Benutzerprofil

krauthausenkreuzundquer

Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 41
Seite 1 von 3
26.04.2019, 21:28 Uhr

greta sei dank was greta bringt, können wir noch gar nicht ermessen. aber wir dürfen hoffen, dass dieses mädchen tief in die verschütteten herzen der menschen eindringt und uns von unserem globalen wahnsinn [...] mehr

26.04.2019, 21:21 Uhr

ja, bemitleidenswert in unserer gesellschaft ist so viel wissen frei verfügbar. aber es wird nicht genutzt. selbst das wissen vom konsumterroristischen irrsinn, der gemäß fromm (passiver mensch) nicht zum glück führt, [...] mehr

26.04.2019, 18:07 Uhr

co 2 kontingentieren wäre fair mehr

08.04.2019, 17:48 Uhr

co2 vermeiden Also ich z. B. habe ein reduziertes gutes Einkommen, zusammen haben wir 2, sind also DINKs: Double income no Kids. Wir könnten gut von einem leben, haben die Stehzeuge abgeschafft, fahren ganz [...] mehr

08.04.2019, 17:11 Uhr

Wohlstand ist eine Menge vorhanden Schellenhuber legte kürzlich Zahlen vor: die 60 reichsten Menschen verfügen über soviel Reichtum wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung (siehe https://m.youtube.com/watch?v=Jc2cqAkB4oc) mehr

08.04.2019, 15:28 Uhr

Tellerrandblick fehlt Die Dimension der Problematik wird von den meisten Jammer-Erdlingen gar nicht begriffen: Ohje, die vielen Jobs in der schönen Kohleindustrie, die anderen emittieren doch auch, mein jährlicher Flug [...] mehr

08.10.2018, 16:02 Uhr

Wachstum Wachstumsgesellschaft und Klimawandel sind untrennbar mehr

13.11.2016, 13:54 Uhr

sie können ewig so weitermachen sie können ewig so weitermachen. die folgen für natur und mensch sind gleichzeitig auch ein zynisches konjunkturprogramm, das vor allem rüstungskonzernen nützt. mehr

25.01.2016, 09:39 Uhr

mir ist kalt das wohl schon immer so, solange ich denken kann. und so manche kommentare hier zeigen, dass sich daran so bald nichts ändern wird. mehr

13.07.2015, 10:06 Uhr

wunderbar!!! großartig!!! mehr

09.05.2015, 21:21 Uhr

treten sie zurück, frau merkel, wenn sie noch ein quäntchen anstand haben es reicht. mehr

20.04.2015, 10:05 Uhr

am kern schon wieder vorbei die agrarsubventionen, klimawandel werden von prantl nur hektisch-aufgeregt erwähnt. hier wäre eine vertiefung überreif gewesen. aber: danke, prantl! mehr

21.01.2015, 20:37 Uhr

normalität wird nicht diese ganze fußballspektakelei auf den geschundenen rücken der ärmsten, der unterdrückten zur bizarren, erdrückenden normalität? der is freut sich über diese bizarren widersprüche in der [...] mehr

17.11.2014, 10:51 Uhr

wo sind unsere großen guten vorbilder? wie sollen wir als deutsche, als menschen zusammenhalten, wenn uns bush, schröder und konsorten so verraten? deutschland: eine bananenrepublik. die welt: ein moralischer scherbenhaufen. oben auf dem [...] mehr

15.11.2014, 19:02 Uhr

alternativlose Deregulierungskatastrophe 2.0 am ende der deregulierungsspirale nach ttip und incl. fracking zahlt wieder der bürger, weil die schadenskosten zu hoch sind - für die verursacher der katastrophe. eines tages wird man sich vor seinen [...] mehr

08.11.2014, 11:09 Uhr

Super Vergleich, auch wenn es so manchem Kommentatoren hier und anderswo weh tut. mehr

14.10.2014, 00:10 Uhr

na endlich endlich wird das problem ernst genommen. aber hier geht es wohl mehr um reaktionen statt um eine abkehr von der globalen politik von menschen- und warenströmen, großen spritfressern, fleischkonsum [...] mehr

11.05.2014, 10:18 Uhr

deutschland, das land der kriecher und henker dem verstrahlten deutschen michel können die konzernlenker alles aufbürden. (ttip, "fleisch ist ein stück lebenskraft", atommüll) das wissen die. die deutschen sind zu blöd oder kriegen [...] mehr

14.03.2014, 10:38 Uhr

Respekt Kein langes Herumgeeiere. Sehr anständig! mehr

05.02.2014, 15:59 Uhr

widerwärtiges ablenkungsmanöver warum regt sich denn niemand außerhalb dieses "schumi"-wahns über dieses kollektive ablenkungsmanöver auf? - die identifikation mit einem, der den amerikanischen traum leben durfte - dafür [...] mehr

Seite 1 von 3