Benutzerprofil

frankhertel1

Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 34
Seite 1 von 2
30.05.2016, 18:19 Uhr

Da haben Sie wahrscheinlich Recht. Trotzdem ist es jederzeit jedem Menschen (auch Ausländern) in Deutschland erlaubt, sich gegen Angriffe auf sich oder Nahestehende mit Gewalt zu wehren. Laut [...] mehr

30.05.2016, 15:34 Uhr

Lego macht Spaß Vielen Dank für den wunderbaren Artikel und Gratulation zum zweiten Kind. Ich habe auch einen Sohn, der ganz verrückt nach Lego ist, und ganz bestimmt spielen da auch die kleinen Waffen eine gewisse [...] mehr

04.11.2011, 16:21 Uhr

Welche Demokratie? Die Demokratie wird überbewertet, sagte Helmut Schmidt zwischen der vierten und der fünften Zigarette beim Interview mit Günter Jauch. Die deutschen Medien dachten daraufhin, dass Schmidt langsam [...] mehr

01.11.2011, 18:57 Uhr

Papandreou sollte zurücktreten Bravo, Herr Papandreou! Das kann man auch ironisch verstehen. Natürlich ist es immer eine schöne Sache, wenn man sich an die Demokratie hält. Wer will ernsthaft den Griechen verbieten über irgendetwas [...] mehr

01.11.2011, 13:24 Uhr

Frage Warum machen wir dann nicht auch in Deutschland eine Volksabstimmung über die Hilfen für Griechenland? mehr

31.10.2011, 16:57 Uhr

Biopolitik Der Staat konzentriert sich auf solche Dinge wie die angesprochenen, weil er in den harten Bereichen nichts mehr entscheiden darf. Für den Staat sind Rauchverbot, Elterngeld, Pflegegeld, [...] mehr

28.10.2011, 13:56 Uhr

Machtwechsel Man kann natürlich so tun als sei der letzte Beschluss von Merkel ein großer Befreiungsschlag. Letztlich ist es aber die Kapitulation eines Eurolandes. Ein Euroland ist pleite. Griechenland zahlt die [...] mehr

27.10.2011, 19:31 Uhr

Finanzkraft Nein Danke. Bei mir kommt das Geld vom Gläubiger. "Finanz-Fukushima"- was für ein schöner Griff in die Metaphernkiste. Herzlichen Glückwunsch, Herr Augstein, Sie versuchen hier die Atomkraftgegner auch gegen die Banken und gegen den [...] mehr

20.10.2011, 18:19 Uhr

Bloß keine Mauer mehr! Wie ich schon sagte: Zum Kapitalismus gehören Krisen dazu. Die sind natürlich nicht in zwei Monaten beendet, sondern womöglich erst in zehn Jahren. In dieser Zeit erleben viele Menschen das [...] mehr

20.10.2011, 14:40 Uhr

Der Genosse setzt Stein auf Stein Lieber Herr Augstein, nachdem Sie sich letze Woche mit den Berliner Brandanschlägen auf die Bahn solidarisiert haben, erklären Sie heute, dass die freien Märkte abgeschafft werden sollten. Es ist [...] mehr

20.10.2011, 11:25 Uhr

Scheißleben gibt es überall Ich kenne Altötting zufällig sehr gut, weil ich da ganz in der Nähe wohne. Es ist ein kleines Städtchen mit einer Wallfahrtskirche, die weltbekannt ist. Das Herz von Bayerns "Märchenkönig" [...] mehr

19.10.2011, 21:01 Uhr

Ein Blick auch in die deutsche Zukunft? Die Auswirkungen der politschen Fehler der letzten Jahrzehnte sind in Griechenland jetzt zu sehen. Vielleicht kommt es noch viel schlimmer. Kann so ein Szenario auch Deutschland bedrohen? Die Kürzung [...] mehr

19.10.2011, 09:22 Uhr

Wir sind alle Nonkonformisten "Warum nur beschreibt Frau Silke nur wieder die Aufsässigen von links? Die mit den Rauschebärten und langen Haaren, die Punks die mit Absicht arbeitslos sind etc. Das ist doch so [...] mehr

18.10.2011, 15:55 Uhr

Ab ins Bett! Der Westen verliert im Moment überdeutlich seine Vormachtsstellung an dynamischere Regionen der Welt. Frau Berg beschreibt treffend die Gefühlslage der heute im Westen lebenden Menschen. Diese [...] mehr

17.10.2011, 14:42 Uhr

Don´t cry. Work! (Rainald Götz) Nachdenken war noch nie die Stärke von Demonstranten und Berufsempörten. Lieber verlässt man sich auf das, was simpel in den Talk-Shows heruntergebetet wird. Zur Zeit sagen alle, dass die Banken [...] mehr

16.10.2011, 19:38 Uhr

Billige Kritik Jetzt sind die Banken schuld. Irgendeiner ist immer schuld, nur niemals unsere Politiker. Diese Krise ist nur zum Teil eine Bankenkrise. Sie wurde nur zum Teil von gierigen Managern ausgelöst. Ein [...] mehr

15.10.2011, 18:59 Uhr

Die digitale Revolution Dass man in Berlin gleich das erste kleine Zelt weg geräumt hat, zeigt, wie stark so ein Protest in Deutschland unterdrückt würde, wenn er denn ägyptische oder spanische Maßstäbe anstreben wollte. Die [...] mehr

14.10.2011, 21:51 Uhr

Etablierte Feuilletonisten werden unbedeutender Ich habe als Schriftsteller in meinem einzigen Buch bislang auch zu oft "ich" gesagt, um im deutschen Blätterwald ein warmes Plätzchen zu bekommen. Tatsächlich macht sich in Deutschland ein [...] mehr

13.10.2011, 21:11 Uhr

Brandanschläge sind Brandanschläge Ein wirklich aufrüttelnder Artikel. Respekt! Die Menschen beginnen sich zu wehren, auch wenn die "Täter" gar nicht genau verbalisieren können, was sie eigentlich wollen. Das tun dann ja [...] mehr

10.10.2011, 20:09 Uhr

Die Meinungsdiktatur [Es herrscht doch überall eine Meinungsdiktatur, der sich anpassen muss, wer Karriere machen will. - In der Politik (Fall Bosbach) - In der Hochfinanz. - In grossen Unternehmen - Im [...] mehr

Seite 1 von 2