Benutzerprofil

badsch

Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 408
Seite 1 von 21
22.06.2015, 13:30 Uhr

Oh je! Zitat: "Das Wesen einer Währungsunion ist nicht die einheitliche Währung sondern ihre Unumkehrbarkeit. Man kann ihr beitreten, wenn man bestimmte Kriterien erfüllt. Man kommt aber nie wieder [...] mehr

23.03.2015, 08:07 Uhr

Das eigentliche Problem hat der Autor dieses Kommentars leider nicht erkannt. Es wurde innerhalb eines Staatenbunds eine Währungsunion geschaffen, die weiter auf der Souveränität der Einzelstaaten beruht. Diese Experiment [...] mehr

02.03.2015, 19:21 Uhr

Und nicht mehr zurückkehren ..... ....ja, das wäre dann für alle Beteiligten eigentlich das beste. Aber halt: Niemals geht man so ganz, auch Griechenland nicht. Es wird schon einen rechtlichen Kniff geben, die Griechen in der EU zu [...] mehr

03.02.2015, 07:52 Uhr

Münchau als Apokalyptiker Ein Land, dessen Wirtschaftskraft kleiner ist als die Bayerns, soll alles zum Einsturz bringen? Ein peinlicher Artikel, der deutlich zeigt, wie in dieser Kolumne durch geradezu finanzapokalyptische [...] mehr

08.01.2015, 15:45 Uhr

Amn ihren Taten sollt ihr sie messen "Wenn die alle Anhänger einer faschistischen Ideologie sind, wie Hamed Abdel-Samad findet, oder, etwas gemäßigter, einer "Religion, der die Aufklärung noch bevorsteht" (Monika Maron) - [...] mehr

25.11.2014, 10:45 Uhr

Bizarres Denken der Keynesianer Am Ende läuft es auf eine Währungsreform hinaus, sehe ich genauso. Wenn man sich das Vorgehen in Deutschland ab 1948 ansieht, dann ist es eine Währungsreform in Kombination mit einer Art [...] mehr

25.11.2014, 10:03 Uhr

Gelddrucken ist auch keine Lösung Richtige Erkenntnis von Herrn Münchau: "Die Abschaffung des Bargeldes wird unsere Probleme nicht lösen." Falsche Erkenntnis von Herrn Münchau: "Die EZB hätte viel früher und viel [...] mehr

19.08.2014, 10:50 Uhr

Und nun? Was soll Merkel machen? Die Euro-Zone in der bisherigen Form aufgeben will sie nicht (das wollen Sie ja auch nicht), den deutschen Steuerzahlern erklären, dass sie Abermilliarden an Schulden [...] mehr

16.07.2014, 08:09 Uhr

Ein kleiner Spott und schon kommt ein PC-Artikel des Spiegels, dass man nicht nett gewesen sei. Und, ogottogott, was könnte das Ausland denken. Leider, leider ist genau das typisch deutsch. Schade, Spiegel, ich [...] mehr

11.02.2014, 16:25 Uhr

Was erlaube Volk? Das Demokratieverständnis des Herrn Stegner beruht auf einer eher elitären Demokratie: unsere politische Eliten, nennen wir sie mal so, sagen dem Volk, wo es lang geht, und erwarten eilfertige [...] mehr

25.11.2013, 08:09 Uhr

Neinsager? "Deutschland in der Rolle des Neinsagers". Schreibt hier Herr Müller und liegt falsch. Selbstverständlich muss eine verantwortliche Regierung in Deutschland ein klares Nein zu meiner [...] mehr

26.10.2013, 16:05 Uhr

Alle sollen zahlen! Ich auch nicht. Ich und meine Familie waren doch auch nicht Teil der griechischen Zustände, aber zur Kasse gebeten werden wir trotzdem. Für solche Klagen aus dem Ausland scheinen viele Griechen [...] mehr

22.08.2013, 20:19 Uhr

Wie im Kleinen, so im Großen Aufstand der Zahlmeister, weil die die besser gewirtschaftet haben, nun bestraft werden und für die Schldner zahlen müssen. Das werden wir wohl bald auf Euro-Ebene auch erleben. mehr

22.08.2013, 15:09 Uhr

Es gibt hier keinen erreichbaren Konsens mehr So ist es. Die Möglichkeiten "innerhalb" der Währungsunion bzw. der derzeitigen Form, die sie hat, lassen nicht mehr viele Optionen zu. Das ist dann dumm gelaufen für uns alle, wenn die [...] mehr

22.08.2013, 12:34 Uhr

Eine starke Währung ist kein Untergang Mit einer starken Währung, die regelmäßig aufwertet (es muss nicht die Dm sein), würde unser Export gedämft, die Außenhandelsüberschüsse wären nicht so hoch, dafür wären unsere Importe billiger, [...] mehr

22.08.2013, 12:25 Uhr

Dito Und da ist sie wieder, die Abgehobenheit und Realitätsferne: Wenn Sie schreiben, dass auch bei geringer Produktivität, langer Lebensabeitszeit und geringer Wochenstundenzahl und frühem [...] mehr

22.08.2013, 12:05 Uhr

Europa ist kein Bundesstaat "Hätte man z.B. in Spanien": Wie müssen wir uns denn das vorstellen, wenn z.B. in Brüssel im Büro des neuen europäischen Kommissars zur mehr

22.08.2013, 11:49 Uhr

Falsche Sicht Wie immer sind ihre Co-Kommentare wie aus der Schule der Neo-Keynesianer geplaudert, aber leider falsch. Eine Währungsunion, die wie oben von Ihnen selbst beschrieben, fehlkonstruiert ist, [...] mehr

02.07.2013, 12:57 Uhr

Gähn!!! Ja, ja, angeblich wird Griechenland mal wieder unter Druck gesetzt. Welchen Druck wollen die "Euro-Retter denn ausübern, da sie sich doch darauf festgelegt haben, dass Griechenland gerettet [...] mehr

06.06.2013, 07:35 Uhr

Unpolitische Darstellung Wer hat das Nettovermögen in der BRD? Sicher nicht die Mehrheit der Bevölkerung. Wer wird die Schulden, die SIe und Münchau machen wollen (nach dem Krugman-Motto "Prasst euch reich!) [...] mehr

Seite 1 von 21