Benutzerprofil

deprisoph

Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 62
Seite 1 von 4
14.06.2019, 16:56 Uhr

28,49 Euro bei 3.400 Brutto Der Soli ist seit jeher eine Belastung für Besserverdiener. Als Durchschnittsverdiener mit 3.400 Brutto und allein lebend besteht die Abgabe aus 28,50 monatlich. Das ist nun nicht gerade viel. Wer [...] mehr

21.05.2019, 02:45 Uhr

Was hat das Wort "links" hier verloren? Aha - genau dort wo ein erheblicher und entscheidender Teil der Kapitalisten also tätig ist und unser zum Teil krankes, kapitalistisches System massiv mitprägt, wird rumgejammert wenn man den Bullshit [...] mehr

23.04.2019, 13:57 Uhr

Nicht Rache sondern Wettbewerb! Herrje liebe Pseudo-Journalisten. Ihr kapiert wirklich nicht, welches Framing Ihr betreibt und welches Framing Ihr übernehmt, oder? Ihr seid nicht mehr in der Lage zu kapieren, dass es hier nicht [...] mehr

12.12.2018, 15:23 Uhr

"Keine Evidenz" @taglöhner - wenn es keine Evidenz gäbe, könnte dies übrigens bedeuten, dass eigentlich noch VIEL mehr Menschen therapiebedürftig wären. Ein Großteil des heutigen Therapie-Angebots hängt ja damit [...] mehr

15.05.2018, 11:01 Uhr

Ekelhaftes Land - wie an den Kommentaren zu sehen ist Diese Kommentare sind ja noch schlimmer als der Artikel. Da hat sogar einer rausposaunt, mehr als 170 Euro Soli zu zahlen - das heisst, er müsste mind. 9000 Euro im Monat verdienen (Steuerklasse 5 - [...] mehr

22.04.2016, 13:06 Uhr

Das ist KEIN Sozialismus Sozialismus ist ein System, welches mit heutigen Menschen nicht funktionieren kann. Sozialismus bedeutet, eine ANDERE Motivation für ordentlich bis harte Arbeit zu finden, ausser der Gier oder dem [...] mehr

05.04.2016, 17:23 Uhr

Was ist los mit unseren Medien? Liebe Spiegel-Online-Schreiberlinge - ich habe ja gerne lange gedacht, dass der Hauptgrund für Eure z.T. absurden "Nachrichten" (die selten eine relevante Information beinhalten, die es [...] mehr

26.12.2015, 14:42 Uhr

Gott hat heute nur einen anderen Namen... Man ersetze "Gott" durch "freier Markt" (oder einfach nur "Markt") und man erkennt, daß wir nach wie vor in einer Gesellschaft mit religiösen Strukturen leben. Das einzig [...] mehr

13.09.2015, 15:30 Uhr

Immer schön nur über die Schulden reden... Super. Mal wieder schrauben Journalisten (gewollt? ungewollt? wer weiss) an der Fähigkeit, die Leser in UNmündigkeit zu belassen. Es wird mal wieder nur über Schulden geredet. Daß Schulden in der [...] mehr

16.08.2015, 18:53 Uhr

Krisen sind GEWOLLT Denn der Kapitalismus BRAUCHT regelmäßige Krisen. Jeder aufrichtige Anhänger der neoklassischen Ökonomie wird das auch glasklar zugeben. Der Markt ist ein Gleichgewichtssystem - dieses Gleichgewicht [...] mehr

08.08.2015, 21:05 Uhr

Sind eh eine Suchtgesellschaft... 2,5 Mio Alkoholiker und die dreifache Menge an Menschen mit Alkoholproblemen. Zig Millionen Raucher und Kiffer. Ein paar hunderttausend Kokser. Zig Tausende mit Essstörungen. [...] mehr

13.07.2015, 13:55 Uhr

Die Feigheit zum Nichtwissen zu stehen Wenn man hier die Artikel, die Äusserungen bei Verhandlungen, die Kommentare von vielen Leuten und die Diskussionen überall hört, merkt man vor allem eines: Die Leute bewerten denselben Vorgang auf [...] mehr

10.07.2015, 21:47 Uhr

Finanzierung und andere Machtmittel Es ist wirklich erstaunlich, daß wir im Westen schon seit langem so drauf sind, daß wir glauben, das Geheimhaltungsrecht für Unternehmen/Unternehmer würde einer (kapitalistischen) Gesellschaft [...] mehr

06.07.2015, 19:01 Uhr

Spiegel goes Bild, Teil 769 Was zum Geier ist los mit Euch "Journalisten"? Was soll der Käse, den Ihr verzapft? Was ist auf der kritischen Betrachtung der Obrigkeit geworden? Wieso ist aus dem Spiegel ein Merkel-Organ [...] mehr

31.05.2015, 14:06 Uhr

Mal wieder... Also... ich versteh das richtig? Weil die politischen Machthaber immer weniger Macht haben, sollten sie sich regelmäßig unter sehr teuren Spezialbedingungen treffen, um ihre wenige Macht zu [...] mehr

29.05.2015, 20:46 Uhr

Man kann sie auch Gläubige, Untertanen oder wie auch immer nennen. Menschen, die (scheinbar) existentiell an eine kleine Kaste von alten Säcken gebunden sind, werden von diesen über den Tisch gezogen. [...] mehr

29.05.2015, 17:55 Uhr

Ich gehe noch einen Schritt weiter, als die meisten hier Die meisten sagen, daß dies halt die andere Medaillie des "Berühmtsein" ist. Ich gehe noch dahingehend weiter, daß ich verschiedene Formen des "Berühmtsein" bzw. des [...] mehr

23.05.2015, 15:25 Uhr

Journalisten, die keine Ahnung haben Ich finde es echt nicht schlimm, wenn Journalisten über etwas schreiben, von dem sie absolut KEINE Ahnung haben. Im Gegenteil. Das ist in vielen Situationen eher der Normalzustand. Was wirklich [...] mehr

19.05.2015, 17:29 Uhr

Hihi... Da schafft es eine Spezies, sich ein Stückchen von der Natur abzukoppeln und eine Kulturevolution zu starten, sodaß natürliche Unsicherheitsfaktoren eine recht kleine Rolle im Leben spielen könnten... [...] mehr

16.05.2015, 17:26 Uhr

Lustig ist das Boulevard-Leben...?! Und weiter gehts mit Spiegel Online goes Bild Erwachsenen Comic. Da hat ein Journalist die Chance eine öffentlich differenzierte Meinung kundzugeben. Menschen zum Nachdenken anzuregen. Gute Ideen für [...] mehr

Seite 1 von 4