Benutzerprofil

frankhard61

Registriert seit: 02.01.2012
Beiträge: 36
Seite 1 von 2
11.06.2018, 23:37 Uhr

Ich denke, dass Frau Wagenknecht einen realpolitischen, realistischen Ansatz verfolgt. Sie interessiert sich halt auch noch für Restwähler der Partei, die im täglichen Leben stehen, mit ehrlicher Arbeit ihre Brötchen [...] mehr

06.10.2014, 21:42 Uhr

Der Streik der Lokführer... ist für den Einzelnen (mich auch) unangenehm... ich muß jeden Tag mit der Bahn zur Arbeit... aber gerecht. Plötzlich, wo sich das gesetzlich verbriefte Streikrecht in einzelnen Sparten (Piloten und [...] mehr

24.09.2014, 21:56 Uhr

Traurig Unter Adolf wußten sie wenigstens, wo's lang geht zum Krieg, jetzt brauchen unsere Soldaten offensichtlich noch ein wenig Anleitung: Bus- und Zugverbindung, am besten per Taxi in den Einsatz.- Von [...] mehr

26.06.2014, 19:05 Uhr

Nein Wer Fleisch ißt, sich zu fett ernährt oder ohne Helm Fahrrad fährt, ist eben nicht asozial. Weil er höchstens sich selbst schädigt, aber nicht die primären Interessen Anderer verletzt. Raucher [...] mehr

04.05.2014, 20:25 Uhr

Es ist ihr gutes Recht... gegen falsche Bescheide zu klagen und sich dabei der Hilfe von Anwälten zu bedienen. Wer das in Frage stellt versucht, Menschen ihrer elementarsten Grundrechte zu berauben. Diese Leute sind die [...] mehr

22.01.2014, 20:39 Uhr

Tja Tja, Alternator, da scheint es Dir ja gut zu gehen, jedenfalls hast Du noch niemals vor dieser "Mauer des Schweigens" gestanden, die die Jobcenter regelmäßig für ihre "Kunden" [...] mehr

22.01.2014, 20:22 Uhr

Unsinn Lächerliche Verharmlosung einer Praxis, in der man auch auf Nachfrage keine Durchwahlnummer erhält. Bei praktisch allen großen Unternehmen erhält man aber die Durchwahl seines zuständigen [...] mehr

22.01.2014, 20:18 Uhr

Sehr schöne Wischiwaschi-Taktik: es geht in Wirklichkeit gar nicht darum, dass "Kunden" des Jobcenters ihre "Berater" während der wenigen Sprechstunden anrufen- eine [...] mehr

25.12.2013, 19:02 Uhr

Die orwellschen Fiktionen... sind in unserer Zeit schlimmste Realität geworden, ja sie werden mittlerweile noch durch die Realität übertroffen. Dagegen kann man sich wehren, wenn man weiß, wie es geht... Man muß nur immer den [...] mehr

06.11.2013, 05:29 Uhr

So schlecht... finde ich die Äußerung von Herrn Hecken nicht... Denn: es wird mittlerweile von einem interessierten Publikum jede Form einer Befindlichkeitsstörung zur Krankheit hochstilisiert, denn daran kann man [...] mehr

28.08.2013, 11:11 Uhr

Lieber grabower Lesen hilft. Es geht um den Zeitraum bis 2020, und da braucht GR nach der Tragfähigkeitsanalyse der Troika (nicht der SPD!) eben 77 Mrd. Eine Beschimpfung der "Sozis" ist hier also [...] mehr

28.08.2013, 11:02 Uhr

Naja Das dieser Dienst keine Erkenntnisse hat, erstaunt nicht weiter. Der Blinde hatte auch keine Erkenntnisse, bis er gegen den Laternenpfahl rannte... Ob man unseren Verfassungsschützerlein das glaubt, [...] mehr

15.08.2013, 18:58 Uhr

Ja Mursi und seine Anhänger kannten mit Gegnern keinerlei Gnade. Jetzt provozieren Mursis Anhänger und jammern herum, wenn die aktuelle Regierung Recht und Ordnung wieder herstellt? Ich finde das [...] mehr

15.08.2013, 18:58 Uhr

Ja Mursi und seine Anhänger kannten mit Gegnern keinerlei Gnade. Jetzt provozieren Mursis Anhänger und jammern herum, wenn die aktuelle Regierung Recht und Ordnung wieder herstellt? Ich finde das [...] mehr

29.07.2013, 19:50 Uhr

Gott sei dank! Endlich ist Platschek weg. Im Gegensatz zu einigen Mitdiskutanten hier mußte ich von Anfang an in diesem Land Brandenburg leben und kann mit Fug und Recht sagen: Platschek hinterläßt nicht nur eine [...] mehr

17.07.2013, 19:08 Uhr

Lieber Herr Münchau, Sie haben den Schuß- wie so oft- schon wieder mal nicht gehört: 1. Die fällige Anpassung der chinesischen Wirtschaft erfolgt aufgrund realer Wirtschaftsdaten. Die kann man sich zwar wegwünschen, [...] mehr

03.06.2013, 15:13 Uhr

Danke Der Beitrag spricht mir aus dem Herzen. Danke dafür. mehr

14.04.2013, 13:33 Uhr

Was für eine Show... So, so, die Partei der "Agenda 2010", die den Ärmsten der Gesellschaft das Äußerste abverlangt und es während ihrer Regierungszeit vorsätzlich unterlassen hat, einen Mindestlohn als [...] mehr

18.03.2013, 11:35 Uhr

Wie kann sich ein Gustav Horn (IMK) hinstellen und behaupten, es wäre gerecht, wenn die Kunden für den mit Wissen und Billigung der Bankvorstände aufgeblähten und jetzt geplatzten Finazsektor des Landes haften [...] mehr

17.03.2013, 16:19 Uhr

Die werden nicht erfreut sein Erstens: Die Anwaltskammern werden "not amused" sein und versuchen, ihre Pfründe zu retten. Sonst hätten nämlich die Anwaltskammern als solches versagt, denn sie sind lediglich ein [...] mehr

Seite 1 von 2