Benutzerprofil

spiekla

Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 726
Seite 2 von 37
29.05.2012, 14:25 Uhr

Ich nehme an, es handelt sich um Kinder von von Hartz-4 oder sonstiger Empfänger von Staatsleistungen. Wenn das stimmt, müssen diese gemäß neuester Definition korrekterweise arm sein, weil sich diese am Durchschnitt orientiert. Wenn man die [...] mehr

29.05.2012, 13:25 Uhr

Zu viele Elefanten stimmt in Relation zu jener Fläche, die für sie übrigbleibt. Was aber meinen Sie mit "natürlichem Gleichgewicht?" Die Ausbreitung des Menschen ist natürlich. Wenn sie uns für zu viele [...] mehr

29.05.2012, 08:19 Uhr

die Fusselbärte in Ägypten haben die meisten Stimmen bekommen. Das Volk muss die Konsequenzen von religösem Denken noch stärker im täglichem Leben spüren oder es demütig akzeptieren. Wir sollten uns völlig zurückhalten. mehr

27.05.2012, 18:02 Uhr

Nein, aber was hat das mit Ihrem ersten Absatz zu tun, in den Sie den griechischen "Gefälligkeitsstaat" beschreiben. Das kommt mir vor wie: "Wir sind Steuerhinterzieher aber [...] mehr

27.05.2012, 17:34 Uhr

Die sind beleidigt und das ist auch gut so Ich habe immer noch nicht verstanden, worum es sich bei der griechischen Ehre im Kern handelt. Versteckt sich da eine verborgene Qualität, die andere nicht haben? Anstatt im Ungewissen zu stockern, [...] mehr

27.05.2012, 16:25 Uhr

Ein ganz einfaches Gesetz hätte geholfen und die ausländische Hilfe für die Griechen befördert. 1. Alle Vermögen müssen innerhalb von 4 Wochen gemeldet werden. a)Nicht gemeldete Vermögenswerte fallen sofort nach Aufdeckung automatisch den [...] mehr

26.05.2012, 13:31 Uhr

Die Konten von Gaddafi und griechischen Verbrechern unterscheidet, dass für die Blockade der Griechenkonten ein Beschluss des griechischen Parlamentes erforderlich ist. Das Wahlvolk hat diese Verbrecher gewählt hat, weil sie die Wohltaten wollten [...] mehr

26.05.2012, 12:52 Uhr

Aus Ihrer Geschichtbetrachtung ziehen Sie falsche Schlüsse Demokratie beinhaltet: das Volk haftet. Oder hatten die alten Griechen ein System vorgeschlagen, bei dem man die Schuldenmacher wählt, es sich gutgehen läßt und später andere Länder zahlen lässt, [...] mehr

25.05.2012, 14:10 Uhr

Sie haben einen Knoten Der Käufer kann selbstverständlich mit Buch oder Bargeld zahlen. Und wenn Sie der Verkäufer sind, können Sie sich für das Buchgeld Bares geben lassen. Und wenn Ihnen auch das noch suspekt [...] mehr

25.05.2012, 13:42 Uhr

Bezahlen Sie die Leute gut, und alles ist okay! Ich bin ausdrücklich für gute Bezahlung. Das Problem der Problemländer liegt aber doch gerade darin, dass nicht leisten zu können. Dadurch entsteht dann erst der existenzielle Druck, den es zu [...] mehr

25.05.2012, 13:19 Uhr

Der Rest der Klasse muß den Arbeitgeber genauso überzeugen, mehr einzubringen als er kostet oder es als Selbständiger versuchen. mehr

25.05.2012, 13:17 Uhr

Ihre 5€ Schuldzinsen sind ebenfalls Buchgeld bzw. werden gedruckt. Das ist auch kein Problem, solange Sie (vernünftigerweise) mit den geliehenen 100€ gut investiert (z.B. in ein Werkzeug) 110€ verdienen. [...] mehr

25.05.2012, 12:58 Uhr

"Sehen Sie, was ich meine?" Nein, Die Arbeit allein hat keinerlei Wert, den man umverteilen kann, sondern erst dann, wenn sie produktiv ist. Dazu benötigen Sie intelligente Organisation, technische Innovation und [...] mehr

25.05.2012, 12:41 Uhr

Der Mittelstand hält sich wie jeder gut funktionierende Betrieb an seine Kunden. Was soll die Aufforderung an die Wirtschaft, die Fehler der Politik zu korrigieren? Die Betriebe werden sich verstärkt um Export [...] mehr

25.05.2012, 12:06 Uhr

Gute Idee; denn bei Steuern haben wir in BRD schon lange die Beweisumkehr. Nun raten Sie mal, warum die Griechen dieses nicht umsetzen... Meine Vermutung: es träfe fast alle. mehr

25.05.2012, 11:59 Uhr

"mit betriebswirtschaftlichen Lösungsansätzen nicht zu bewältigen..." Doch; denn nur dieser Quelle kommt der Mehrwert, über dessen Verteilung wir uns dann trefflich streiten können. Der Irrtum vieler Politiker liegt darin, Volkswirtschaft ganz anders zu sehen als [...] mehr

25.05.2012, 11:40 Uhr

Den Krieg auf den Strassen haben wir in Ansätzen schon gesehen, das kann noch übler werden, bringt diese Länder aber keinen Schritt weiter. Wer hungrig demonstriert kommt noch hungriger nach Hause. Diese Energie hätten die [...] mehr

25.05.2012, 10:28 Uhr

in China bewährt, ja, aber mit Chinesen, die noch nicht korrumpiert waren von viel Einkommen mit wenig Ergebnis. Das erkannten auch die ausländischen Investoren, die ausser Geld auch noch know how lieferten- Also die alte [...] mehr

25.05.2012, 10:10 Uhr

Das habe ich gestern auch gedacht Steinmeier will mit ausländischem Geld, Firmenleitungen, technischem know how und Arbeitsmentseinstellung die Probleme in den Problemländern lösen; denn mit Inländern hat es bisher ja nicht [...] mehr

25.05.2012, 10:02 Uhr

Das stimmt, wenn man erfolgreich wirtschaften will - ansonsten einfach so weiterwurtschteln und einen ganz eigenständigen Weg in den Abstieg wählen. Es gibt für wirtschaftlichen Erfolg objektive Grundlagen - [...] mehr

Seite 2 von 37