Benutzerprofil

dukatenjunge

Registriert seit: 26.07.2011
Beiträge: 110
Seite 2 von 6
01.07.2015, 20:58 Uhr

Auch hier wird unsere "unabhängige" Gerichtsbarkeit wieder einmal gar nichts machen. mehr

29.06.2015, 18:31 Uhr

Stimmt, denn die Völker Europas sind in Wahrheit noch gar nicht reif für Europa, sondern immer noch nationalstaatlich orientiert. Dies zu ignorieren war der Kardinalfehler der Europa-Ideologen. Real [...] mehr

25.06.2015, 14:59 Uhr

Wie hoch wird wohl der Respekt sein, wenn Merkel nicht zahlt? Es geht doch gar nicht um Respekt, sondern nur um die Freigabe der Gelder. Die Scheckbuchpolitik a la Kohl sollte längst ein Ende haben. mehr

25.06.2015, 11:47 Uhr

Eine Korrelation "Nicht verheiratete Paare trennen sich deutlich häufiger, wenn ein Partner in Leiharbeit beschäftigt ist oder wenn beide Partner atypische Jobs haben." ist noch keine Kausalität. mehr

24.06.2015, 19:08 Uhr

Vielleicht sollte man diesem Wirtschaftsprofessor mal sagen, daß bei höheren deutschen Löhnen nicht etwa die Griechen die Geschäfte machen, sondern der Rumäne, der Chinese oder noch ein anderer. mehr

24.06.2015, 12:09 Uhr

Gut so, da dürfte sich der IWF gegen die Schönrechner wie Juncker durchgesetzt haben. mehr

22.06.2015, 18:39 Uhr

Ich habe mehr Hoffnung daß irgendwelche Syriza-Hardliner im griechischen Parlament das traurige Schauspiel beenden, als zu den Abnickern im deutschen Bundestag. Letztere winken im Prinzip alles ab, was man ihnen vorlegt. mehr

21.06.2015, 18:16 Uhr

Pssst, ich verrate jetzt mal ein Geheimnis: Europas Völker wollen gar keinen Euro-Staat. mehr

21.06.2015, 09:53 Uhr

Abgesehen davon daß Frau Schwesig wie üblich einmal wieder ihren Blinkwinkel rein auf Frauen verengt, obwohl die Kinderwunschquote von Männern (ja, die braucht man tatsächlich für die Zeugung, ehrlich!) inzwischen auf [...] mehr

20.06.2015, 13:05 Uhr

GUt ist? Und warum sollte unsere zukünftige Generation als Zinsvieh herhalten müssen? Oder wer soll die mehr als 300 Mrd. Euro zahlen? mehr

18.06.2015, 15:45 Uhr

Was hindert die Griechen jetzt daran ihr Renten jetzt selbst zu finanzieren? mehr

16.06.2015, 18:21 Uhr

Nicht der böse Neoliberalismus ist schuld, sondern das ungehemmte Schuldenmachen der Griechen. mehr

15.06.2015, 13:56 Uhr

Herr Münchau schreibt leider nur die halbe Wahrheit, denn nach dem Schuldenschnitt wollen die Griechen ja weiterfinanziert werden. Und das ist eben der Unterschied zum rationalen Vorgang bei einer Bank: Letztere [...] mehr

08.06.2015, 18:49 Uhr

Der ist doch ohnehin weg, warum also jetzt nicht den Stecker ziehen, anstatt sich mit den Athener Hütchenspielern rumzuschlagen? Sollen die halt die ein oder andere Insel an uns verkaufen um ihre [...] mehr

05.06.2015, 18:29 Uhr

Griechenland ist seit 1815 in 51% aller Jahre entweder bankrott oder in Umschuldung gewesen. Und wenn 300 Mrd. reingepumpte Euro bislang nicht dafür gesorgt haben diesen "Staat" funktionsfähig zu machen, werden es 11 [...] mehr

05.06.2015, 17:46 Uhr

Großes Theater, sonst nichts. Auch die nächsten Milliarden werden, ebenso wie das 3. Hilfsprogramm und der absehbare Schuldenschnitt vom Bundestag locker durchgewunken. mehr

05.06.2015, 10:42 Uhr

Alle bekommen das gleiche Gehalt? Dann ist die Leistung oder die Ausbildung also egal? Willkommen im Sozialismus. mehr

04.06.2015, 15:20 Uhr

Tja, Herr Augstein, nur hätte der Leser sich bestimmt gewünscht, Sie hätten eine Alternative zur (angeblichen) Austeritätspolitik anzubieten gehabt. mehr

29.05.2015, 10:55 Uhr

Ja, die Firma bei der ich arbeite, sucht auch händeringend Fachkräfte, insgesamt 80. Natürlich alle befristet, entweder zum Branchen-Dumpingmindestlohn (13 Euro) oder gleich auf Honorarbasis auf Abruf. Natürlich gibt es keinerlei [...] mehr

28.05.2015, 18:58 Uhr

Ich arbeite als angestellter Dozent in der Erwachsenenbildung. Obwohl wir im Auftrag des Staates Unterricht erteilen, bekommen nahezu alle Beschäftigten der Branche trotz verpflichtendem Hochschulabschluß [...] mehr

Seite 2 von 6