Benutzerprofil

kj77nw

Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 48
Seite 1 von 3
15.01.2012, 14:43 Uhr

Absolut richtig. Wenn man nicht riesige Staatsanleihen macht, dann braucht man sich um die ganzen Ratings keine Gedanken zu machen. mehr

15.01.2012, 14:40 Uhr

Wenn Deutsche über "fair" sprechen kann man doch nur lachen. Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt. Denken Sie wirklich, dass die Verteilung des Wohlstands zwischen [...] mehr

15.01.2012, 14:28 Uhr

Ja, die USA wurden schon im letzten Jahr abgestuft. mehr

15.01.2012, 14:27 Uhr

Die Ironie dabei ist, dass diese Vorschriften geschaffen wurden, weil man den Versicherungen und Banken nicht getraut hat und sie zwingen wollte, sich verantwortungsvoller zu verhalten. Und [...] mehr

15.01.2012, 14:19 Uhr

Und was ist die Alternative? Wenn diese Bedingungen gelockert würden, dann investierten Rentenagenturen und Banken in risikoreichen Fonds, und dann beklagt sich auch wieder jeder wenn das [...] mehr

14.01.2012, 21:46 Uhr

Sind Sie denn dann auch "europopulistisch" dafür bereit, die Sozialleistungen für Griechen, Spanier und Italiener aus deutschen Steuermitteln zu bezahlen? Denn darauf läuft das ja [...] mehr

14.01.2012, 21:30 Uhr

Sie verstehen nicht so ganz, was da passiert. Jedes Land gibt Staatsanleihen aus und möchte von Inverstoren Geld anziehen. Die Investoren schauen sich das Rating an und sagen dann zu welchen [...] mehr

11.01.2012, 14:53 Uhr

Im Kontext von Einwanderung, wo wir die Frage diskutiert haben, ist die Sache klar: Deutschland ist unter Einwanderern unbeliebt, die USA sind immer noch das beliebteste Ziel. Zu Rassismus i.A. [...] mehr

11.01.2012, 14:04 Uhr

Deutschland hat schon einen extrem niedrigen Gini Index im internationale Vergleich. Nun, und genau die wollen Politiker, wie Ron Paul, abbauen, wie auch Rettungsschirme und das Militär. [...] mehr

11.01.2012, 13:52 Uhr

Das ist in katholischer Sozialtheorie begründet. Auflagen der Alliierten. In der Tat: die USA trennen Religion und Staat, Deutschland nicht: die Kanzlerin sagt, das "Multi-Kulti" [...] mehr

10.01.2012, 20:22 Uhr

Selbst wenn das so wäre, dann wäre das ja nicht schlimmer, als in Deutschland: in Deutschland gibt es keine Schwulenehe, weil die Kirchen es nicht zulassen, Abtreibung wird nur durch Straffreiheit [...] mehr

10.01.2012, 18:32 Uhr

richtig Allerdings wird sich Deutschland diesen Fragen früher oder später selbst stellen müssen, denn die Sozialleistungen werden im gegenwärtigen Rahmen einfach nicht weiter bezahlbar sein und machen die [...] mehr

10.01.2012, 18:22 Uhr

Das ist falsch. Mandatory Spending ist größer als Discretionary Spending in den USA, und Mandatory Spending besteht größtenteils aus Sozialleistungen wie Medicare, Social Security, und ähnlichen [...] mehr

10.01.2012, 15:21 Uhr

Sie wollen Sie nicht "von ihm" überzeugen, sondern von seinem politischen Programm, das Freiheit und Selbstverantwortung betont und sich gegen staatliche Rettungsschirme, [...] mehr

10.01.2012, 14:53 Uhr

Berichtigung Die Tea Party hat nichts mit "Fundamentalismus" zu tun; es geht um Staatsschulden und Steuern. Wenn nicht irgendetwas größeres passiert, dann wird Obama wiedergewählt. Das [...] mehr

10.01.2012, 14:45 Uhr

oberflächlich und unsachlich Es ist faszinierend, wie oberflächlich und unsachlich die Berichterstattung von Spiegel ist, jedes mal wenn es um die USA geht. Anstatt sich an solchen Oberflächlichkeiten festzuhalten, wäre es gut [...] mehr

07.01.2012, 14:48 Uhr

kein Liberalismus mehr in der FDP Das Problem ist, dass "Sozialliberalismus" in sich selbst ein Widerspruch ist. Man kann nicht gleichzeitig Selbstverantwortung und persönliche Freiheit zum Programm machen und [...] mehr

07.01.2012, 14:36 Uhr

Problem liegt bei der FDP Die FDP selbst hat sich die CDU als Koalitionspartner gewählt. Das sollte für eine liberale Partei undenkbar sein. Das ist auch der Grund, warum die FDP bundesweit scheitert: mit einem solchen [...] mehr

29.12.2011, 07:52 Uhr

Neo-Liberalismus Das ist doch vollständig weltfremd. Objektiv gesehen geht es allen Deutschen und allen Amerikanern dank liberalerer Märkte wesentlich besser. Die Dinge, über die sich Deutsche gerne beklagen, [...] mehr

29.12.2011, 07:39 Uhr

das Problem liegt bei den Regierungen Es ist totaler Unsinn, den Markt dafür verantwortlich zu halten, dass die Regierungen in Griechenland, Spanien, Portugal und Deutschland zu viele Schulden machen, um Sozialleistungen zu bezahlen, [...] mehr

Seite 1 von 3