Benutzerprofil

bernd_von_lauerstein

Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 23
Seite 1 von 2
23.06.2017, 20:47 Uhr

Leider scheinen sie - wie so viele - den grausamen Krieg, den Saudi Arabien im Jemen führt und bei dem tausende Zivilisten getötet wurden, vergessen zu haben mehr

04.09.2016, 21:44 Uhr

Alles halb so schlimm Ein normaler Vorgang. Wenn es keine abweichende Meinung zur Flüchtlingssituation unter den etablierten gibt (die "größte Herausforderung unserer Zeit", wie man auch liest) wird eben aus [...] mehr

07.04.2016, 19:38 Uhr

Formel 1 (wie heißt überhaupt die Organisation?) scheint in einem noch schlimmeren Zustand zu sein als Fußball und die Fifa. mehr

05.01.2016, 18:38 Uhr

In ein Bürgerkriegsland will eben niemand reisen. Angesichts der Politik Erdogans würde ich die Türkei als Urlaubsland auch meiden. Der Sultan hat ganze Arbeit dabei geleistet, das Bild der Türkei im [...] mehr

27.12.2015, 01:48 Uhr

Natomitglied - Verbündeter? Die Türkei hat nachweislich US-Verbündete in Syrien (die kurdische YPG) beschossen und fungiert als Schutzmacht über den letzten Grenzkorridor, den der IS noch kontrolliert. Sollte die YPG den IS in [...] mehr

06.12.2015, 13:59 Uhr

Luke kommt nicht vor? Natürlich komm er vor. Etwa für 2 Sekunden. Er ist zusammen mit R2 zu sehen - inklusive Roboterarm (den er ja seit Episode 5 hat). Wer sollte das sonst sein? mehr

03.12.2015, 20:11 Uhr

Kein Vertrauen in der Nato? Das ist nur ein logischer und vernünftiger Schritt. Bravo. Da hat man endlich mal was richtig gemacht. Die Frage ist: Warum ist ein Land, dem man militärisch offensichtlich nicht vertrauen kann, noch [...] mehr

27.11.2015, 16:06 Uhr

Decke über den Kopf... ...und "das geht uns nichts an" sagen ist nichts anderes als Ignoranz und Feigheit. Es kann doch nicht angehen, dass dem IS, einer völkermordenden und verbrecherischen Bande mit [...] mehr

26.11.2015, 16:47 Uhr

Thomas Hummels? Ich meine natürlich Thomas Müller. Mein Gehirn muss kurz ausgesetzt haben. mehr

26.11.2015, 16:23 Uhr

Hinter d' Ohrn schmiern... Wenne es einer verdient hat, dann Thomas Hummels. mehr

26.11.2015, 16:19 Uhr

Klar reichen Bomben alleine nicht aus. Aber es kann doch nicht angehen, dass einer terroristischen Organisation wie der ISIS gestattet wird, quasistaatliche Strukturen aufzubauen und zu unterhalten. mehr

09.07.2015, 19:24 Uhr

Opfermythos des Südens Mythen und Geschichtsverklärungen sind beim Sezessionskrieg gang und gäbe. Da wird gerne von "states' rights" oder wirtschaftlichen Gründen schwadroniert und der Elefant im Raum [...] mehr

23.06.2015, 23:13 Uhr

Die "Putin-Versteher", die so sehr um den Frieden besorgt sind, halten wohl nichts von der Souveränität der osteuropäischen Staaten. Molotow-Ribbentrop war ja angeblich auch ein [...] mehr

18.06.2015, 19:18 Uhr

"Tumbe Bergbauern", Unterscheidung in "Bayern- und Nichtbayern", "bayerische Bierdimpfl"... Wenn es um Bewohner Bayerns geht, darf selbst der linke Spießer [...] mehr

17.05.2015, 14:31 Uhr

Woher soll die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" über die genauen Opferzahlen bescheid wissen? So weit ich weiß, sitzt die in London. mehr

30.10.2014, 16:48 Uhr

Barzani hat selbst auf Twitter gesagt, dass die YPG nicht hunderte Peschemergas wollte, sondern lediglich Artillerieunterstützung. Schwere Waffen und Munition ist das, was den Verteidigern in Kobane [...] mehr

24.10.2014, 13:40 Uhr

Gewagt - Illusorisch? Das scheint mir eher ein Schachzug zu sein, um von der auf Kobane gerichteten medialen Aufmerksamkeit zu profitieren. Wo sollen die 1300 Kämpfer denn herkommen? Von der Front in Aleppo, wo Assad kurz [...] mehr

08.10.2014, 16:50 Uhr

Ypg = pkk ? Wer die YPG einfach mit der terroristischen Organisation PKK gleichsetzt, macht es sich zu einfach. Die YPG oder vielmehr die Partei PYD, deren militärischer Arm die YPG darstellt hat in ihrne [...] mehr

07.10.2014, 14:32 Uhr

Keine Waffen für die Die Kurdischen Kämpfer in Syrien (YPG) haben keinerlei Waffen oder Ausrüstung erhalten. Mit ihren selbstverwalteten Kantonen (basisdemokratisch gewählte Räte, 40% Frauenquote etc.) und ihrer [...] mehr

10.09.2014, 18:00 Uhr

Europa der Regionen Nach Schottland hoffentlich Katalonien, das Baskenland und Wales! Ein Europa der Regionen, subsidiarisch aufgebaut und - nach dem leitspruch der EU - In Vielfalt geeint ist die beste Zukunft, die man [...] mehr

Seite 1 von 2