Benutzerprofil

kettensprenger

Registriert seit: 01.09.2011
Beiträge: 64
Seite 1 von 4
01.05.2018, 16:35 Uhr

Schnapsidee Finanztransaktionssteuer Die Idee der Finanztransaktionssteuer - auch bekannt als Tobin-Steuer - stammt von 1972. Sie scheitert seit einem halben Jahrhundert und wird weiter scheitern, weil sie nur global funktionieren würde. [...] mehr

01.05.2018, 16:05 Uhr

Eine Frage des Modells! Es ist eine Frage des Modells! Das einzige Modell, das sie genannten Probleme nicht hat, idst das "Steuerspar-BGE", das zu 100% von der Wirtschaft bezahlt wird. Das Schlüsselelement darin [...] mehr

11.02.2018, 02:24 Uhr

Das Establishment wird nervös An Herrn Müllers Analyse ist praktisch jeder Punkt völlig falsch. Merkel sagte selbst: "Auf die eigentlich drängenden Fragen haben wir keine Antworten." (siehe Wikiquote) Merkel und Groko [...] mehr

07.08.2016, 11:44 Uhr

Golfplatz Umfragen 82% der Deutschen sollen "laut Umfrage" mit ihrer finanziellen Situation zufrieden sein? Wo hat diese "Umfrage" stattgefunden? Auf einem Golfplatz? Auf Grundlage solcher [...] mehr

15.05.2016, 23:32 Uhr

Kaufkraft, Kaufkraft, Kaufkraft Der unübersehbare Grund, dass Unternehmen nicht mehr investieren, liegt außerhalb der Käseglocke hochbezahlter Professoren: Wenn die Kaufkraft der Kunden stagniert, gibt es keinen Grund für [...] mehr

15.03.2016, 09:38 Uhr

Massenproduktion gehört Robotern Mercedes kann man nicht ernst nehmen. Von der S-Klasse werden in Deutschland jährlich irrelevante rd. 800 Stück verkauft. Solche Mini-Nischen sind für den Arbeitsmarkt bedeutungslos. Die Zukunft [...] mehr

01.03.2016, 11:47 Uhr

Was tun, wenn ohne Insolvenz Gehalt ausbleibt? Was kann ein Arbeitnehmer tun, wenn der Chef kein Gehalt zahlt, er auf vorübergehende Probleme verweist und er seine Mitarbeiter drängt, auf das Gehalt zu warten, damit die Insolvenz vermieden werden [...] mehr

28.01.2016, 11:14 Uhr

2.000 € problemlos finanzierbar Das "BGE 2.0" in Höhe von 2.000 € monatlich ist als Steuersparmodell von der deutschen Wirtschaft problemlos finanzierbar. Einfach "bge 2.0" googeln für mehr Infos. mehr

21.01.2016, 15:17 Uhr

Neues Wirtschaftssystem Es sieht in der Tat übel aus für die Alterseinkünfte. Es sei denn, wir brechen aus den Beschränkungen des derzeitigen Wirtschaftssystem aus und wechseln z.B. zu bandbreitenmodell.de mit seiner hohen [...] mehr

08.01.2016, 23:53 Uhr

Die Lösung des Problems Die Lösung des Problems ist die regionale Verknüpfung von Umsätzen und Arbeitsplätzen mit bandbreitenmodell.de. Wir haben keine Krise. Krisen sind vorübergehend. Die Ursachen liegen im System und [...] mehr

02.01.2016, 09:15 Uhr

BGE als Steuersparmodell Beim "BGE 2.0" (googeln) gäbe es das Gegenargument der Unfinanzierbarkeit nicht. Es wird als Steuersparmodell zu 100% von der Wirtschaft finanziert, die aufgrund des Bandbreitenmodells nicht [...] mehr

31.12.2015, 14:58 Uhr

Bge 2.0 Es ist bedauerlich, dass BGE-Diskussionen immer auf die alten steuerfinanzierten Modelle verengt werden, die entweder unfinanzierbar oder viel zu gering sind und zudem (wie bei Götz Werner) als [...] mehr

31.12.2015, 07:30 Uhr

Hauptursache Uni Das eigentliche Problem liegt in der Uni bzw. Bildungspolitik. Was hat z.B. Mathe im Studiengang "Wirtschaftspolitischer Journalismus" zu suchen? Viele Studiengänge werden mit irrelevanten [...] mehr

29.12.2015, 04:24 Uhr

Arbeitsmarkt umdrehen Man kann dem Artikel nur zustimmen, dass wir in Deutschland nach wie vor einen Arbeitgebermarkt haben, in dem die Arbeitgeber mit völlig überzogenen Anforderungen nur die Rosinen aus einem riesigen [...] mehr

15.12.2015, 11:32 Uhr

Klassenjustiz Diese Woche berichtete der Spiegel über Banker, die durch Betrug Schäden in Höhe von rd. 10 Milliarden (!!!) Euro verursachten. Bin gespannt, ob die auch Haftstrafen erhalten. Oder gilt weiterhin die [...] mehr

06.12.2015, 12:03 Uhr

Musik ist Kunst Musik ist Kunst. Kunst kann man nicht objektiv bewerten, sondern nur subjektiv empfinden. Deshalb sind übrigens auch Benotungen von Kunst in der Schule ein Zeichen dafür, dass Bildungspolitiker und [...] mehr

05.12.2015, 11:52 Uhr

Keine freien Wahlen = keine Demokratie Wer sich darüber freut, dass kleine Parteien an der Teilnahme von Wahlen gehindert werden, darf sich nicht darüber wundern, dass politische Alternativen in Deutschland keine Chancen haben und [...] mehr

11.05.2014, 23:04 Uhr

Augen feste zu Ach, der Müller. Sobald jemand offenbart, daß der Kapitalismus die Gesellschaft zerstört, kommt die vorhersehbare Leugnung der Fakten mehr

22.04.2014, 19:06 Uhr

10-Tage-Woche Sechs-Tage-Woche geht ja nun gar nicht mehr. Wer global wettbewerbsfähig sein will, muss 10 Tage pro Woche arbeiten, 40 Stunden täglich, und den Unternehmen dafür auch noch Geld zahlen. Und wenn [...] mehr

21.04.2014, 20:10 Uhr

nicht nachbessern Daß die Mächtigen solche Instrumente der Unterdrückung der Bürger überhaupt kaufen (und das auch noch auf Kosten der Bürger) ist vollkommen absurd. mehr

Seite 1 von 4