Benutzerprofil

bingbang

Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 9
09.03.2011, 10:13 Uhr

Guckste hier: http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/311210_menschen-bei-maischberger/6673992_trieb-statt-hirn mehr

03.03.2011, 16:17 Uhr

Zum Spritsparen: Neues Tempolimit auf Spaniens Autobahnen In Spanien ist die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen nur noch 110 Stundenkilometer. Das soll 1,4 Milliarden Euro einsparen und die Abhängigkeit von Erdölimporten verringen: [...] mehr

02.03.2011, 09:38 Uhr

Guttenberg aussondern? Wer mal einen anderen Aspekt des Falles kennenlernen möchte, ist hier richtig. Der Jurist Steinhauer beantwortet die Frage, ob Biblotheken die Dissertation Guttenbergs aussondern müssen: [...] mehr

25.02.2011, 11:55 Uhr

Henrik M. Broder findet drastische Worte Seinem Kommentar auf Radio Eins ist nichts hinzuzufügen: http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/henryk_m_broder.html mehr

24.02.2011, 16:32 Uhr

Es wäre so einfach ... Weg von den Zwangskombis, Pakete nach individuellen Bedürfnissen anbieten, z.B.: Beim Fussball die Möglichkeit NUR einen Verein zu buchen, oder NUR eine Spielübertragung Bei Serien ebenso, nur eine [...] mehr

14.02.2011, 10:41 Uhr

Entsolidarisierung der Gesellschaft ist das Ziel der Repression! Man muss nur wissen, dass der Staat bewusst auf Milliarden verzichtet: ZITAT: Mangelnder Verzug der Gesetze Als „Skandal“ bezeichnete der Vorsitzende der Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft [...] mehr

10.02.2011, 10:03 Uhr

Die bremsen mit dem linken Fuss ... ... und das ist kein Witz. NUR Automatikwagenkenner, und das sind die meisten US-Amerikaner, bremsen oft mit dem linken Fuss und beschleunigen mit rechts. Believe it or not. mehr

10.02.2011, 09:42 Uhr

Sie heisst Christina Taylor Green ... ...und auf deutsch hat der "Der Standard" über sie berichtet: http://derstandard.at/1293370292979/Neunjaehriges-Opfer-Maedchen-war-am-11-September-geboren mehr

27.01.2011, 12:01 Uhr

Froh zu sein bedarf es wenig Bin ich NICHT froh, dass ich für die "Grünen-Bewohner" zahlen darf. Als Arbeitnehmerin, die in der Großstadt wohnt, bekomme ich NICHT Unsummen von der Steuer erstattet fürs Pendeln. mehr