Benutzerprofil

thrill

Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 117
Seite 1 von 6
09.11.2017, 11:09 Uhr

Korrelation ist nicht Kausalität Nicht nur Estland schneidet bei internationalen Schulleistungsstudien besser ab als unser (mittlerweile ebenfalls überdurchschnittlich abschneidendes) Deutschland. Auch Länder mit geringer [...] mehr

27.04.2017, 23:12 Uhr

Bild 15 Noch ein Nachtrag zu Bild Nr. 15: Das dort gezeigte Rahmendesign ist unter der Bezeichnung "Triple Triangle" von der Firma GT Bicycles patentrechtlich geschützt. Es wäre nicht das erste Mal, [...] mehr

27.04.2017, 23:08 Uhr

postfaktischer Artikel? Mit Verlaub, liebes SPIEGEL-Team, aber der Artikel strotzt vor Fehlern und Ungenauigkeiten: 1) Der Kilopreis von 25 Euro erklärt kaum, warum so ein Rad bis zu 12.000 Euro kostet. Das Rahmengewicht [...] mehr

07.03.2017, 10:40 Uhr

Lobgesang statt ernsthafter Journalismus Ich bin selbst Mitarbeiter in einem der zahlreichen KoKoHs-Projekte und freue mich einerseits über die Publicity, die unserem Projektverbund mit einem Artikel bei SPIEGEL ONLINE zuteil wird; [...] mehr

24.11.2015, 13:41 Uhr

Der inszenierte Skandal Nichts ist "neu" an diesem inszenierten Skandal. Der Guardian wusste schon am 30. September, dass "Renault, Nissan, Hyundai, Citroen, Fiat, Volvo" und andere Hersteller [...] mehr

16.07.2015, 20:19 Uhr

Ein Plus ist kein Minus Das ist nicht korrekt: Die griechische Schuldenkrise hat dem deutschen Staat bisher Gewinne beschert, keine Verluste. Allein zwischen 2010 und 2014 hat Deutschland über die KfW 360 Millionen Euro [...] mehr

11.07.2015, 11:30 Uhr

Kosten für den deutschen Steuerzahler: 3,21 Euro pro Monat Wenn Griechenland völlig zahlungsunfähig wird, steht Deutschland aktuell mit rund 60 Milliarden Euro in der Haftung. Bei rund 40 Millionen deutschen Einkommenssteuerzahlern kommt man somit auf einen [...] mehr

06.07.2015, 11:13 Uhr

Ein zynischer Witz, diese Überschrift Dass den Griechen nun "bittere Wochen" bevorstehen, ist eine zutiefst zynische Formulierung. Waren die vergangenen fünf Jahre etwa nicht bitter? mehr

15.06.2015, 14:11 Uhr

Schuldenkönig Schäuble Der permanente Fokus auf Griechenlands Haushalt lenkt geschickt davon ab, dass die deutschen Staatsschulden seit Schäubles Amtsantritt als Finanzminister von 1.7 Billionen auf 2.2 Billionen Euro [...] mehr

09.06.2015, 09:52 Uhr

Schon wieder falsch zitiert Varoufakis sagte nie "We agree to disagree", sondern "We DON'T even agree to disagree". Das ist ein himmelweiter Unterschied, auf dessen Bedeutung der griechische Finanzminister [...] mehr

09.06.2015, 09:33 Uhr

Willsch ist höchstens ein Stammtischrebell Willsch wollte Varoufakis wirklich zu gerne "unter die Nase reiben", dass er einst gegen das erste Hilfspaket gestimmt hatte. Leider hat der CDU-Mann übersehen, dass Varoufakis seinerzeit [...] mehr

07.06.2015, 09:50 Uhr

Fehler in der Fotoserie Der 924 kostete in der Basisversion einst 23.240 DM. In der Fotoserie steht hingegen "über 20.000 Euro" (das wären rund 40.000 DM). mehr

05.06.2015, 11:14 Uhr

nervöse Märkte = gut "Nervöse Märkte" bedeutet nichts anderes, als dass die Profitgier jener, die normalerweise von den Krisen, Schulden und dem sonstigen Finanzmarkt-Wahnsinn profitieren, für einen Augenblick [...] mehr

04.06.2015, 09:06 Uhr

Tolle Story, aber ... unter dem Hashtag finden sich bisher 10 (zehn) Fotos von Frauenrücken. Ein "breiter" Protest von "Frauen aus der ganzen Türkei" sieht anders aus. mehr

22.05.2015, 08:55 Uhr

Umfragewerte der CDU/CSU ungebrochen hoch Das Patentrezept: 1) Nimm der Bevölkerung über Jahre hinweg schleichend das Geld weg. 2) Verteile es an eine handvoll superreicher Familien, die sich der Partei gegenüber mit Spenden, [...] mehr

11.05.2015, 09:55 Uhr

Wiedereinstellung von 13.000 Staatsbediensteten Vielleicht sollte man noch dazu schreiben, dass diese Staatsbediensteten vor allem deshalb wieder eingestellt werden, weil ihre von der Troika forcierten Kündigungen rechtswidrig waren. mehr

31.03.2015, 13:22 Uhr

Die Mär vom Seit Jahrzehnten wird in Berlin mit dem Märchen vom "dringend benötigten Wohnraum" immer dann argumentiert, wenn es darum geht, Bauinvestoren zu Schnäppchenkäufen zu verhelfen. Gebaut werden [...] mehr

13.01.2015, 23:32 Uhr

So sieht also der berühmte "Qualitätsjournalismus" aus: Anstatt sich differenziert mit den jüngsten Vorstößen in Richtung der verfassungswidrigen Vorratsdatenspeicherung auseinanderzusetzen, [...] mehr

30.12.2014, 11:54 Uhr

Was in dem Artikel noch fehlt Laut Artikel sind es (Zitat) "die Geheimdienste Großbritanniens, Kanadas, Australiens, Neuseelands und der USA", die am Aushebeln von Verschlüsselungstechniken arbeiten, wohingegen die [...] mehr

22.11.2014, 09:09 Uhr

Die Grünen haben schon lange erkannt: Auf dem Weg zur Macht(beteiligung) kann man sich eine eigene Meinung nicht mehr leisten. Mit Forderungen nach Frieden, Sozialstaat und gesunder Ernährung hat in [...] mehr

Seite 1 von 6