Benutzerprofil

ingoflam

Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 7
15.12.2011, 23:34 Uhr

Und Sie haben ernstahft die Chuzpe, Thomas Wolf Zynismus vorzuwerfen? Zu welch entlarvenden Äußerungen sich doch mancher Kleinbürger hinreißen lässt, wenn er sich auf Seiten der Moral glaubt... mehr

15.12.2011, 23:29 Uhr

Woher wolen Sie das denn wissen? Kennen Sie Herrn Wolf persönlich? Ich hatte nie den Eindruck, dass er spielt. Wäre er ein skrupelloser Straftäter, dann wäre seine Geisel heute tot und er ein [...] mehr

15.12.2011, 23:26 Uhr

Mit seinen Taten nichts, aber mit seiner Person. Es gibt den Begriff der "Strafempfindlichkeit". Und naturgemäß ist eine Haftstrafe für einen älteren Menschen, der noch dazu krank ist, [...] mehr

15.12.2011, 23:17 Uhr

Brot und Spiele die Dummen Ein Mann, der nie im Leben jemand anderen körperlich verletzt hat, geht für ewig (wenn nicht bis zu seinem Tod) hinter Gitter. Der Pöbel klatscht natürlich wieder Beifall. Hier ist die Strafe [...] mehr

21.04.2011, 16:23 Uhr

Wem nutzt die Mär vom Superschurken? Mal ehrlich, ich bin in meinem Bekanntenkreis auch nicht gerade für eine liberale Haltung gegenüber Straftätern bekannt. Doch man sollte die Kirche im Dorf lassen. Herr Wolf hat bei seinen Taten stets [...] mehr

07.04.2011, 15:14 Uhr

Zurück zur Sachlichkeit Es täte der Rechtkultur gut, wollte man zum gesunden Maß zurükkehren und Herr Wolf als den sehen, der er ist: ein nicht eben gerissener Gangster, der noch nie im Leben einen Menschen verletzt hat. [...] mehr

26.03.2011, 00:04 Uhr

Thomas Wolfs Prozess: Zurück zum vernünftigen Maß Ein relativ harmloser Mann, dessen Leben seit frühester Jugend aus den Fugen geraten ist, wird von den Ermittlungsbehörden zum "gefährlichsten Verbrecher Deutschlands" hochstilisiert.(Meint [...] mehr