Benutzerprofil

toroa

Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 42
Seite 1 von 3
17.09.2016, 09:34 Uhr

Wenn Renzi unzufrieden ist, ... ... sollten wir erleichtert sein. Es bedeutet nur eines: wir müssen nicht ganz so viel für ihn zahlen. mehr

29.08.2016, 15:43 Uhr

Unser Markenzeichen ... ... ist eine besonderer Cocktail aus Furcht und Neid. Wir wollen geschützt und behütet werden: nun auch davor, uns mit einem Kredit zu übernehmen. Gewissermaßen zu lebenslanger Kindheit verdammt. Ein [...] mehr

22.08.2016, 12:02 Uhr

Der Vorschlag ist ... ... mit anderen Worten jetzt eine kleine (oder sogar grosse) Party zu veranstalten in Italien auf Pump, worauf hoffentlich die Laune steigt und in der Folge die Wirtschaft brummt. Klingt [...] mehr

21.08.2016, 12:07 Uhr

Ist Müller ein Populist? Weil das vermeintliche Zementfundament seines Artikels in der B e h a u p t u n g besteht, es hätte die wirtschaftliche Kernschmelze stattgefunden, wenn nicht die Zentralbanken in der bekannten Weise [...] mehr

16.08.2016, 15:57 Uhr

Wie weit geht die offene Gesellschaft? Anziehen sollte sich wohl jeder dürfen, wie sie/er mag. Wo die Grenze geht, mögen bitte Juristen erklären: z.B. nackt geht nicht überall. Ob der Vollschleier ebenfalls nicht überall geht, dazu könnte [...] mehr

23.07.2016, 01:34 Uhr

Bei diesem Schuldenstand ... ... sollte unsere Infrastruktur heute doch in einem makellosen Zustand sein. An allen Ecken und Enden funkelnde Zeugnisse gut durchdachter staatlicher Planung und Investitionen. Bestimmt zahlt sich [...] mehr

22.07.2016, 14:52 Uhr

An Naivität nicht zu überbieten ... ... Staatsschulden nicht schlimm? Vielleicht sollten Sie einen Blick auf Griechenland werfen, und auf Argentinien, und nicht ganz so sicher sein, dass die Zinsen bis zum Sankt Nimmerleinstag bei Null [...] mehr

12.07.2016, 12:12 Uhr

Politik der schlaffen Hand ... ... "Sanktionen" ohne Wirkung sind Appelle, bestenfalls. Gerade diese Politik der schlaffen Hand unterhöhlt jede Glaubwürdigkeit. Mit verheerenden Folgen. Dass die schwer gebeutelten Länder [...] mehr

08.07.2016, 20:18 Uhr

Die Vorstellung, ... ... dass der Westen allein für die Verhältnisse in Afrika verantwortlich wäre, oder sie allein ändern kann, ist blanker, wenn auch idealistischer Unsinn. Um nur ein paar Aspekte zu nennen: Es gibt in [...] mehr

29.06.2016, 13:24 Uhr

Absolut ... ... zusätzlich zum Bundestag sollten logischerweise auch die Landtage eine Debatte zur Meinungsbildung führen; und natürlich auch die Selbstverwaltungsorgane der Kreise und Gemeinden. Wie käme jemand [...] mehr

27.06.2016, 16:19 Uhr

Genau so ist es ... ... ich stimme 100 Prozent zu. Es gibt aber noch etwas. 1) Das OUT Lager hatte offensichtlich keinen Plan, vielleicht haben sie noch nicht einmal an ihren Erfolg geglaubt. 2) Und die EU hat zwar in [...] mehr

18.06.2016, 11:58 Uhr

@rolli: Unsinn Richtig ist, dass Griechenland nur in die Überschuldung gelangen konnte, weil es Investoren gab, die bereit waren, Griechenland Geld zu leihen. Der Rest Ihrer Ausführung ist (ich muss es leider so [...] mehr

17.06.2016, 21:17 Uhr

@rolli: Hopfen und Malz verloren ... ... Die Griechen haben sich Geld von der EU geliehen, um (i) alte Schulden zu bedienen und (ii) ihren defizitären Staatsapparat am Laufen zu halten. Die EU hat es den Griechen geliehen, um den [...] mehr

17.06.2016, 09:07 Uhr

Es liegt in der Hand der Griechen ... ... Die Europäische Union hat in einer beispiellosen Weise geholfen. Niemand, nicht die Russen, nicht die Chinesen, nicht die USA, nicht einmal die Griechen selbst, war auch nur zu einem Bruchteil der [...] mehr

16.06.2016, 01:52 Uhr

@rolli Sie können es "Sparen" nennen, aber es handelt sich eigentlich um einen Anpassungsprozess. Man hat sich dafür entschieden als Alternative zum Staatsbankrott. Die Gründe dafür brauchen wir [...] mehr

14.06.2016, 17:34 Uhr

Er macht doch Schulden ... ... er schuldet um: fällige Anleihen werden durch neue ersetzt. Nun aber zu den neuen Schulden. Erinnern Sie sich noch wage daran, dass vereinbart wurde, dass die Staatsschuld nicht mehr als 60 [...] mehr

12.06.2016, 11:45 Uhr

Begriffsbestimmung Definition: ein Nazi ist ein Anhänger Hitlers und seiner Ideologie. Beispiel: Churchill ist kein Nazi. Die Zeit vor 70 Jahren war auch in England geprägt durch eine Klassengesellschaft und ein aus [...] mehr

12.06.2016, 10:24 Uhr

Polarisierung Omnis germania est divisa in partes tres: Nazis, Stalinisten und man selbst. Differenzierung sieht anders aus. Sicher nicht richtig, also falsch, aber eben auch nicht vollkommen falsch. Was möchte [...] mehr

11.06.2016, 00:44 Uhr

Nicht verzagen ... ... Leute, lassen Sie uns einmal in großen Pinselstrichen denken. Grenzen grenzen aus und sind daher obsolet. Sie widersprechen zudem der Unantastbarkeit der Menschenwürde. Logisch gesehen gibt es nur [...] mehr

10.06.2016, 07:56 Uhr

Keine Instrumentalisierung Endlich ein Artikel, bei dem man mit Herrn Augstein halbwegs einverstanden sein kann. Allerdings nicht mit seiner Sicht der Absetzung von Christian Wulff, das Ergebnis einer hässlichen [...] mehr

Seite 1 von 3