Benutzerprofil

hardliner1

Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1158
Seite 2 von 58
18.02.2013, 13:28 Uhr

Falsches Vokabular Glauben Sie ernsthaft, dass man eine große Zahl von Zusehern gewinnen kann, wenn Politiker und Journalisten ein Vokabular verwenden, das mindestens zwei Dritteln der Bürger völlig fremd ist? Ich [...] mehr

18.02.2013, 12:31 Uhr

Irgendwann mal etwas Kritisches Wer wie Krause, von Kampen oder von Haaren 15 oder mehr Jahre als Steigbügelhalter der EU in Brüssel fungiert, der muss ja irgendwann mal etwas Kritisches vom Stapel lassen. Die Bürger wissen [...] mehr

18.02.2013, 12:18 Uhr

Erfolg hält sich in Grenzen Der Erfolg durch bundesdeutsche Ausbildung hält sich sehr stark in Grenzen, wie man nach dem über zehnjährigen Einsatz von Bundeswehr und Bundespolizei in Afghanistan sehen kann. Warum sollte das [...] mehr

18.02.2013, 11:37 Uhr

Viele Handwerker Wieviele Bundesminister nach 1949 waren vor ihrer politischen Karriere Handwerker, Arbeiter etc.? Kennen Sie noch eine Gesundheitsministerin Käthe Strobel. Sie setzte den Slogan "Blauer [...] mehr

18.02.2013, 11:23 Uhr

Tei8l des Ich würde ja gerne Ihrer Kritik beipflichten, kann es aber nicht. Wenn ich die Mehrzahl der "seriösen" Journalisten in ARD und ZDF ansehe, dann graust es mir zunehmend. Ein Beispiel: [...] mehr

18.02.2013, 10:54 Uhr

Rein in die EU Da hilft nur eines: Aufnahme in die EU. Wer korrupte Armenhäuser wie Rumänien, Bulgarien und demnächst Kroatien in die EU aufnimmt, der kann auch die Ukraine reinlassen. Eine Wertegemeinschaft [...] mehr

18.02.2013, 10:49 Uhr

Besser unkonventionell Besser ein unkonventioneller Raab als die Dauervisagen, die man regelmäßig in den Polit-Talkrunden sieht. Ich kann die Typen wie Jörges, Bascha Mika, Spang, Weidenfeld etc. nicht mehr sehen, mehr

23.01.2013, 18:58 Uhr

Gefährliche Politik Und wenn der Geldverleiher die EZB ist, dann hängt der Steuerzahler mit drin. Draghi macht mit dem Geld von uns Steuerzahlern eine gefährliche Politik. mehr

23.01.2013, 13:10 Uhr

Unterbewertet Die deutschen Bürger haben nicht vom Euro profitiert, weil der Euro für die Deutschen stark unterbewertet ist. Zehn Jahre nach der Einführung müssen wir feststellen, dass die Preise sich [...] mehr

23.01.2013, 13:04 Uhr

Schuldengemeinschaft Das Schuldenmachen ist wessentlich einfacher als die Schulden verringerung. Schließlich wollen Politiker ja wieder gewählt werden. Wenn man den Bürgern Lasten aufbürdet, dann wirkt sich dieses an [...] mehr

23.01.2013, 12:56 Uhr

Logisch Und wenn eine Familien von Hartz 4 lebt, was ja auch bei Ausländern vorkommen soll, dann ist es doch logisch, dass die Mütter zu Hause sind. mehr

23.01.2013, 12:52 Uhr

Vorteil? Sie gehören offensichtlich auch zu denen, die der Ansicht sind, dass etwa Deutschland mehr von der EU (und der Euro-Zone) profitiert als es den deutschen Steuerzahler kostet. Als älteres [...] mehr

23.01.2013, 12:40 Uhr

Vorsicht angesagt Ich denke, bei der Anerkennung von ausländischen Universitätsabschlüssen ist Vorsicht angesagt. Wenn jemand in Polen oder Griechenland Jura studiert hat, dann hat er/sie in aller Regel keine [...] mehr

23.01.2013, 12:35 Uhr

Ein Ding der Unmöglichkeit Glauben Sie ernsthaft, dass Rumänien, Polen, Bulgarien, Ungarn, die Slowakei, Tschechien, die baltischen Staaten, Slowenien, Griechenland, Portugal, Spanien oder Zypern und Malta jemals [...] mehr

23.01.2013, 12:26 Uhr

Zu wenige Ruderer Die EU ist ein Ruderboot, das sich bei einer weltweiten Regatta den wettbewerbsfäihigen Konkurrenten stellt. In diesem 27-Mann-Boot sitzen aber mehr schwachbrüstige Mitfahrer als athletische [...] mehr

22.01.2013, 13:58 Uhr

Schwaches Wissen Sie haben recht: Leider ist das Wissen um politische Skandale und Versagen in Deutschland recht schwach ausgeprägt. Lieber drischt man von Seiten der Medien, Kabarettisten und Comedians jahrelang [...] mehr

22.01.2013, 13:09 Uhr

"Finanz- und Bankenexperte"? . . . und ein Mann, der als Finanzminister und Ministerpräsident von NRW die WestLB maßgeblich mit in den Untergang geführt hat, würde nicht als "Finanz- und Bankenexperte" als [...] mehr

22.01.2013, 13:06 Uhr

100 oder 1000 Euro? Sie wollen also denen, die ihre Kleinkinder in die Kita schicken, monatlich rund 1000 Euro quasi in den Hintern schieben (soviel Geld betzrägt der staatliche bzw. kommunaleZuschuss im Schnitt), [...] mehr

22.01.2013, 13:00 Uhr

1440 Euro brutto Mit dem von der SPD propagierten Mindestlohn von 8,50 Euro kommt ein Vollzeit-Arbeitnehmer auf rund 1440 Euro brutto. Wenn die Abzüge weg sind, dann ist er nur noch geringfügig über Hartz-4-Niveau. [...] mehr

22.01.2013, 12:44 Uhr

Kurzes Gedächtnis Sie haben recht: Das Gedächtnis vieler Menschen reicht offensichtlich nicht weit. Wenn ich die feixenden Höhns, Trittins, Gabriels und Stegner sehe, dazu noch einen Steinbrück und einen Özdemir, [...] mehr

Seite 2 von 58