Benutzerprofil

jottessd

Registriert seit: 22.04.2013
Beiträge: 352
Seite 1 von 18
27.10.2017, 23:17 Uhr

Einen Kritiker des politischen Islam als "Rassisten" zu diffamieren ist lächerlich (denn: was hat eine Religion mit "Rasse" zu tun?), scheint aber als Diffamierung in Deutschland [...] mehr

27.10.2017, 22:44 Uhr

Nur "graduelle Unterschiede zwischen dem Islamischen Staat und AfD"? Das meinen Sie nicht ernst!? ... Falls doch, kann man nur den Kopf darüber schütteln, was so alles gesagt und [...] mehr

26.10.2017, 19:37 Uhr

Zumindest dienen "die Neoliberalen" und "die Vertreter der Großindustrie" dazu, die in "gut" und "böse" aufgeteilte Welt übersichtlich zu machen ... mehr

26.10.2017, 19:21 Uhr

Na klar können "internationale Verträge als Verhandlungsmasse" genutzt werden! Verträge sind Verträge, weil sie auch gekündigt werden können, wenn sie politisch und sachlich nicht mehr [...] mehr

12.10.2017, 10:16 Uhr

Einfach nur zum Lachen! Wenn Lidl auf diese Weise meint, seine religiöse Neutralität ausdrücken zu müssen, sollen sie doch Fotos ohne Kirchen nehmen. (Aber wir sollten alle diese Lächerlichkeit der [...] mehr

06.10.2017, 13:06 Uhr

Ja, aber "Leben und körperliche Unversehrtheit" bieten auch unsere Nachbarstaaten. Daher ist es sehr wohl zuzumuten, dass die Füchtlinge (nach der Konvention) auf diese verteilt werden. [...] mehr

06.10.2017, 12:55 Uhr

Bei Ihrer universalistischen Auslegung des Art. 2 GG: Wo sollen wir anfangen? Vielleicht im Süd-Sudan oder doch besser im Norden von Nigeria? Auch Bangladesh wäre hier "lohnend"? Ach was! [...] mehr

06.10.2017, 11:51 Uhr

Ob solche verfassungswidrigen Posts veröffentlicht werden sollten wie der Ihre, sollen meinetwegen die SPON-Mitarbeiter entscheiden. Jedenfalls täte es dem gesamten politischen Klima allgemein [...] mehr

06.10.2017, 10:19 Uhr

Das ist falsch, was SIe schreiben. Die Genfer Flüchtlingskonvention steht nicht über dem Grundgesetz (was Sie in Ihrem letzten Satz ja auch begründen). Wenn dem so wäre, so könnte ja eine [...] mehr

06.10.2017, 10:11 Uhr

"Die Obergrenze ist verfassungswidrig" schreiben Sie in Ihrer Überschrift. Mag sein! Aber die Politik, die dahin geführt hat, darüber reden zu müssen, war es auch. Dass eine [...] mehr

05.10.2017, 21:14 Uhr

Zitat: "Wenn die kleinste Partei in einer möglichen Viererkoalition etwas wünscht, das die anderen drei entschieden ablehnen, dann hat diese Partei doch eigentlich: null Chance." (Zitatende) [...] mehr

05.10.2017, 20:46 Uhr

Da ich die Stimmen, die aus einer erregten Debatte im Berliner Parlament eingespielt wurden, nicht kenne und daher nicht erkannte, hatte ich die einzelnen Sprecher "falsch" eingeordnet (wer [...] mehr

26.09.2017, 13:08 Uhr

Frau Löwisch liegt voll daneben, z.B. wenn sie meint, man müsse über Gaulands "menschenverachtende Äußerungen" in "einem anderen Format" reden. Unsinn! Z.B. ich, ich erwarte sehr [...] mehr

25.09.2017, 22:53 Uhr

Warum? Aus dem gleichen Grund wie sich Leute für den Mindestlohn stark gemacht haben, die nie befürchten mussten, davon mal persönlich betroffen zu sein. mehr

01.09.2017, 18:06 Uhr

Bei dem Thema "Angst vor Wahlmanipulation" denke ich nicht an Moskau. Besorgt machen mich die "Vorgänge" in NRW. mehr

29.08.2017, 20:01 Uhr

Oh, oh, ... "abartig" geht gar nicht! Das liegt viel zu nah am "entartet" der Nazis. Denn Bezugspunkt des "entartet" waren ja die Arier. D.h. mit dem [...] mehr

19.08.2017, 00:49 Uhr

... (Fortsetzung) "Entnazifizierung? Hat nur mäßig geklappt, wie wir u.a. hier im Forum sehen können." Da ließe sich lange drüber debattieren - was ich gern tue, was hier aber nicht [...] mehr

19.08.2017, 00:47 Uhr

Puh, viele, viele Fragen, und hinter vielen der vielen Fragen eine fragwürdige Behauptung. Nun gut, ich fang mal an: "Ich merke schon, Sie sind ein echter Pragmatiker." Danke, da, wo [...] mehr

18.08.2017, 20:15 Uhr

Die allererste praktikable Idee wäre, dass man zu der "nicht unbeträchtlichen Zahl rechtsradikaler, europäischer Terroristen" nicht noch welche dazu importiert. Und die danach zu [...] mehr

18.08.2017, 19:45 Uhr

Die allererste praktikable Idee wäre, dass man zu der "nicht unbeträchtlichen Zahl rechtsradikaler, europäischer Terroristen" nicht noch welche dazu importiert. mehr

Seite 1 von 18