Benutzerprofil

pitiusa

Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 15
09.01.2017, 07:42 Uhr

Cyberabwehr Ein Reportage ueber Big Data, Cyberwar und moegliche Abwehr waere willkommen. Leider kann ich mir darunter wenig bis gar nichts vorstellen. mehr

11.09.2015, 15:20 Uhr

Mein Gott, - muesst Ihr denn immer alles durch den Dreck ziehen, Ihr zynischen Journalisten? Bin auch kein Freund von B. Kerner, aber jedes Land bekommt die Moderatoren, die es verdient, nicht wahr? [...] mehr

25.08.2014, 17:25 Uhr

Noch nie war es so einfach Leute zu betruegen Fuer jedermann ist es moeglich Fotos hochzuladen, ganz gleich, ob er der Besitzer des Hauses oder der Wohnung ist oder nicht. Air Bnb prueft nicht nach. Wir haben auf Ibiza und Mallorca jede Woche [...] mehr

03.01.2014, 20:06 Uhr

oberflaechlich und gekuenstelt dabei sind maerchen doch so tiefenpsychologisch wirksam. Dieser Photosgraph ist nicht der erste und nicht der letzte der Maerchenmythen bildlich darzustellen versucht. Ist ihm leider nur ueberhaupt [...] mehr

15.10.2013, 07:56 Uhr

sehr guter Artikel und unterhaltsam auf den Punkt gebracht. Schade dass Bischoefe nicht wie Politiker eine zweite oder dritte Karriere machen koennen. Der Mann koennte es als Innenarchitekt noch zu was bringen. mehr

03.05.2013, 02:50 Uhr

und? wo ist der Konflikt. soll Frau Pritzker etwa mit ihrem Vermoegen Leute wie Mitt Romney unterstuetzen? Die wirtschaftlichen Herausforderungen dieser Zeit benoetigen Insider an der Macht. Kompetent wird [...] mehr

03.05.2013, 02:40 Uhr

grossartig ihr "Holzhacker"-Kommentar. Mit einem vergleichsweise aehnlichen, auf Frauen bezogenen Spruch wuerde jeder maennliche Minister nun mit einem "shitstorm" wegen sexistischer Sprueche [...] mehr

01.05.2013, 08:49 Uhr

ein mutiger junger Mann der ausspricht und fuehlt, was ich schon jahrelang beobachte. In meinem Job komme ich tagtaeglich mit den Superreichen dieser Welt und sogenannten "global playern" zusammen. Gottseidank gibt [...] mehr

22.04.2013, 12:29 Uhr

ueberrascht das etwa wen? ihr glaubt doch wohl nicht im ernst, dass die deutschen jemals die hueter der europaeischen steuermoral waren? ich lebe in spanien, und auf mallorca und ibiza sehe ich lauter deutsche haeuslebesitzer, [...] mehr

26.03.2013, 08:59 Uhr

Herr Augstein liegt nicht ganz falsch, die Deutschen werden im Ausland, vor allem in England, Frankreich und den Suedstaaten Europas als rechthaberische, machthungrige Diktatoren empfunden, die die Staatengemeinschaft mit ihrem [...] mehr

12.02.2013, 16:06 Uhr

optional Warum bloss hat Spanien fast 450.000 Politiker im Land, die allesamt Gehaelter auf Staatskosten beziehen? 300.000 mehr als in Deutschland. Dabei ist die Bevoelkerung nur halb so gross. mehr

04.02.2013, 20:57 Uhr

Was Spanien braucht, ist kein schaerferer Sparkurs, sondern schonungslose Aufklaerung aller Korruptionsskandale. Es vergeht kein Tag, in dem nicht zwei oder drei Politiker mit neuen Skandalen Schlagzeilen machen. Steuerhinterziehung ist hier nicht nur [...] mehr

17.11.2012, 09:38 Uhr

hahaha einfach grossartig, Frau Berg. Die Deutschen sind und bleiben humorlos. Daran wird sich auch in den naechsten tausend Jahren nichts aendern. Warum nur hat sich das englische Substantiv nonsense [...] mehr

23.10.2012, 17:20 Uhr

Den einzigen Effekt den die Ratingagentur damit erzielt, ist dass das Wachsen der Schattenwirtschaft. Wir leben in Spanien und sind in einer Wachstumsbranche taetig. Wir koennten eigentlich noch Personal einstellen, aber [...] mehr

20.10.2012, 06:45 Uhr

das wahre problem der balearen ist die tiefsitzende korruption in den behoerden und unter den reichen privatleute. niemand moechte steuern zahlen, und niemand versichert seine angestellten. wir einen hervorragend laufenden [...] mehr