Benutzerprofil

Neapolitaner

Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 766
Seite 37 von 39
15.03.2012, 16:57 Uhr

Vielleicht erklären Sie uns dann wieso die Bilanz der EZB von Sommer 2011 bis jetzt um mehr als 1 Billion gewachsen bzw. "angeschwollen" ist. mehr

14.03.2012, 16:34 Uhr

Das EuroSystem ist zu großen Teilen insolvent Und was dann? Wenn man feststellt, dass die EZB ihre Munition ( = ihren LTRO-Zauber) verschossen hat? Die südeuropäischen Banken, die sich mit Liquidität vollgetankt haben, werden durch LTRO [...] mehr

14.03.2012, 13:30 Uhr

Wenigstens eine populistische Sau weniger die man durchs Dorf treiben kann. In der Zeit weltweiten Computerhandels ist es egal, wo die Börse steht (sie steht sowieso meistens in den USA oder England), und die Speku-Steuer hätte den [...] mehr

13.03.2012, 07:22 Uhr

Was bildet sich Merkel ein? Dass sie mit einer Steuer im Euroraum den Handel mit "komplexen Finanzprodukten" unterbinden kann, der sowieso größtenteils in London und Übersee stattfindet? Welche Sau soll hier [...] mehr

09.03.2012, 08:54 Uhr

Naiv ?? Glaubt man, dass Merkel&Schäuble wirklich naiv sind? Sorry, da war schon zu viel Trickserei in der Vorgeschichte und (viel) zu viele Märchen wurden aufgetischt (die Spekulanten...) , um uns [...] mehr

01.03.2012, 18:02 Uhr

Große Koalition Wenn die Piraten in den Bundestag kommen(es sei ihnen gegönnt) wird das definitiv auf große Koalition hinauslaufen. Die SPD scheint ja auf die GroKo schon gezielt hinzuarbeiten... mehr

01.03.2012, 17:46 Uhr

Der nächste Merkel-Umfaller kommt garantiert komisch nur, dass die Beliebtheit von Merkel trotz dieser voraussehbaren Ereignisse nicht abnimmt. Ich stehe vor einem Rätsel. mehr

21.02.2012, 09:17 Uhr

Scheidung verboten Nach katholischer Lehre ist eine Scheidung verboten, da "was Gott gefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden". Sollte Herr Geis wissen. Eine Scheidung führt automatisch zur [...] mehr

12.02.2012, 11:55 Uhr

Soros redet "pro domo" er setzt auf die Schwächung des Euro. Wo sollen die Rettungsbillionen ("Finanzspritzen") denn herkommen? Richtig, aus der Notenpresse. Wird damit die Euro-Süd-Region gestärkt? Ach [...] mehr

10.02.2012, 13:43 Uhr

Schwedisch ist elegant Schwedisch ist wie Deutsch, nur etwas einfacher und kürzer, die Logik der Sprache bleibt dabei voll erhalten. übermorgen = i övermorgon vorgestern = för igår Tatsächlich braucht man als [...] mehr

06.02.2012, 18:21 Uhr

Sie haben das Spiel begriffen Der Witz ist doch, dass die deutsche "Lohnzurückhaltung" Motor von *allem* in der schönen EMU ist. mehr

06.02.2012, 18:19 Uhr

Bis die Deutschen bei Vollbeschäftigung das Land verlassen weil die Ersparnis nach Keynes in absurde Höhen getrieben worden ist und es zwar viel zu arbeiten, aber nichts mehr zu verdienen gibt. Ich denke, Ihr Beitrag war ironisch gemeint! mehr

05.02.2012, 12:08 Uhr

Nichts gegen eine Förderung chinesischer Solarmodulhersteller und außerdem wird wieder ein SolarFond auflegen, man kann sich dann überlegen, ob man da investiert.... aber die Idee mit dem gr. PhotovoltaikKraftwerk hat sowieso nur eine Halbwertszeit von [...] mehr

01.02.2012, 15:33 Uhr

Krise wird durch Gelddrucken gelöst "Es ist schon ein Unterschied, ob ein Großteil von 210 Milliarden Euro weg ist, dem heutigen deutschen Höchstrisiko, oder ein Großteil von 420 Milliarden Euro." Sehr schön, aber: Wenn [...] mehr

31.01.2012, 13:39 Uhr

2013 wollen Sie wählen? Was denn? Merkel ab- und SPD an-wählen? mehr

26.01.2012, 17:46 Uhr

Es werden noch viele "Nachmeldungen" kommen Wann begreift man, dass der Weg dieser Monetären Union ein Irrweg ist? mehr

26.01.2012, 14:55 Uhr

Cameron hat recht Das völlige Unverständnis sämtlicher europäischer Politiker über die Ursache der sich anbahnenden Krise wird mit Begriffen wie "Angriff der Spekulanten", "Rettungsschirmen", [...] mehr

23.01.2012, 17:37 Uhr

Mit Lagarde unter Volldampf weiter in die Krise Die Bereitstellung von "mehr Geld" bedeutet nichts anderes als die Forderung an Deutschland, Realkapital (weiter) zu verbilligten Konditionen für die anderen Mitglieder der EMU zur [...] mehr

22.01.2012, 16:34 Uhr

Die Lage ist sowieso ernst Die Euro-Zone wird das kommende Deleveraging nicht überstehen. Benötigt werden 300 - 400 Mia. € per anno. Es geht hierbei nicht um Finanzierung der Altschulden, sondern "frisches" Geld. [...] mehr

20.01.2012, 08:49 Uhr

Die tritt nicht zurück sondern Merkel wird, sobald sich die Möglichkeit ergibt (krisenhafte Zuspitzung) - mit fliegenden Fahnen zur SPD überlaufen und mit der Begründung eines Staatsnotstands wegen der EuroRettung [...] mehr

Seite 37 von 39