die Protokolle der Verhandlungen geheim sind. Die EU-Kommission hat durchaus recht: Die sind keine verbindlichen Texte. Allerdings ergibt sich aus [...] mehr

13.02.2012, 18:21 Uhr

In dem Fall hätte sie dem Mann wohl nicht nur die "Schuld" für den Ehe"bruch" in die Schuhe geschoben, sondern ihn auch noch als Vergewaltiger hingestellt. Die EMMA hat [...] mehr

Seite 1 von 5