Benutzerprofil

Frank Möller

Registriert seit: 31.10.2011
Beiträge: 97
Seite 1 von 5
21.12.2016, 11:16 Uhr

100% Trefferquote So lange Prof. Sinn beim Warnen mit dabei ist, kann eigentlich nichts passieren. Obwohl es wissenschaftstheoretisch nicht begründbar ist, sollte man nach ca. 40 Jahren verläßlicher Fehlprognosen und [...] mehr

27.07.2015, 23:46 Uhr

Wenigstens einige Grundkenntnisse wären nicht hinderlich. In der BRD werden Löhne im Durchschnitt ähnlich hoch besteuert wie Gewinne, da die Löhne ja steigen sollen - was in der Tat wesentlich schwerer politisch zu initieren ist, [...] mehr

21.07.2015, 23:21 Uhr

yes and no Der Wirkungszusammenhang ist im Kern schon so, wie Sie es beschreiben, allerdings muss das Geld ja nicht ins Ausland, allerdings weitgehend schon, sonst sinken die langristigen Zinsen auch ohne [...] mehr

21.07.2015, 23:10 Uhr

Äpfel und Birnen Ad 1 Vergleichen kann man erstmal systematisch nur vergleichbare Wirtschaftsräume. Ergo erst Euroland mit USA und dann unter vielen Einschränkungen BRD und USA. Da Sie schon geschaut haben, [...] mehr

21.07.2015, 22:40 Uhr

Genau, nix anderes behaupte ich doch auch, ob nun von Stiglitz modelltheoretisch oder von Mandelbrot erst mathematisch analytisch und dann empirisch; bis zum erneuten verifizierbaren Beweis des [...] mehr

21.07.2015, 18:58 Uhr

Nö, nix mit Gleichgewicht und eine Tendenz dazu gibt es auch nicht. Das ist zwar Jahrzentelang so unwidersprochen gelehrt worden, stimmt aber trotzdem nicht. Die unsichtbare Hand trifft in der Regel nicht. Von Neuman hat [...] mehr

21.07.2015, 18:40 Uhr

Wie misst man denn Erfolg Also ich würde vorschlagen, entweder am Wachstum BIP/Kopf oder, wenn einem die Einnahmen, der im Schnitt ohnehin wohlhabenden Kapitaleinkommensbezieher nicht so fürchbar wichtig sind, dann am [...] mehr

21.07.2015, 18:25 Uhr

Redundanz Das klingt nach furchtbar schwer nachgedacht ist aber Quatsch, so ein Blödsinn hat mir mal vor ca. 30 Jahren schon mal der berühmte Friedmann Schüler Robert E. Lucas erzählt, er behauptete es gäbe [...] mehr

21.07.2015, 18:00 Uhr

Naja im Rückblick verklärt sich manches Also so toll hat das auch wieder nicht geklappt, die Allokationsstörungen durch die Aufwertungsrunden, die dann noch regelmäßig durch das Jojo-Baumeln der DM Leitwährung zum richtigen Geld dem [...] mehr

21.07.2015, 13:40 Uhr

Das geht nicht Wirtschaftspolitik ist doch nicht wie atmen oder laufen wenn der Löwe kommt. Sie und jeder andere haben immer eine Theorie über die Welt im Kopf, wenn Entscheidungen dieser Art getroffen werden, [...] mehr

21.07.2015, 13:29 Uhr

Begriffsverwirrung Also ein gewisses Maß an interner Abwertung, die unmittelbar deflationäre Impulse auslöst war tatsächlich unvermeidbar, allerdings meint Deflation hier z.B. die Senkung von Löhnen bis zu einer [...] mehr

21.07.2015, 13:08 Uhr

Ideologie Das ist doch keine Frage der Ideologie; man misst die Veränderung Geldmenge über die Zeit und die Veränderung der staatlichen Gesamtnachfrage über den Zeitraum und wenn nicht beide einen [...] mehr

21.07.2015, 12:51 Uhr

Ja auch das Ich entsinne mich aber, ich glaube im Economist, gelesen zu haben, das beider Einfluss `rausgerechnet` wurde und dann bleibt es dabei, gerade weil die Zentralbanken nahezu identisch reagiert [...] mehr

21.07.2015, 12:37 Uhr

Stimmt, wo Sie recht haben, haben Sie recht. mehr

21.07.2015, 12:35 Uhr

Hartnäckig Sie lassen ja nicht so schnell locker, ich habe jetzt keine Zeit mehr, in der Regel hole ich die Daten meist aus dem Gedächnis, vielleicht schaffe ich es später noch mal in einer seriöseren Quelle [...] mehr

21.07.2015, 12:19 Uhr

Stereotypen Ich habe freundlich versucht Ihnen zu erklären, dass das was Krugman den Japanern geraten hat, so nie angewandt wurde, weil zum Beispiel eine lange Zeit weitgehend unabhägige Zentralbank, die ihr [...] mehr

21.07.2015, 12:10 Uhr

Mal nachlesen Die Theorie des rationalen Verhaltens ist noch toter als die Annahme der immer effizienten Märkte - gar Finanzmärkte, wann haben Sie den das letzte Mal was zur Ökonomie gelesen - 1982? [...] mehr

21.07.2015, 11:57 Uhr

Was kommt von was? Sehen Sie sich die Zahlen doch mal an, Osborne hat knallharte Austerität gefahren und trotzdem sind die Schulden gestiegen und die USA haben die Staatsnachfrage leicht ausgedehnt und die Schulden [...] mehr

21.07.2015, 11:49 Uhr

lieber wieder Horrorfilme gucken Ihr Szenario beinhaltet sterbende Menschen - brennende Heime gibt es schon - und Massenverelendung und darauf freuen Sie sich, weil dann der Euro wegkommt und Griechen nichts mehr geschenkt [...] mehr

21.07.2015, 11:39 Uhr

Mal rundum sehen Die Wirtschaft der USA ist heute ca. 10% größer als vor Beginn der Krise 2007. In Euroland ist das BIP von 2007 noch nicht wieder erreicht, auch die supertollen Deutschen hängen gemessen an USA [...] mehr

Seite 1 von 5