Benutzerprofil

enigmata

Registriert seit: 20.04.2011
Beiträge: 22
Seite 1 von 2
22.05.2016, 14:04 Uhr

Willkommen im Mittelalter Dass es Europa nicht schafft, seine vielbeschworenen "Werte" zu verteidigen, hat schon der Umgang mit der Abkehr von der Demokratie im Orban-Ungarn und dem Kaczyński-Polen gezeigt. Mit [...] mehr

20.06.2014, 06:14 Uhr

Die Formel ist richtig ... ... und diese Schreibweise ist bei fehlendem Formelsatz nicht unüblich. Die Minuszeichen stehen im Exponenten: "s^-2" ist also das selbe wie (1/(s*s)). Die verbale Umschreibung der [...] mehr

08.07.2013, 15:59 Uhr

Wenn man das kleine Einmaleins nicht beherrscht ... ... bietet sich auch die "russische Bauernmultiplikation" an. Da braucht man nur Zahlen zu halbieren, zu verdoppeln und zu addieren. Beispiel: 13*17: Zunächst halbiert man unter weglassen [...] mehr

03.07.2013, 17:49 Uhr

Wenn die Aussagen stimmen... ... und es tatsächlich keine Einflussnahme der genannten europäischen Länder gegeben hat, dann riecht das nach einem Kidnapping-Versuch der USA. Mich erinnert das an den Absturz oder Abschuss des [...] mehr

25.10.2012, 16:08 Uhr

Weil viele[n] Menschen die Strafzahlungen gar nicht belasten... ... sollte man die Bußgelder wie Geldstrafen vom Einkommen abhängig machen. Wie stark die Zahl der Verkehrsunfälle von der Geschwindigkeit abhängt, hat die flächendeckende [...] mehr

23.10.2012, 19:10 Uhr

Man kann nur hoffen ... dass nicht wieder ein Gericht entscheidet - wie bei der vorletzten Wahl für Bush gegen El Gore in Florida. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. mehr

29.08.2012, 12:21 Uhr

SPON sollte mal in die Quelle schauen Es ist eine Unsitte, Agenturmeldungen ungeprüft zu übernehmen. Immerhin ist hier die Quelle angegeben, so dass man ohne Aufwand die Sache selbst klären kann. Nicht immer ist der Unsinn so evident wie [...] mehr

16.07.2012, 17:54 Uhr

Sorry, hier ist was verloren gegangen: Allein von 2002 bis 2007 stieg der Anteil der 10% Reichsten am privaten Vermögen von 57,9 auf 61,1%. Quelle: [...] mehr

16.07.2012, 17:38 Uhr

Sind Ihrer Meinung nach mindestens 95% der Erwachsenen nicht vernünftig ausgebildet oder nicht arbeitswillig? Nur ca. 8% der Erwachsenen besitzen ein Netto-Gesamtvermögen von mehr als 250.000€; [...] mehr

16.07.2012, 17:32 Uhr

Ausgleich für die Umverteilung der letzten Jahrzehnte Seit mehreren Jahrzehnten erleben wir eine gewaltige Umverteilung von unten nach oben. Allein von 2002 Eine einmalige Vermögensabgabe (von z.B. 10%) derjenigen, denen der Zuwachs des BIP [...] mehr

16.07.2012, 15:57 Uhr

Deshalb schlägt das DIW ja auch eine (nicht rückzahlbare) Vermögensabgabe vor. Augstein traut sich wohl nicht, sich diesem Vorschlag anzuschließen (oder er hat die DIW-Studie schlecht gelesen) mehr

16.07.2012, 15:45 Uhr

Irrtum Es geht immer nur um das Nettovermögen nach Abzug der Freibeträge. Bei Ihrem Beispiel wären das 80.000€, also weit unter dem Freibetrag von 500.000 für Eheleute/Familien. mehr

16.07.2012, 14:37 Uhr

Freibeträge! Die 250.000 bzw. 1 Mio. sollten wohl ein Freibetrag sein. Dann würde jemand, der knapp drüber liegt, auch kaum etwas zahlen müssen. mehr

16.07.2012, 14:26 Uhr

... paar hundert Menschen ... Erstens gibt es bei uns ca. 400.000 Vermögensmillionäre und zweitens sind 10% von ca. 2 Billionen nicht "fast nichts". ;) Quelle: Die von Augstein angesprochene DIW-Studie [...] mehr

16.07.2012, 14:07 Uhr

Wenn schon meckern... Richtig: es sind 4,8 Mio. (wenn man Betriebsvermögen erst an 5 Mio. einbezieht, sind es 4,4 Mio.). Dies steht jedenfalls in der DIW-Studie, auf die sich Jakob Augstein bezieht: [...] mehr

16.07.2012, 13:38 Uhr

Zwangsanleihe oder Vermögensabgabe? Jakob Augstein hat den DIW-Vorschlag anscheinend nicht richtig gelesen: Für Deutschland ist beim DIW nur von (nicht rückzahlbaren) Vermögensabgaben die Rede. Zwangsanleihen hätten hier ohnehin wenig [...] mehr

06.12.2011, 16:34 Uhr

Sie haben mit allem Recht. Es geht aber sicher nicht darum, eine neue Erde für uns zu finden, wenn wir die Lebensbedingungen auf dieser zerstört haben - wir sind auf dem besten Wege dazu. Eine [...] mehr

20.04.2011, 15:56 Uhr

Das könnte so sein. Bei den Grünen Bundestagsabgeordneten ist die Akademikerquote etwa so hoch wie bei der FDP - die Zahl der Titelträger allerdings wesentlich geringer. Bei Ihren übrigen Einschätzungen will ich Ihnen [...] mehr

20.04.2011, 14:50 Uhr

Leider... ...kam mein letzer Beitrag etwas verstümmelt an. Gefahr für Leib und Leben besteht sicher nicht, aber von den Kollegen wird man leicht als "Netzbeschmutzer" angesehen. Das kann der [...] mehr

20.04.2011, 13:59 Uhr

Ein Plagiatssucher ist vielleicht nicht gefährdet... Kannst du dir ein öffentliches Wiki ohne Öffentlichkeit vorstellen? Immerhin sind alle Belege im Wiki für jedermann leicht kontrollierbar und bewertbar. Dass die Presse an Sensationen [...] mehr

Seite 1 von 2