Benutzerprofil

oscho

Registriert seit: 04.05.2006
Beiträge: 51
Seite 1 von 3
22.07.2018, 18:36 Uhr

Da haben seine Berater wochenlang an einer Erklärung gebastelt, und am Ende ist es wieder ein Blödsinn. Wenn ein deutscher Nationalspieler (er hat ja nur die deutsche Staatsbürgerschaft) kurz vor der [...] mehr

19.02.2013, 10:31 Uhr

Empörung Wer sich über Lebensmittelhersteller empört, sollte vielleicht mal schauen, wie in seiner eigenen Branche getrickst wird. Es wird nämlich überall versucht, Umsatz und Gewinn zu maximieren und das [...] mehr

13.02.2013, 12:03 Uhr

optional Simenon ist tatsächlich ein Phänomen, denn er hat - abgesehen von einigen schwächeren Romanen - trotz seiner unfassbaren Produktivität nur hochklassige Literatur abgeliefert. Seine Werke sind [...] mehr

25.01.2013, 13:16 Uhr

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Pressesprecher und "Mediendirektor"? mehr

10.01.2013, 20:37 Uhr

Populismus oder Ignoranz? "...Oder ein irres Genie, denn so haben wir unsere Genies ja am liebsten...." Wer ist "wir"? Schließt der Autor hier von sich auf die Allgemeinheit oder will er sich anbiedern? mehr

17.12.2012, 07:20 Uhr

optional Das Interesse an kurzfristigen Einnahmen bzw. Rohstoffen ist größer als das nach dem langfristigen Erhalt eines Stücks Regenwald - in Ecuador und anderswo. Die Begegnung heißt Kapital vs. Umweltschutz [...] mehr

16.12.2012, 20:43 Uhr

Die Elbphilharmonie hat gute Chancen, auf ewig ein Denkmal für Größenwahn, Ignoranz und Verschwendung zu werden. Und das Argument des "Landmark"-Projekts ist so absurd, dass es nur mit [...] mehr

16.12.2012, 14:58 Uhr

"..von Januar bis Oktober 2012 in Deutschland knapp 17 Prozent mehr Luxuskarossen aus Zuffenhausen als im Jahr davor verkauft wurden, wuchs das Geschäft im Oktober nur noch um kümmerliche 0,1 [...] mehr

12.12.2012, 13:42 Uhr

Blödsinn! So ein Blödsinn! Offenbar haben die Veranstalter Probleme, ihr Nordamerika-Skireisen loszuwerden, denn die unrealistische Vergleichsrechnung zwischen den Alpen und Nordamerika muss sich ein PR-Experte [...] mehr

08.12.2012, 10:52 Uhr

Toyota-Ignoranz "Spurhalteassistent und eine Abstandsregelung jedoch sind nicht verfügbar. "So etwas möchten die Kunden in diesem Segment eh' nicht", sagt ein Toyota-Sprecher." So lässt sich die [...] mehr

21.11.2012, 15:42 Uhr

Vorschlang Hallo Herr Haas, falls Sie ein "elitäres Abgrenzungsmittel" brauchen, schreiben Sie doch ein mal Buch. Über urbanes Singleleben z.B. mehr

21.11.2012, 13:54 Uhr

Haha Wie verpasst man einem Artikel einen Hauch Unglaubwürdigkeit? Man peppt sie so auf, dass der Leser es merkt. Vier Modelle wurden fertiggestellt, und es gibt angeblich fünf Vorbestellungen. Soviel zum [...] mehr

23.09.2012, 13:20 Uhr

Wozu? Wenn Herr Schwan ein solches Enthüllungsbuch schreiben will, warum hat er es dann nicht längst getan? Offenbar befürchtet er große Schwierigkeiten bei einer Veröffentlichung, die er wohl mit dieser [...] mehr

09.09.2012, 17:23 Uhr

Künstler? "Musik vom Datenträger ist wie Pornografie, ein Live-Konzert ist erlebter Sex." Und ein vorgeblicher Boulevard-Hedonist noch längst kein Journalist. mehr

07.09.2012, 15:46 Uhr

Ohgottogott "..Sie ist seit Jahren Fan, auch wenn sie sich dafür rechtfertigen muss.Eine Erklärung." Ist das eigentlich noch Journalismus, oder hat die Dame eine neue Gattung erfunden? mehr

02.07.2012, 14:45 Uhr

Riecht streng Irgendwas stimmt nicht an diesem Interview. Es liest sich wie bestellt mit verabredeten Fragen. Oder ist das einfach nur Folge des Sommerlochs? mehr

26.06.2012, 15:57 Uhr

? Was ist ein "Höllenfeuer"? Evtl. eine Praktikantenerfindung? mehr

16.06.2012, 09:46 Uhr

Ogottogott liest sich wie ein PR-Artikel. Ist es einer? mehr

21.05.2012, 14:51 Uhr

Zu wenig! Mindestens 55 Mio. müssen es schon sein, damit der BVB seine Verbindlichkeiten los wird. Und dann gäbe es evtl. ein bisschen Hoffnung für diejenigen, die sich 2000 die BVB-Aktie für 11 Euro gekauft [...] mehr

14.05.2012, 14:53 Uhr

"Die Medienkreise drehen sich, wenn es um sie selbst geht, gerne noch schneller als sonst." Da machen Sie ja offenbar gerne mit, Herr Augstein. Und wenn Sie noch so viel Kierkegaard [...] mehr

Seite 1 von 3