Benutzerprofil

thobie2

Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 1248
Seite 2 von 63
10.09.2019, 00:39 Uhr

GB kann bei der Arbeitnehmerfreizügigkeit natürlich im Fall eines harten Brexits den wilden Mann spielen. Allerdings wird die EU dann genau so mit britischen Staatsangehörigen verfahren, die hier [...] mehr

09.09.2019, 22:17 Uhr

Um Himmels Willen NEIN. Wenn GB draußen ist, dann sollen die auch mindestens eine Dekade draußen bleiben. Der Riss, der durch die Gesellschaft geht, muss erst mal verheilen. Dabei hilft dann auch [...] mehr

06.09.2019, 00:31 Uhr

Doch, es gibt eine Alternative. Die wollen aber die Betonköpfe in GB nicht. Nordirland wird Zollausschlussgebiet. Ich bin es müde, zu erklären, wie so etwas funktioniert. Googeln Sie einfach mal [...] mehr

06.09.2019, 00:24 Uhr

Wenn das so kommt, wäre ich froh, nicht in GB leben zu müssen. Und ich wäre sehr froh, wenn GB nicht mehr Mitglied der EU wäre. Denn die würden blockieren, was sie nur könnten und damit dann der [...] mehr

03.09.2019, 03:41 Uhr

Genau das werden feuchte Träume bleiben. Denn das irische Geschäftsmodell würde damit sofort den Bach herunter gehen. Die ganzen Unternehmen, die sich in Irland niedergelassen haben, um Zutritt [...] mehr

03.09.2019, 03:33 Uhr

Wenn er sich da mal nicht verrechnet. Das Freihandelsabkommen muss durch alle Mitgliedstaaten angenommen werden. Frankreich wird tradionell seine eigene Landwirtschaft schützen wollen. Der [...] mehr

03.09.2019, 03:28 Uhr

Sollten Sie wirklich Brite und nicht rechtsnationaler oder russischer Troll sein: Ich wünschen Ihnen schon mal viel Spass, als amerikanisches Protektorat. Vielleicht auch als weiterer Bundesstaat [...] mehr

03.09.2019, 03:21 Uhr

Ihr Beitrag zeigt nur Eines: Sie haben nicht den Hauch einer Ahnung, wie die EU funktioniert. Merkel hat in dem ganzen Prozess eine Stimme von 27. Sie kann - wie alle anderen 26 Regierungschefs [...] mehr

03.09.2019, 03:17 Uhr

Die EU hat ihre roten Linien gezogen. Sie ist den Briten in vielen Punkten entgegen gekommen. Insbesondere werden die Briten in dem Abkommen auf Augenhöhe behandelt, was angesichts der Größe der [...] mehr

03.09.2019, 03:11 Uhr

Zu 1: Schön, dass die Briten ihre Grenze völlig öffnen wollen. Das gibt dann Flüchtlingen auch die Möglichkeit, uneingeschränkt nach GB über Nordirland einzureisen. Finde ich gut. Mit dem Brexit [...] mehr

03.09.2019, 02:53 Uhr

Welchen Banken in der Eurozone steht denn das Wasser bis zum Hals? Nennen Sie Beispiele. Belegen Sie Ihre Aussage mit Fakten. Was hat GB mit der Eurozone zu tun. Wenn mich nicht alles täuscht, [...] mehr

03.09.2019, 02:49 Uhr

Ihr Beitrag ist völlig sinnbefreit. Natürlich hat Deutschland nach wie vor in der EU politisches Gewicht. Die bisherigen Fristverlängerungen waren im Sinne der EU. Es gibt den Unternehmen [...] mehr

03.09.2019, 02:45 Uhr

Das Volk will aber mehrheitlich keinen harten Brexit. Wenn es zu dem kommt, könnte das Volk auch fragen, warum das Parlament nicht alles getan hat, um Schaden eben von diesem Volk abzuwenden. Und [...] mehr

03.09.2019, 02:42 Uhr

Schön, dass Sie selbst hier Kritik an der Bundeskanzlerin unterbringen. Man, langsam nervt das rechte Lager. Zudem zeigt Ihr Beitrag, dass Sie bis heute nicht verstanden haben, wie die EU [...] mehr

02.09.2019, 08:12 Uhr

Schafe wählen ihren Schlachter selber Der Spruch fiel mir ein, als ich den Anteil Arbeiter sah, der die AfD gewählt hat. Nachdenken und Lesen von Parteiprogrammen scheint in dieser Schicht nicht weit verbreitet zu sein. Denn [...] mehr

02.09.2019, 08:09 Uhr

Was ist daran seltsam. Die Zuordnung erfolgt einerseits anhand von Wählerbefragungen. Anderersseits kann man statistisch die Zusammensetzung von Wahlbezirken erfassen. Was ist denn daran so [...] mehr

01.09.2019, 22:55 Uhr

Na, das ist ja mal kreativ. Dann können wir unser Flüchtlingsproblem in Griechenland und Italien leicht lösen. Die Menschen wandern von der Republik Irland nach Nordirland ein. Ein [...] mehr

01.09.2019, 22:43 Uhr

Da wird ein Abkommen aber nichts ändern. Denn die Automobilindustrie ist so richtig auf dem Rückzug in GB. Zudem brauchen die Unternehmen ja weiter Zulieferer. Daran änderst sich nichts. Auch [...] mehr

01.09.2019, 22:35 Uhr

Die einfachste und prakmatischte Lösung wäre es, Nordirland als britisches Zollausschlussgebiet zu führen. Wem das Konstrukt nichts sagt, einfach mal nach Kleinwalsertal googeln. Dazu gibt es [...] mehr

01.09.2019, 22:30 Uhr

Es könnte sein, dass Frankreich querschießt. Die waren schon von der letzten Verlängerung nicht begeistert. mehr

Seite 2 von 63