Benutzerprofil

pumpernickl1811

Registriert seit: 02.03.2012
Beiträge: 116
Seite 1 von 6
20.05.2019, 15:44 Uhr

Jetzt SPD wählen, wäre verfrüht... Seit Schröder ist die SPD auch mit den darauf folgenden Figuren für mich unwählbar geworden. Mit Kühnert würde ich es mir sogar noch einmal anders überlegen. Aber die Stimme jetzt schon der SPD zu [...] mehr

06.05.2019, 06:59 Uhr

Plumper populistischer Angriff von Schoch Die klassische Reaktion auf gleichem niedrigen Niveau wie dem von Schoch zurück zu schießen verkneift sich Kühnert und neutralisiert Schochs populistischen Angriff mit reinster Sachlichkeit aus der [...] mehr

04.05.2019, 07:24 Uhr

Warum immer der Vergleich mit der DDR Wenn ich mir die Leserkommentare anschaue, wird immer gleich das DDR Regime als Totschlagargument genutzt. Ich glaube Marx wäre mit der Umsetzung seiner sozialistischen Ideen wie in der DDR nicht [...] mehr

03.05.2019, 07:09 Uhr

Weiter so! Vielleicht wird ja doch noch etwas aus der SPD mit diesem Hoffnungsträger, nachdem sie für mich seit Schröder unwählbar ist. Kühnert hat recht. Der öffentliche Debattenraum (siehe Rainer Mausfeld, [...] mehr

03.05.2019, 06:57 Uhr

100% Zustimmung! ganz hervorragender Artikel! Die negativen Reaktionen auf Kevin Kühnerts Vorschläge zeigen wie sehr die neoliberale Indoktrination funktioniert und den "öffentlichen Debattenraum" (siehe [...] mehr

27.11.2017, 11:08 Uhr

kann nur dringend davon abraten Ich habe den Quereinstieg als Dipl. Ing. in die Berufsschule selbst versucht und 2 Jahre eine Hölle durchlebt (in Rheinland-Pfalz). Die Lehrerausbildung ist eine Katastrophe, geprägt von Ideologie und [...] mehr

18.09.2016, 13:40 Uhr

wenn die SPD Wahlergebnisse über 25% anstrebt, muss sie den Willen der Bürger endlich ernst nehmen und CETA samt Gabriel absägen. mehr

04.07.2016, 16:18 Uhr

was will er? Meint er das ernst? Ich meine das Stimmgewicht an die gezahlten Steuern zu koppeln... Also das Stimmgewicht an den Bildungsabschluss zu koppeln, halte ich gar nicht für so abwegig. Gab es wohl auch [...] mehr

03.07.2016, 14:34 Uhr

ganz knapper Sieg und .. mit viel Dusel gewonnen haben die Deutschen, im Prinzip mehr oder weniger durch Zufall. Das darf man nicht vergessen. Daher ist es korrekt, nicht in Freudentaumel zu versinken sondern sich kritisch [...] mehr

30.06.2016, 20:55 Uhr

Man verliert das Vertrauen Man verliert das Vertrauen in die repräsentative Demokratie. Wir wählen diese Politiker und sie gehorchen den Konzernen und Wirtschaftslobiisten. Sie vertreten nicht die Interessen derer, die sie [...] mehr

24.04.2016, 08:21 Uhr

Wenn die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström sich über den Widerstand in Deutschland wundert, sollte sie sich mal hier informieren: https://www.campact.de/ttip/ Das "onefitsall" [...] mehr

14.03.2016, 07:28 Uhr

Es wird immer so getan, als gäbe es nur 5-6 Parteien. Auf meinem Stimmzettel standen mindestens 10. Darunter auch echte und vernünftige Alternativen, wie die ÖDP oder die Freien Wähler. Frage mich [...] mehr

06.02.2016, 12:22 Uhr

ja stimmt, interessant aber warum ist das so? Gilt das nur für Deutsche oder auch für andere Nationalitäten? Sie hätten das ruhig etwas weiter ausführen können. mehr

23.01.2016, 16:37 Uhr

klar die 90er, aber in den 80 ern hatten sie auch fettige Haare plus Schlabberpullis. Die Dynamik heute scheint kaum beherrschbar. Unkontrollierbare Eskalation durch soziale Netzwerke. mehr

27.12.2015, 09:47 Uhr

Zunächst einmal sollte die wirtschaftliche Frage von dem Thema Asyl entkoppelt werden. Wir gewähren Asyl aufgrund humanitärer und nicht wirtschaftlicher Überlegungen. Und dann: Um die demografische [...] mehr

20.12.2015, 08:40 Uhr

C-Promis vom 10-Meter-Turm aufklatschen lassen - das waren schon gute Ideen. Aber er hat das ganze so durch Werbeeinblendungen in die Länge gezogen, dass ich schon beim ersten mal abgehängt wurde und [...] mehr

15.12.2015, 15:24 Uhr

Reiche jetzt als andersartig zu bezeichnen wirkt etwas konstruiert. Und entsprechend soziale Ungerechtigkeit analog zu kultureller Vielfalt als das "angstfreie Anderssein dürfen" zu [...] mehr

14.12.2015, 15:27 Uhr

wir sind schon sehr lange bei "niemand glaubt es mehr". Die SPD ist ungefähr das Gegenteil von dem, was sie zu sein vorgibt, quasi ein Wolf im Schafspelz. Wer seine Wählerklientel mehrfach [...] mehr

12.12.2015, 19:52 Uhr

Gabriel zeigt Charaktereigenschaften, die ihn für das Amt des Kanzlers disqualifizieren mal ganz abgesehen von seiner inhaltlicher Ausrichtung. Er ist in der SPD völlig fehl am Platz. Vom Typ und [...] mehr

12.12.2015, 11:57 Uhr

selbst die SPD-Linke macht sich unglaubwürdig. Bei den nächsten Wahlen sehe ich die unter 20% mehr

Seite 1 von 6