Benutzerprofil

peter.di

Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 541
Seite 1 von 28
21.09.2019, 23:54 Uhr

Experten beobachten den Trend mit großer Sorge Die Politiker hingegen beobachten den Trend entweder mit großer Gleichgültigkeit oder gar nicht. Sonst würden die Politiker ja die rechtlichen Rahmenbedingungen abschaffen, die dieser Trend ausnützt. mehr

07.09.2019, 20:08 Uhr

Gigantische Umverteilung durch die EZB. Die Geldpolitik der EZB ist hat die Immobilienpreise und in Folge die Mieten durch die Decke. Die Geldpolitik der EZB ist eine gigantische Umverteilung zugunsten der Immobilienbesitzer und der [...] mehr

13.07.2019, 08:17 Uhr

Antimuslimischer Rassismus Die Vorstellung, Religion hätte etwas mit Abstammung zu tun ist voraufklärerisch. Und wie bunt, offen, tolerant, demokratisch die Religion des Islam ist, kann jeder in der fast 60 mehrheitlich [...] mehr

08.07.2019, 15:57 Uhr

Gewinner der EZB Geldpolitik zufriedener als die Verlierer? Echt jetzt Die "ultralockere Geldpoliltik" der EZB ist eine gigantische Umverteilung, u.a. da Immobilienpreise und in Folge Mieten durch die Decke gegangen sind. Gewinner sind Immobilienbesitzer, vor [...] mehr

08.07.2019, 12:06 Uhr

"Nicht alle" meint wie viele? Er halte ein gemeinsames Vorgehen aller EU-Staaten zum Umgang mit auf dem Mittelmeer Geretteten nicht für realistisch, sagte Europastaatsminister Michael Roth dem "Morgenmagazin" der ARD. [...] mehr

05.07.2019, 16:06 Uhr

Die EZB hatte bisher drei Präsidenten: Wim Duisenberg (Niederlande), Jean-Claude Trichet (Frankreich), Mario Draghi (Italien). Und vier Vizepräsideten (aus Frankreich, Griechenland, Portugal und Spanien). Ganz klar, dass jetzt mal jemand [...] mehr

05.07.2019, 09:09 Uhr

Weber war der Kandidat der größten Franktion Also hätte zunächst Weber zur Abstimmung stehen müssen wenn es wirklich um das Prinzip der Spitzenkandidaten gegangen wäre. Dann hätte das Parlament entweder zugestimmt oder abgeleht und alles weiter [...] mehr

29.06.2019, 15:39 Uhr

Cartoons mit islamfeindlichen Klischees, Cartoons arbeiten immer typische Merkmal raus, das ist beim Islam nicht anders als beim Christentum und bei allen anderen gesellschaftliche Relevanten Dingen. Und warum soll man bei einer einer [...] mehr

28.06.2019, 16:45 Uhr

Warum nennen wir die EU nicht gleich Deutsch-Europa? Vermutlich deswegen weil es Quatsch wäre das zu tun, nur weil bei ein paar Posten Personen mit dt. Staatsbürgerschaft im Gespräch sind. mehr

18.06.2019, 13:15 Uhr

Gigantische Umverteilung Die ganze Euro-Dauerrettung ist eine gigantische Umverteilung. Gewinner sind die Immobilienbesitzer. Verlierer die Mieter, Sparer und Rentensysteme. Und es geht immer weiter, die EZB kommt aus [...] mehr

22.05.2019, 12:14 Uhr

nicht Anfang vom Ende des europäischen Rechtspopulismus Und leider ist es auch nicht der Anfang vom Ende der europäischen Korruption (darum gibt es in dem Video ja, um Korruption). Berliner Filz, Kölner Klüngel, Münchner Spezitum usw. haben ja mit [...] mehr

22.02.2019, 17:14 Uhr

die Agenda 2010 schöngeredet haben Ich glaube, es wirkt bis heute bei allen Themen, bei denen die ÖR Medien irgendetwas an der jeweiligen Politik schöngeredet haben bis heute. Nur nicht unbedingt gut. Sogar ausdrücklich schlecht. [...] mehr

18.02.2019, 19:25 Uhr

Unbekannt war mir auch die linksliberale Politik "Unbekannt war mir auch die linksliberale Politik der Kürzungen im Bildungssystem." Die Bildungssysteme sind Ländersache und an den Pisastudien hat man den Vergleich der Bundesländern und [...] mehr

16.02.2019, 08:40 Uhr

Wahlkampfhilfe der Kanzlerin "Dass sie in den ostdeutschen Bundesländern nicht auftreten soll, liegt vor allem an den Erfahrungen der CDU mit aggressiven Gegendemonstrationen des AfD-Milieus im Bundestagswahlkampf." [...] mehr

11.02.2019, 19:01 Uhr

Genossen berauschen sich am Linksruck Die SPD macht jetzt Opposition zu ihrer eigenen Regierungspolitik und berauscht sich daran. Und solange man de facto in der Opposition ist ist je egal, ob die Politik an der man sich selber berauscht [...] mehr

11.02.2019, 18:53 Uhr

Es war ein deutscher Sonderweg D.h. wenn der richtig war, dann war umgekehrt die Politik aller anderen europäischen Länder, und auch die aller anderen westlichen Länder der Welt, falsch. Was ich schlicht für eine vollkommen absurde [...] mehr

16.01.2019, 22:02 Uhr

alles, was Journalismus in liberalen Demokratien ausmacht "denn diese Leute kämpfen gegen alles, was Journalismus in liberalen Demokratien ausmacht." Nämlich die Deutungshoheit. Das "sagen was sei" mehr

11.12.2018, 22:29 Uhr

nach einer solchen Zeit einen Neuantrag auf Aufnahme in die EU stellen Falls es die EU dann überhaupt noch gibt. So richtig große Begeisterung für "Europa" scheint es ja eigentlich nur noch in Deutschland zu geben. Und dabei ist es gerade die deutsche [...] mehr

11.12.2018, 21:02 Uhr

Demütigung von Polit-Clowns "Zwar dürfte die Vorstellung, dass britische Polit-Clowns wie Boris Johnson, Nigel Farage oder Jacob Rees-Mogg in einem zweiten Referendum gedemütigt werden, für manchen in der restlichen EU [...] mehr

22.10.2018, 06:48 Uhr

Wie dunkel und finster "den Euro zu Fall brächte, "dann wird es finster auf dem Kontinent". Ach ja, wie dunkel und finster war doch die Zeit der EWG mit den nationalen Währungen. Es gab ständig Streit, [...] mehr

Seite 1 von 28