Benutzerprofil

abtg.d

Registriert seit: 12.10.2011
Beiträge: 166
Seite 1 von 9
29.05.2016, 21:47 Uhr

Versteht man in der Presse die deutsche Sprache nicht? Oder will man sie in manchen Fällen einfach missverstehen? Die KZ-Rede von Pirincci ist ja wohl noch in frischer Erinnerung. Also was hat Gauland gesagt? Er "äusserte sich zur Angst mancher [...] mehr

11.02.2016, 07:59 Uhr

Ihr Reflux hat von selbst "gestoppt", oder er war nicht so schlimm. Denn mit Ingwer können Sie keinen Reflux "stoppen" - eher hervorrufen. Ingwer ist bei Reflux pures Gift. mehr

16.07.2015, 08:47 Uhr

Alternativvorschläge: Ohnehin garantiert ja jeder Deutsche - Mann, Frau, oder Kleinkind - mit ca. 2800 Euro für die Griechen. Das ist zwar schon viel mehr, als viele Deutsche im Monat verdienen, aber wir wollen doch [...] mehr

14.07.2015, 12:52 Uhr

Lustig ... und aus seinem Land, sowie aus den USA (die damals übrigens Kalifornien nicht ausgebailt haben) werden die 'social media' mit Posts überschwemmt, die die deutsche Mitleidlosigkeit mit Griechenland [...] mehr

14.07.2015, 08:35 Uhr

Etwas über 900 am Telefon Befragte... sollen ein repräsentatives Bild der deutschen Meinung abgeben. Das ist sehr - sagen wir es mal nett - "optimistisch" von Infratest. Erstens sind Telefon-Umfragen ohnehin schon problematisch, [...] mehr

12.07.2015, 20:45 Uhr

Der Artikel beweist eins ganz klar: Dass die meisten Journalisten in Parallel-Welten leben. Das hat eine Reihe von Gründen, nicht zuletzt darin, dass es viel leichter ist, irgendetwas aufgrund einer ideologischen Grundausrichtung zu [...] mehr

12.07.2015, 15:29 Uhr

Letzt Hoffnung: Die List der Vernunft Wenn Syriza jetzt damit durchkommt, können wir nur noch auf M5S, Podemos, und Front National hoffen. Die machen dann in ein paar Monaten diesem Euro-Zirkus endgültig den Garaus. Auch wenn man sie [...] mehr

09.07.2015, 16:54 Uhr

@regula, Keynesianer werden nicht mit dem Denken anfangen. Sektierern ist das fremd. Sie sind nicht realitätsfähig. mehr

09.07.2015, 16:03 Uhr

Beim Schuldenschnitt von 1953 wird einiges vergessen nämlich zum Beispiel, dass Deutschland durch die Demontagen und die riesigen Gebietsabtretungen erhebliche Leistungen auf die ohnehin politisch "aufgeblasenen" Schulden erbrachte. Auch die [...] mehr

07.07.2015, 19:22 Uhr

Bei einem Grexit gibt es eine Weltwirtschaftskrise Und weil dies so ist, haben die USA, Japan, China, INdien, und alle BRIC-Staaten Griechenland schon reichlich finanzielle Hilfe angeboten. Oder habe ich das falsch mitgekriegt? Wenn wirklich bei einem [...] mehr

07.07.2015, 13:33 Uhr

Was passiert denn nach einem Schuldenschnitt? Ohne Reformen werden sie ad infinitum mehr Geld ausgeben als sie haben. Bis sie bald wieder vor der gleichen Situation stehen wie jetzt. Dabei macht es letztlich keinen Unterschied, ob sie nach einem [...] mehr

07.07.2015, 09:17 Uhr

Südländer können nicht mit Deutschland in Wettbewerb treten? Im Prinzip hätten sie das schon gekonnt. Nur, während wir in der Finanzkrise Lohnzurückhaltung praktizierten, die uns ja auch recht unzerzaust durch die Krise geführt hat und erst jetzt - zu Recht - [...] mehr

05.07.2015, 19:29 Uhr

Griechenland implodiert nach Grexit - na und? Im Bundestag ist gerade über legale Sterbehilfe debattiert worden. Hinter allen Disputanten stand die Überzeugung, dass es ein Recht auf Sterben gibt. Wenn die Griechen ihren Grexit wollen, sollte man [...] mehr

05.07.2015, 16:11 Uhr

Hier verkennt man die taktische Raffinesse von S. Neid Ich finde es bewundernswert, wie sie es in kurzer Zeit geschafft hat, ihren Spielerinnen anzutrainieren, den Ball beim Erstkontakt erst einmal mehrere Meter weit abspringen zu lassen. Das muss den [...] mehr

05.07.2015, 13:29 Uhr

FDP-light à la Lucke ist völlig sinnlos denn der Zombie FDP ist ja gerade dabei, am Sargdeckel zu kratzen. Deutschland - in seiner ganzen Linkslastigkeit des Parteienspektrums (3 linke Parteien, rechts davon nur die CDU, die unter Merkel [...] mehr

04.07.2015, 12:03 Uhr

Völlig unsinniger Artikel Wenn Staatsschulden in den Augen der griechischen Keynesianer nicht so tragisch sind, warum fordern sie dann mit solcher Vehemenz einen Schuldenschnitt?! Es geht hier gar nicht um Keynes. Es geht [...] mehr

04.07.2015, 06:41 Uhr

Ein paar hundert Demonstranten... sind für eine Nachricht im Spiegel gut. Naja, wir kennen unseren Spiegel ja. Hätten ein paar tausend gegen weitere Griechenhilfen demonstriert, würde man hier nichts darüber lesen. mehr

03.07.2015, 20:53 Uhr

Früher... so in den 60iger Jahren (ja, ich bin so ein alter Sack) war der Spiegel noch berühmt für seinen politischen Durchblick. Jetzt kann man diese Zeitschrift eigentlich nur noch lesen, wenn man sich [...] mehr

03.07.2015, 11:57 Uhr

"Uns" gehen Gas, Kohle und Öl aus? Weil wir es nicht fördern? Was für eine irrwitzige Argumentation. Öl und die anderen Energieträger gibt es zuhauf auf dem Weltmarkt. Haben Sie sich [...] mehr

02.07.2015, 16:51 Uhr

Genial wie immer, der Herr Augstein. Und logisch. Geld ist schlecht. Nur kommt mir da der Gedanke, wir können wir unseren griechischen Freunden so etwas Böses geben? Das wäre ein Danaer-Geschenk. Das dürfen wir nicht. Also geben wir ihnen besser [...] mehr

Seite 1 von 9