Benutzerprofil

exilator

Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 229
Seite 1 von 12
15.06.2012, 12:00 Uhr

Kopper als Banker weiss, wovon er spricht. Bisher ist kein einziger Euro der Milliardenhilfen an die PIGS an die Läönder geflossen, sondern sind umgehend auf die Konten der Investoren gelandet. [...] mehr

15.06.2012, 11:51 Uhr

Sie kommen erstaunlich oft falsch rüber. Vielleicht lohnt es sich mal darüber nachzudenken. Was fangen denn Sie mit der Politik an? Können Sie mir sagen, was Sie an der deutschen Politik so [...] mehr

04.06.2012, 17:36 Uhr

Nur wenn es zu Regulierungen kommt, ansonsten machen wir bail-out as usual. In den USA wird reguliert, mal sehen was dabei rauskommt. Für US-Banken naht die Stunde der Wahrheit - [...] mehr

04.06.2012, 17:32 Uhr

Die Finanzmärkte kommen in den nächsten Wochen wieder kierutschend auf die Politik zu und betteln um Rettung. Das Bankenmodell ist nicht merh zu halten. Killerzinsen verschonen niemanden - [...] mehr

04.06.2012, 17:30 Uhr

Egal wie zerstörerisch Griechenland und die anderen Wackelkandidaten sind: Sie müssen bei der Stange bleiben, und deswegen wird D. jedes Diktat der anderen Europäer annehmen: Zieht Europa [...] mehr

04.06.2012, 17:12 Uhr

Sie sind auf meiner Ignorliste, aber da Sie mich direkt ansprechen antworte ich Ihnen. Die kokmplexen Aufgaben sind nur deswegen so komplex, weil sie geschaffen wurden um zu täushen und betrügen. [...] mehr

04.06.2012, 11:03 Uhr

Die Blüte verdankt Deutschland dem Fluchtkapital der Nazis. Das war der allergrösste Teil des Wirtschaftswunders. Schleyer und v.Amerongen haben das Fluchtgeld weltweit in Unternehmen angelegt [...] mehr

02.06.2012, 08:59 Uhr

Im Falle von Merkel heisst das: Festigung der DDR2 und Staatskapitalismus für die Menschen und Turbokapitalismus für die Unternehmen. exilator mehr

01.06.2012, 17:19 Uhr

Klar ist das Geld weg. Es ist bei den Gläubigern gelandet, und Gr. kann da garnix machen, genausowenig wie die Bundesbürger oder die Franzosen. Die Regierungen haben das so entschieden. [...] mehr

30.05.2012, 08:49 Uhr

Ein grosser Teil der griechischen Schulden etwa, der nicht den Banken geschuldet ist, geht auf das Konto deutscher Bundeskanzler. Wir alle kennen die deals, die etwa in Afrika oder Indien oder [...] mehr

30.05.2012, 08:41 Uhr

Es ist ja in der Tat so, dass die einzige Form des Wirtschaftens der Kapitalismus ist. Er unterscheidet sich in seinen Extremen ja nur durch Turbokapitalismus oder Staatsmonopolkapitalismus. mehr

29.05.2012, 10:06 Uhr

Klar ist, dass Griechenland so lange im Euro bleibt, bis die Gläubiger befriedigt sind, denn ausschliesslich im Euro kann Griechenland Kredite bekommen, die dann unverzüglich an die Gläubiger [...] mehr

29.05.2012, 09:50 Uhr

Es scheint sich eine Entwicklung abzuzeichnen, die die Finanzmärkte und Banken wegen Unzuverlässigkeit und Klammheit nicht mehr benötigt. Weil grosse europäische Unternehmen am Finanzmarkt nicht [...] mehr

29.05.2012, 09:43 Uhr

Es gibt 2 Szenarien, mit denen die Eurofaschisten nicht leben könnten. 1. Die Banken der ausgetretenen Länder gehen pleite 2. Die ausgetretenen Länder finden zur neuen Wirtschaftskraft zurück. [...] mehr

28.05.2012, 10:18 Uhr

zu 1. wer glaubt, dass das winzige Deutschland oder auch meinetwegen Europa, die Werkbank der Welt sein kann, der ist grössenwahnsinnig. Europa oder D. insbesondere, kann mit den Preisen der [...] mehr

27.05.2012, 12:21 Uhr

Egal wer die Energiewende torpediert oder zurücknehmen will, der kann das nur, wenn er/sie als Diktator Deutschland mit Armee und Gehimdienst regiert. Vielleicht ist ja das der tiefere Grund für [...] mehr

26.05.2012, 12:48 Uhr

Es gibt sie doch, diese Rufer, dass der Kaiser nackt sei: Kolumne: Thomas Fricke - Symptom Staatsschulden | FTD.de [...] mehr

25.05.2012, 10:23 Uhr

Wo die neoliberalistischen Finanzmärkte herkommen, können Sie exakt und deutlich an folgenden links sehen. [...] mehr

25.05.2012, 10:16 Uhr

Sollte Ihnen ja bekannt sein: Schlauheit und Klugheit zerstören die Welt. Wir bräuchten dringend wieder ein Zeitalter der Weissen. Man muss nicht jeden Scheiss machen, der machbar scheint. [...] mehr

25.05.2012, 10:13 Uhr

So wirds kommen. Und wenn ich mich in Europa umsehe, so haben wir nur eine Zone, die nicht Sonderwirtschaftszone wäre, und das ist D. Man muss die Menschen schon für total bekloppt halten oder [...] mehr

Seite 1 von 12