Benutzerprofil

oannes

Registriert seit: 09.01.2011
Beiträge: 163
Seite 2 von 9
08.05.2013, 08:54 Uhr

Alles für den Das Ziel ist das generelle Grundeinkommen auf niedrigem Niveau, selbstverständlich vom Staat bezahlt, bei gleichzeitigem Arbeitszwang. Aller Profit ist unmittelbar den Arbeitgebern abzuliefern. [...] mehr

01.05.2013, 13:54 Uhr

Traurig! Diese Regierung hat auch die neuen Gesetze des Mietrechts zu verantworten, die Vermietern, nach Sanierungen, exorbitante Aufschläge ermöglicht. Es wundert mich zunehmend, dass 50% der dten. Wähler [...] mehr

01.05.2013, 10:17 Uhr

Konsequent! Ich nehme an, Sie denken, was die Fernsehgebühren betriftt, genau gleich und fordern, die Menschen, die über keine Empfangsgeräte verfügen, von den Gebühren zu befreien. Oder sollen die für Sie [...] mehr

01.05.2013, 00:38 Uhr

Noch ein Dummdeuter Bei den Dummdeutern ganz vorne mit dabei: Die Leute vom "Beitragsservice" für die Zwangsabgabe der GEZ. mehr

23.04.2013, 19:12 Uhr

Sind Sie "Fernseher"? Ich müsste dann als "Nichtfernseher" Ihren Fernsehkonsum mitbezahlen mehr

23.04.2013, 19:10 Uhr

Sehen Sie das bei den Fernsehzwangsgebühren genau so? Da müssen auch viele zahlen, obwohl sie nichts verbrauchen, zahlen also für "Fernsehjunkies" mit... mehr

05.04.2013, 13:58 Uhr

Radikale Maßnahmen Wir müssen die Alpen platt machen und an der Ostgrenze wieder aufbauen. Das hält den Wind aus Russland fern und wir bekommen freien Blick aufs Mittelmeer, incl. warmer Saharawinde für das ganze Jahr. mehr

11.03.2013, 15:05 Uhr

Es reicht! Apple, mach weiter so, und Du verlierst einen weiteren Kunden! mehr

09.03.2013, 00:16 Uhr

Nur Idioten... Wenn der Krankenkassenbeitrag u. a. zur Bedrohung für die Existenz wird, und sie in der Monatsmitte noch nicht wissen, von was sie die nächste Miete bezahlen sollen, dann kann ich die headline [...] mehr

07.03.2013, 10:05 Uhr

Warten auf ein Wunder Ich warte immer noch daruf, dass die Beitraege endlich entsprechend gesenkt werden. Wahrscheinlich fällt aber eher Weihnachten auf Ostern und die Chefs erhoehen sich ihre Gehälter. mehr

04.03.2013, 09:43 Uhr

Kapitalistischer Schwachsinn Anscheinend haben Sie nicht begriffen, was "Kommunismus" bedeutet. Ich sag jetzt mal: Potentiell grenzenlose Boni-Politik der Banker sind kapitalistischer Schwachsinn! mehr

04.03.2013, 09:31 Uhr

Chapeau.... Damit haben die Schweizer meinen Respekt zurückgewonnen. mehr

02.03.2013, 17:54 Uhr

Ja – war klar.... Es geht darum, dass die Kassen riesige Überschüsse angehäuft haben. Anstatt aber vielleicht mal die Beitragssätze moderat nach unten zu schrauben, denkt man in den Chefetagen, in einer solchen [...] mehr

02.03.2013, 13:12 Uhr

Es reicht jetzt! Dann wissen wir ja jetzt, warum die Beiträge und die Überschüsse stetig steigen. Jeden Sch... muss man, im Krankheitsfall, selbst bezahlen, oder bezuschussen, zusätzlich zu den horrenden Beiträgen. [...] mehr

28.02.2013, 17:30 Uhr

Schmarotzer Und was, wenn ich das alles überhaupt nicht sehen will? Früher haben Gebührenzahler vermeintliche "Schwarzseher" "Scmarotzer" genannt. Heute ist es anders rum: Schmarotzer [...] mehr

24.02.2013, 12:17 Uhr

Falsch! Sie spiegelt den Geisteszustand der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten wider. mehr

24.02.2013, 12:08 Uhr

Der Artikel beschreibt die Misere der ÖR "Weil aber bis heute kaum ein Fernsehschaffender gerne zugibt, dass veränderte Sehgewohnheiten zu sinkenden Einschaltquoten und folglich zu abnehmender Bedeutung verschiedener Sendungen und des [...] mehr

24.02.2013, 08:08 Uhr

Man spart wo man kann Umso unverschämter sind die erzwungenen (Achtung: Neusprech) "Servicegebühren" der ÖR. Nachdem die Wirtschaft und die Politik sich dazu entschlossen haben, den Bürger auszubluten, muss man [...] mehr

16.02.2013, 18:16 Uhr

... Dieses Interview ist für mich ein Highlight unter den Artikeln der letzten Jahre. mehr

13.02.2013, 20:08 Uhr

Danke für die Info! Ab sofort ist amazon für mich kein Thema mehr! mehr

Seite 2 von 9