Benutzerprofil

warth

Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 69
Seite 1 von 4
15.08.2019, 14:47 Uhr

Man kann ... … davon ausgehen, dass das Ergebnis der Prüfung ihrer Dissertation feststeht und dass man die Betroffene vor der Veröffentlichung informiert hat. Dann wären wir aber nicht Zeugen eines würdevollen [...] mehr

24.05.2019, 14:49 Uhr

Früher hieß es hämisch ... ... der Spiegel sei die Bildzeitung für Intellektuelle. Gerade sie werden sich jetzt vermehrt abwenden, weil sie diesen fiktionalen Journalismus ablehnen. Die Abkehr vom "Sagen was ist" war [...] mehr

20.03.2019, 10:41 Uhr

Lustig, lustig Mein Gott, was für ein Schalk. mehr

27.02.2019, 12:54 Uhr

Die Fotografin ... ... hat ein wichtiges und spannendes Thema gewählt. Und wahrscheinlich hat sie ihre Fotos im Bildband auch so präsentiert, dass ein Kontext entsteht. Dem SPON-Bildredakteur ist es leider nicht [...] mehr

13.02.2019, 10:47 Uhr

Oh Gott Hingerotzte Fotos. Ich habe selten so schlechte Architekturfotos gesehen. mehr

20.12.2018, 08:17 Uhr

Das Erbe Augsteins ... ... wurde mit Füßen getreten. Nicht erst jetzt, nach den bekannt gewordenen Fälschungen. Journalismus nach der Interpretation des Spiegel bedeutet "Politik machen", statt "Politik zu [...] mehr

29.10.2018, 19:14 Uhr

Danke Brilliante Analyse. Ich verneige mich, obwohl ich meistens nicht Ihrer Meinung war. mehr

06.07.2018, 23:07 Uhr

Die französischen Wähler ... ... bewerten seine Leistungen, die deutsche Presse glaubt seinen Versprechungen. mehr

14.06.2018, 16:18 Uhr

Die Mehrheit ... ... der Redner ist nicht die Mehrheit der Fraktion. Der Artikel ist ein untauglicher Versuch, den Leser in die Irre zu führen. mehr

23.05.2018, 16:17 Uhr

Für mich belegt ... ... die 1. Grafik, dass die italienische Staatsverschuldung von 101,9% (2005) auf 131,8% (2017) gestiegen ist. Waren in dieser Zeit auch schon Populisten am Werk? Die das Geld ausgegeben haben, was [...] mehr

11.05.2018, 14:35 Uhr

Ich bin dagegen, weil hier nicht gegendert wurde. Sitzen die Ritterinnen etwa am Spinnrad? mehr

26.03.2018, 15:08 Uhr

Vielen Dank Mr. Wylie ... ... für Ihre Erkenntnis, dass diese Wahl gekauft wurde. Schade nur, dass jede Wahl gekauft wird. Politikerversprechen vor der Wahl kosten eine Menge Geld. Das Geld des Wählers. mehr

09.03.2018, 13:44 Uhr

Es ist absurd zu glauben, ... ... dass es einen fairen Welthandel zwischen Gleichen gibt. Es waren stets die Starken, die Dinge zu ihrem Nutzen verhandelt haben. Ein abweichen vom Status Quo führt nicht automatisch zu mehr [...] mehr

20.02.2018, 16:09 Uhr

Ja, dieser Krieg ... ... ist unmenschlich. Aber er wird auch von den Rebellen geführt. Sie könnten das Leid beenden, indem sie kapitulieren (und mit ihnen die westlichen Unterstützer). Der syrische Staat ist der Souverän, [...] mehr

05.02.2018, 14:27 Uhr

"Mutter Erde" ... ... hört sich so fürsorglich an. Dabei leben wir doch auf einem Planeten mit flüssigem Kern, der sich in einem lebensfeindlichen All mit unbeschreiblicher Geschwindigkeit fortbewegt. Der Gott-ähnliche [...] mehr

25.10.2017, 11:36 Uhr

Frau Lagarde hätte auch sagen können ... ... dass wir auf einem Planeten mit flüssigem Kern leben, der mit unvorstellbarer Geschwindigkeit durch ein lebensfeindliches All rast. Und dass es irgendwann aus sein wird mit dem Menschsein auf [...] mehr

13.09.2017, 16:04 Uhr

Carter trägt die Verantwortung ... ... für viele Fehlentwicklungen während seiner Amtszeit. Und wenn ich mich recht entsinne, hat auch er den Nahostkonflikt nicht gelöst. Auch war das Ansehen der USA ebenso schlecht wie vor ihm und [...] mehr

13.09.2017, 08:51 Uhr

Eine wirklich lustige Übschrift Wenn ich die Krisen der EU in den letzten Jahren Revue passieren lasse, dann drängt sich bei mir eher der Eindruck auf, dass der Realitätsverlust in Brüssel regiert. mehr

12.09.2017, 14:39 Uhr

Unser Beitrag zur Rettung der Airline ... ... sind unsere Krankmeldungen. Aha. Die potentiellen Retter werden sich jetzt fragen, ob sie solche Leute retten will. mehr

06.09.2017, 18:53 Uhr

Es gab in der Vergangenheit ... ... schon viele Entscheidungen des EuGH gegen EU-Mitglieder. Wie ist noch gleich der Umsetzungsstand dieser Urteile? Haben sich alle Beklagten dem Richterspruch gebeugt? mehr

Seite 1 von 4