Benutzerprofil

Atomfritz

Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 64
Seite 1 von 4
25.08.2012, 19:38 Uhr

Der eigentliche Skandal ist die mangelhafte Sicherheitskultur im Koelner Zoo. Unfaelle passieren, wenn es keine genauen Regeln und keine Ueberwachung gibt. Warum durfte die Pflegerin alleine unbeaufsichtigt ins Gehege gehen? Arbeiten, wo kleine Fehler [...] mehr

10.08.2011, 21:58 Uhr

Danke... ...für den Artikel. Erleichtert er mir doch die Wahl meines neuen Smartphone. Denn ein Hersteller mehr ist aus der Auswahl ausgeschieden. mehr

22.07.2011, 14:36 Uhr

Das zeigt... ...das wahre Wesen des Islam. Schließlich sind die Hungernden "Ungläubige". mehr

12.07.2011, 23:07 Uhr

Das Leben genießen :) Eben. Wegen den ganzen Becquerellis ist das leckere Wild schön billig *freu* mehr

02.07.2011, 00:17 Uhr

Gingen nicht vielleicht... ...etwas knappere Kostüme? Das sieht ja aus wie eine Frauenbadeveranstaltung vor 100 Jahren! mehr

31.05.2011, 03:25 Uhr

Wer noch fernsieht, ist selbst schuld. Panem et circenses. Ich wünsche mir Sudel-Ede zurück, der war wenigstens noch ein Genuß, bescheiden und überzeugend. mehr

20.05.2011, 13:29 Uhr

PISA läßt grüßen. "China droht europäische Airlines mit Zwangsgeld" Wer findet den peinlichen Fehler in der Schlagzeile? mehr

20.05.2011, 13:27 Uhr

Die Berufsethik der Polizeibeamten... ...wird immer unglaublicher. Seit vielen Jahren wehrt sich die GdP dagegen, daß bei der Polizei eine Fünftagewoche eingeführt wird. Es ist doch einfach zu schön, drei Tage in der Woche zwölf Stunden [...] mehr

16.05.2011, 11:35 Uhr

"Einzelfallgerechtigkeit"? Was ist das? Es lohnt sich wirklich, über diese Äußerung eines (vermutlichen) Juristen nachzudenken. Zuerst der Versuch, den Anderen abzuqualifizieren und die Entscheidungskompetenz zu usurpieren. Nach dem [...] mehr

15.05.2011, 22:09 Uhr

Er kann's nicht lassen... Meist hilft ja ein wenig Geld, um die Leute zum Schweigen zu bringen. Wahrscheinlich wäre das Zimmermädchen besser gefahren, möglicherweise gar ausgesorgt, hätte sie sich einen Anwalt besorgt und [...] mehr

15.05.2011, 20:00 Uhr

Das kann auch hier passieren! Das ist das selbe Gerede wie in Japan, bevor Fukushima bewiesen hat, daß die Sicherheitsmaßnahmen gegen Fluten aller Art aus Kostengründen unterdimensioniert werden. Wie gut, daß der Vorfall in [...] mehr

14.05.2011, 18:02 Uhr

Faires Verfahren "Faires Verfahren" wird leider immer mehr mit dem Anspruchsdenken gleichgesetzt, jeder Verbrecher müsse das Recht haben, trotz klarer Sachlage bis zum höchsten Gericht klagen zu dürfen. [...] mehr

14.05.2011, 18:01 Uhr

Strafabschreckung wirksam. Da muß ich doch widersprechen. In China ist die Gewaltkriminalität - gemessen an der Armut der meisten Menschen - sehr gering. Solche "U-Bahn-Schläger" gibt es dort nicht. [...] mehr

14.05.2011, 16:20 Uhr

Antwort @ krylon Kennen Sie den Unterschied zwischen Mord und "Totschlag"? Diese Spitzfindigkeit der westlichen Justizsysteme dient den Todesstrafengegnern immer wieder, um andere Länder zu diskriminieren. [...] mehr

14.05.2011, 14:50 Uhr

Das beweist die Humanität der Todesstrafe. Das ganze Problem wäre einfach und günstig gelöst mit der chinesischen Methode. Kurzer Prozeß, und dann öffentlicher Genickschuß. Kostengünstig, keine Luxushotels für Mörder und andere [...] mehr

14.05.2011, 14:43 Uhr

Nochmal gutgegangen. Wie gut, daß derartige Schäden nicht gemeldet zu werden brauchen. Käme man doch sonst nie aus den schlechten Schlagzeilen. Seien wir doch mal ehrlich. Wartung kostet viel Geld, zuviel Geld. [...] mehr

07.05.2011, 11:06 Uhr

Wer sich hier aufregt, hat gar nichts begriffen. Griechenland hat sich mit EU-Subventionen in schier unvorstellbarer Höhe grundsaniert. Wenn man diese Habenseite betrachtet, hat sich die Episode in der EU für [...] mehr

03.05.2011, 00:09 Uhr

Schon das Wort Tötung... ...für einen Mord ist nicht just (gerecht). mehr

02.05.2011, 21:12 Uhr

Voll geschrödert! Unglaublich, wie verstandsfreier gutmenschelnder Opportunismus die SPD herunterwirtschaftet. Eine Marke, die ihr Profil verliert, verliert ihren Wert. Zuerst der Verrat an ihrer Klientel durch [...] mehr

01.05.2011, 20:56 Uhr

Menschen als Ware? Die Globalisierung auf allen Ebenen reduziert die Menschen auf eine Ware, so wie bei ebay. Auf der Strecke bleiben die Menschenwürde, die Vielfalt der Kulturen und die Menschen selbst. [...] mehr

Seite 1 von 4