Benutzerprofil

praetorian12

Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 15
20.08.2019, 14:51 Uhr

Aha Lehrer "rutschen also auf 68% ab", und Journalisten sind mit "40% hoch angesehen (zuvor 50%)". Auch eine Art, Zahlen darzustellen. mehr

20.08.2019, 10:38 Uhr

Fassungslos über das, was der Spiegel mal wieder schreibt. Wenn Geld gerade so günstig ist, kaufen Sie sich doch ein neues Auto. Modernisieren Sie Ihr Haus. Bauen Sie goldene Wasserhähne ein. Auch geliehenes Geld [...] mehr

30.12.2018, 11:17 Uhr

Wehrdienst ist Ehrendienst Ein Soldat setzt sein Leben für die Werte der Gemeinschaft (Freiheit, Demokratie) ein, genauso wie das ein Feuerwehrmann oder Polizist dies im Ernstfall auch tut. Dem Soldat Freude am Töten zu [...] mehr

22.09.2018, 01:59 Uhr

Die "causa Maaßen" - wie Befindlichkeiten über Fakten siegen Die einzige Hetzjagd, die hier läuft, hat Maaßen zum Ziel. Gibt es denn seit fast 2 Wochen nichts wichtigeres für die Groko, als die Deutungshoheit über die Vorfälle in Chemnitz? Ich kann auf dem [...] mehr

12.06.2018, 15:30 Uhr

Gähn. Als Geschichtslehrer erlaube ich mir folgendes Urteil: Auch wenn der Paragraph aus Pachisi vielleicht von Ravensburger getilgt wird, macht das die Vergangenheit nicht ungeschehen. Es handelt sich um [...] mehr

18.05.2018, 14:32 Uhr

Für was eigentlich ... gibt es medizinisches Fachpersonal für Notfälle, nämlich "Rettungsassistenten" und "Notfallsanitäter"? Es ist ein Anachronismus, dass im Jahr 2018 immer noch nach einem [...] mehr

23.02.2017, 19:41 Uhr

Das mag für Herrn Augstein schwer zu verstehen sein, aber vielleicht sind wir Deutschen nicht das Problem an der Sache? Die Krim haben wir ja diesmal nicht annektiert. Die Psychopathen sitzen nicht in Mitteleuropa, sondern woanders. Und mit einem [...] mehr

26.10.2016, 08:40 Uhr

Schön. Fein. Netter YouTube-Kanal. Jetzt machen Sie davon 5x45 Minuten am Tag, 5 Tage die Woche. Mit einem nachvollziehbaren Ergebnis. Wenn ein Journalist so gut die Welt erklären kann, dann kann er ja Lehrer werden. Dann müsste er [...] mehr

15.09.2016, 07:39 Uhr

Wo ist denn bitte schön das Problem? Ich weiss nicht, wo das Problem sein soll, wir haben schließlich nicht die 20er Jahre. Neben der üblichen stumpfen Bundeswehrfeindlichkeit der Grünen gibt es keinen Grund, die Bundeswehr nicht [...] mehr

13.03.2014, 08:15 Uhr

Vergleichen Sie mal die Gehaltsentwicklung der IG Metall mit dem öffentlichen Dienst in den letzten 20 Jahren. Der öffentliche Dienst liegt ca. 30% (!) zurück. mehr

10.06.2013, 08:08 Uhr

ein unbewachtes Gebäude der UN ... wie immer ein legitimes Angriffsziel der afghanischen Freiheitskämpfer und Philanthropen. mehr

05.06.2013, 10:33 Uhr

Was für eine Milchmädchenrechnung. Natürlich hat sich die deutsche Rüstungsindustrie die letzten Jahre nicht mit Ruhm bekleckert (NH-90). Aber wir leben in einer Welt, die tendenziell immer unsicherer wird. Für [...] mehr

30.03.2013, 10:06 Uhr

Alles schön und gut ... aber ist die "Fachkunde Rettungsdienst", wie der Notarztschein heisst, immer noch eine ganze Woche? Das ist immerhin mehr als das doppelte wie ein Erste-Hilfe-Kurs. ;) mehr

12.03.2013, 14:21 Uhr

... ist es das, was Sie meinen? Haben Sie für Ihren Artikel mal mit Lehrern gesprochen, ein Schule besucht, oder haben Sie das zuhause von Ihrem Schreibtisch vergeistigt? Wir kämpfen immer noch mit 32 [...] mehr

24.12.2012, 11:08 Uhr

Es ist infam von PetraSchneider, die ISAF mit den Nazis zu vergleichen und anzudeuten, 'Kollaborateure' bekämen, was sie verdienten. Die Taliban sind eine verbrecherische, menschenverachtende [...] mehr