Benutzerprofil

jeanduchamp

Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 35
Seite 1 von 2
27.01.2019, 18:20 Uhr

Zynismus kennt keine Vernunft Der Titel des Artikels mag dem Autor als kluges Wortspiel aus der Feder geflossen sein, ist aber Nonsense. Zynismus ist ein strategischer Begriff und ist mit Vernunft nicht zu paaren. Was die beiden [...] mehr

18.05.2018, 19:11 Uhr

Spoiler Der lahmende Vergleich Böhmermann-Mey ist hier gefischt: Dieter Hildebrandt hat Reinhard Mey in den späten 70ern mal als den Heino fürs Dritte Programm geschmäht. Mey, der schlagersingende Chansonnier [...] mehr

07.12.2017, 23:49 Uhr

Beatles oder Stones ist so'ne klassische Frage auf Partys, wenn es spät wird. Meine Antwort: Coltrane oder vielleicht auch Miles. A Love Supreme statt Satisfaction oder Yellow Submarine. McCoy Tyner nicht vergessen, er [...] mehr

28.09.2017, 23:50 Uhr

Check out Wer wirklich die Einmaligkeit von Joy Flemings Stimme hören will, sollte sich mal die ersten Platten von Joy Unlimited (1969-72) anhören. Noch keine Schlager. Ich empfehle z.B. "I hold no [...] mehr

27.09.2017, 14:15 Uhr

Da fehlt noch eine Kleinigkeit Luxemburg kommt in dem Ranking nicht vor. Wahrscheinlich, weil das Ergebnis den Rahmen sprengen würde? mehr

11.05.2017, 13:40 Uhr

Gepflegtes Schenkelklopfen Herr Schmidt hatte seine Zeit, besonders am Anfang als er sich auf erfrischende Art mit der Conditio humana beschäftigte. Was ich seit den 90ern gesehen habe, ist als Humor getarnter empathiefreier [...] mehr

04.03.2017, 10:21 Uhr

So geht Proletariat im ästhetischen Kapitalismus. Hat jetzt nichts mit den Schuhen tu tun. mehr

13.10.2016, 16:55 Uhr

Historisch Mal Hand aufs Herz, Bob Dylan ist doch eher gut für die Geschichtsbücher der Popkultur. Mit meinen jetzt 60 fand ich seine Musik und Texte schon immer eine Generation über mir. Die Welt ist gerade [...] mehr

31.08.2016, 11:20 Uhr

Mittelalter? Das Mittelalter war im besprochenen Zeitraum bereits erledigt oder habe ich in der Schule was verpasst? mehr

17.08.2016, 20:09 Uhr

Warum so getroffen, Herr Lobo? Der zitierte Abschnitt ist mindestens so schlau, wie vieles, was man gerne von Ihnen liest. Interessant, den aktuell grassierenden Spieltrieb mit dem Ausgrenzen eines [...] mehr

04.08.2016, 17:11 Uhr

Identität Selber habe ich irgendwann die Staatsbürgerschaft des Landes angenommen in dem ich lebe, arbeite und wählen möchte. Die alte habe ich zurückgegeben. Wenn wir mal beschreiben, das 'Identitätsbildung' [...] mehr

12.05.2016, 15:59 Uhr

Anstrengend bei seinen Konzerten ist nicht nur das Repetitive, sonders auch seine ignorante "Altersweisheit". Er redet gern und viel, verpackt dabei esoterisch und in massloser Selbstüberschätzung, was [...] mehr

24.02.2016, 15:46 Uhr

Symptom und Krankheit Die "Internethetze", bzw. die empathiefreie Rede ist ein Symptom einer in der Psychologie hinlänglich beschriebenen Krankheit: Der Narzissmus. Schauen Sie sich etwa mal die Seite von Frau [...] mehr

08.12.2015, 17:15 Uhr

Verdruckst wird hier ein zu prüfender Sachverhalt zum Entwickeln von (Horror-)Szenarien von Herrn Fleischhauer seinen Fans aufgetischt. Er liefert die Kontur, die dann ausgemalt werden darf oder anders [...] mehr

10.11.2015, 13:55 Uhr

So funktioniert Kultur Als Buchhändler hätte ich auch einfach mal keine Lust den Namen des Autors ständig in meinen Regalen oder auf den Tischen lesen zu müssen. Spätestens seit seinem Auftritt bei dem Dresdner Klübchen [...] mehr

12.05.2015, 15:13 Uhr

Es muss nicht unbedingt Bélem sein In den vielen alterwürdigen und eher ruhigen Cafés der Hauptstadt selbst bekommt man mindestens die gleiche Qualität, auf Wunsch kalt oder lauwarm. Fern von den Warteschlangen und dem anstrengenden [...] mehr

01.02.2015, 11:26 Uhr

Politische Esoteriker Ich mag Frau Berg's Schreibe, ihr Stilmittel der naiven Verwirrtheit, genauer hier: die Frage nach des Zaren neue Kleider. Die wachsende Zahl der Putinversteher betet dagegen immer wieder nur zwei [...] mehr

28.01.2015, 08:29 Uhr

Psychoanalyse Zitat: "Sie zieht sich in eine imaginäre Welt zurück und reagiert auf Zumutungen mit Trotz und Abwehr." Da der Autor sich neuerdings gelegentlich auf die Psychoanalyse bezieht, sollte auch [...] mehr

26.01.2015, 14:43 Uhr

666 heißt das Album, habe es gerade mal abgestaubt und The Four Horsemen gehört. Geile Gitarre. mehr

29.12.2014, 17:51 Uhr

Was soll das denn an dieser Stelle? Irgendwie muss ich mir gerade die Augen reiben. Da ist doch nun wirklich nichts dran. Viel Material, viel Energie, aber sonst nicht mehr als die altersübliche Streetart-Attitüde. Die Galerien, in [...] mehr

Seite 1 von 2