Benutzerprofil

vierpunktzwo

Registriert seit: 17.06.2012
Beiträge: 528
Seite 1 von 27
17.06.2016, 08:31 Uhr

S-H ist bald an die ... ... riesigen Stromspeicher Norwegens angebunden. So kann sich S-H zu 100 % mit erneuerbaren Energien versorgen. Kein Grund ein weiteres Subventionsfaß aufzumachen. mehr

08.06.2016, 06:24 Uhr

Warum Strom über Leitungen weg transportieren... ... den Länder wie Schleswig-Holstein, Meck-Pomm und Niedersachsen zur 100 %igen Ökostromversorgung nutzen können? Die Länder sind demnächst über eine Seeleitung mit den Speicherbauwerken in Norwegen [...] mehr

31.05.2016, 23:41 Uhr

Berichten Medien in Afrika über sterbende Landsleute im Mittelmeer? Welche Maßnahmen trifft die Vereinigung Afrikanischer Staaten um dieses Sterben zu verhindern? Wie geht es mit den rohstoffreichen [...] mehr

24.11.2015, 10:55 Uhr

Energieverplemperer?! Energie ist Luxus und man muss sie sich leisten können. mehr

24.09.2015, 12:46 Uhr

Missgünstig?! Berechtigterweise! Der kurz-, mittel- und langfrisitge Zielerreichungsgrad dürfte erheblich nach unten korrigiert werden. Die Nachfolger dürfen die Suppe auslöffeln, die ihnen Winterkorn eingebrockt hat. [...] mehr

15.06.2015, 08:12 Uhr

Die Idee der EU wird augenscheinlich durch die verletzt, .. .. die die Regeln der EU großzügig zu ihren Gunsten und auf Kosten der anderen Mitgliedsländer gebeugt haben wollen. mehr

26.05.2015, 16:42 Uhr

Wenn es ihr ausdrücklicher Wunsch ist ... Sparpolitik ist imho ein falscher Begriff, da Verschwendung gestoppt werden soll, solange die Einnahmen nicht erhöht werden, Stichwort Steueramnestie. mehr

18.05.2015, 09:32 Uhr

Gibt es noch Fischerboote in Libyen? Flüchtlinge bezahlen 1000 - 5000 Dollar für den Platz auf einem Boot. Das Durchschnittseinkommen in Libyen liegt bei 12.000 Dollar im Jahr, wobei Fischer noch darunter liegen dürften. 2 gut [...] mehr

28.04.2015, 10:16 Uhr

Demokratisch wäre es, auch die Bürger der Geberländer über weitere Griechenlandhilfen abstimmen zu lassen. Das dürften V. und T. dann nicht mehr so optimistisch sehen. mehr

23.03.2015, 08:30 Uhr

Die Zusammenarbeit ... ... verweigert Tsipras bisher. Über Arbeitsgrundlagen mit Griechenland haben diverse europäische Gruppen verhandelt, von den Regierungschefs der Mitgliedsländer, über die Finanzminister bis zu den [...] mehr

17.03.2015, 17:59 Uhr

Varoufakis Strategie! Varoufakis Strategie war die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands zu erklären und den Euro als Währung zu behalten. "Mein Vorschlag war, dass Griechenland im Januar 2010 innerhalb des Euros [...] mehr

11.03.2015, 14:58 Uhr

Und was führt sie zu der Annahme ... ... das die Sea-Watch die Leute nicht absaufen lassen, wenn vor ihrer Nase ein Flüchtlingsboot kentert oder sonstwie in Seenot gerät, sie mit 200 im Wasser treibenden Menschen überfordert und [...] mehr

11.03.2015, 13:37 Uhr

Eine an Naivität oder Menschenverachtung nicht zu ... ... überbietende Aktion, bei der man nur wünschen kann, dass kein mit Flüchtlingen überladenes und um ein vielfach größeres Boot auch nur in die Nähe dieser Nußschale kommt. Ebenso kann man den [...] mehr

05.03.2015, 09:08 Uhr

Kommt mir sehr wenig vor! Dann zahlt Griechenland weniger Zinsen, als der BuPrä für seine Gebäudefinanzierung bei der LBBW. mehr

24.02.2015, 09:33 Uhr

Greenpeace ... ... tritt selber als Stromproduzent auf. Der Lobbyist wirft anderen Lobbyisten Lobbyismus vor. mehr

19.02.2015, 11:16 Uhr

Nach der gestrigen Veröffentlichung, ... ... dass die Regierung Tsipras auf 67 Milliarden Euro an hinterzogenen Steuern und Sozialbeiträgen zu Gunsten der "armen Privatleute und Unternehmen" verzichtet, ist eine weitere [...] mehr

10.02.2015, 12:49 Uhr

Deutschlands Wirtschaftswunder .... .... gründete sich auch auf dem Marshallplan, der zum Aufbau und Wirtschaftsaufschwung europäischer Staaten beigetragen hat. Griechenland erhielt daraus 700 Millionen Dollar, Deutschland 1,400 [...] mehr

10.02.2015, 12:45 Uhr

Nein, haben sie nicht! Ganz und gar nicht. Den Griechen steht aber der Rechtsweg offen, um diese Sachverhalt gerichtlich klären zu lassen. mehr

10.02.2015, 12:23 Uhr

Wenn andere EU Bürger ... ... die Kredite des griechischen Staates bezahlen, dann hat der Grieche insoweit etwas davon, dass er diese Raten nicht bezahlen muss. Auch griechische Banken und z.B. die griechische [...] mehr

29.01.2015, 14:21 Uhr

Was für ein Quatsch! Das Problem Griechenlands ist, dass die griechische Bevölkerung vom Staat profitieren möchte, aber nicht bereit ist Steuern zu zahlen. Die kreditfinanzierte Big Fat Greek Party ist vorbei. Und [...] mehr

Seite 1 von 27