Benutzerprofil

michaelj

Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 36
Seite 1 von 2
07.11.2019, 01:17 Uhr

Der Vorschlag von AKK ist zunächst als wichtiger Beitrag wahrgenommen worden, ein Novum für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik. Herr Maas hat sich erneut als eitler Pfau ohne Rückgrat in [...] mehr

21.05.2019, 16:29 Uhr

Ich wasche meine Hände in... … ja, worin eigentlich. Als Enthüllungsjournalist fühlt man sich ja richtig gut, wenn man solches Material in der Hand hält. Macht korrumpiert, und das ist ein guten Beispiel dafür, kann uns allen ja [...] mehr

20.05.2019, 21:56 Uhr

Hauptsache ablenken... ...ist das Motto der SPD, von der dauergrinsenden Frau Barley, die keine andere Aussage hat außer ihr Dauerlächeln, dem machtgierigen Herrn Scholz, der Frau Giffey, die politikerartig ihre [...] mehr

23.01.2019, 08:40 Uhr

Das muss man wissen... ... nämlich, dass nicht der Normverbrauch interessiert, sondern der tatsächliche, und da werden sich Hybrid und Diesel nicht so viel tun. Ich fahre selber die erste Generation des RAV4-Hybrid. Ich [...] mehr

15.01.2019, 19:10 Uhr

Leider leider Leider ist dieser Kommentar sehr verkürzt und beinhaltet nicht den gesamten Tweet, der in diesem Zusammenhang erläutert gehört. Das allein ist bezeichnend für den Grundtenor dieser Kolumne, und so [...] mehr

12.01.2019, 14:29 Uhr

Zum Thema Relativierung Es mag der Autorin nicht ganz klar sein, aber die Kriminalitätsstatistik hat sich durch die Zuwanderung verändert, ebenso die Bedrohungslage bezüglich terroristischer Taten. Eine Integration der [...] mehr

06.01.2019, 16:02 Uhr

Törichte Ökonomie Auch wenn etwas ökonomisch töricht erscheint, so kann es für den Zusammenhalt der Gesellschaft dienen. Die propagierte Ich-Gesellschaft eines Herrn Lindner ist ökonomisch vergleichsweise weitaus [...] mehr

28.12.2018, 09:43 Uhr

Das liebe Geld bei aller Lobhudelei für die Privatuniversität Witten-Herdecke sollte nicht vergessen werden, dass bereits die Bewerbung einen Kandidaten 250 Euro kostet. Es existieren mittlerweile eine Reihe von [...] mehr

02.09.2018, 23:06 Uhr

Im Prinzip haben Sie recht Ein insgesamt guter Kommentar, Dennoch ist die AfD in eine Lücke gestoßen, die andere Parteien offensichtlich eröffnet haben. Eine neoliberale Politik, angestoßen durch die Hartz-Reformen mit einem [...] mehr

25.08.2018, 17:50 Uhr

Argumente ... Ich sehe hier eigentlich wenig Argumente ausgetauscht. Die Kritik, die bestehen kann richtet sich bezüglich der privaten Retter darauf, dass sich die Schlepper zum Teil darauf verlassen, dass [...] mehr

11.08.2018, 11:42 Uhr

Partnerschaft Die Partnerschaft war erst neulich in Afrin zu betrachten, zudem Kauf russischer Waffensysteme, Besuch deutscher Politiker... Da ist wenig hinzuzufügen, leider. Andererseits steht da noch der Iran als [...] mehr

13.10.2017, 14:47 Uhr

Das Demokratieverständnis des Herrn Juncker "Wenn wir Katalonien die Loslösung erlauben, werden andere nachziehen. Ich will das nicht", sagte Juncker. Ich bin sicherlich kein Freund der Vielstaaterei, aber die Mächtigen sollten [...] mehr

12.10.2017, 18:01 Uhr

Also, Ihre Bemerkungen zu Ostdeutschen sind sowas von überheblich und pauschal. Was soll das? Die Versorgungsmentalität der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten ist enorm, die Geldausgaben [...] mehr

12.10.2017, 17:55 Uhr

In den USA gibt es auch das NPR mit einem qualitativ sehr hochwertigen Programm, das ohne solche Lösungen auskommt. Es ist nicht für alles zu zahlen, sorry, falsche Informationen. Wie werden denn [...] mehr

12.10.2017, 17:50 Uhr

Ist das ein Einwand, und wenn ja, was ist seine Bedeutung? Ich habe nicht den Eindruck, dass an dieser Stelle falsche Behauptungen in die Welt gesetzt werden, wohl aber bei der "freiwilligen [...] mehr

09.10.2017, 17:49 Uhr

Mehr Unfriede für viele andere ... bedeutet diese Besetzung. So werden erfolgreiche Personalien wie die in Düsseldorf aufgelöst, zum wahrscheinlichen Wohle des FC Bayern. Schade, Bescheidenheit wäre angesagt gewesen, stattdessen [...] mehr

11.08.2017, 07:57 Uhr

Nicht unerwartet Als ich von der Ausweisung der Diplomaten das erste mal hörte, war mir die Reaktion Trumps klar. Jemand, der wichtige Posten in Auslandsbotschaften unbesetzt lässt, die Administration für aufgeblasen [...] mehr

28.07.2017, 13:16 Uhr

Ein interessanter Beitrag Interessant zu lesen, und die ersten Kommentare legen nahe, dass der Fall etwas komplexer ist, da offensichtlich der Bierverlag ja gekündigt hat. In diesem Zusammenhang ist es erstaunlich, dass ein [...] mehr

27.05.2017, 09:03 Uhr

Mehr Demokratie wagen Das könnte man vielleicht Herrn Trittin empfehlen, der die Machtoption über den Bürgerentscheid zu stellen scheint. Eine Pervertierung der Demokratie, den Wahlverlierer als Partnerbeiner kleinen [...] mehr

21.05.2017, 15:15 Uhr

Naja Rot-Grün wurden abgewählt, die letzte Mehrheit kam mit dem "so demokratisch hineingewählten" SSW zustande, aber sie kleben an der Macht wie einst Herr Schröder. Lupenrein demokratisch sind [...] mehr

Seite 1 von 2