Benutzerprofil

Martin Steffen

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 311
Seite 1 von 16
21.07.2016, 18:06 Uhr

Ja liegt ein Missverstaendniss vor. Ich bezog nicht auf die Ratschlaege des SPON Autors (die in der Tat plausible, gesunder Menschenverstand, aber auch nicht so ueberraschend sind). In dem [...] mehr

20.07.2016, 08:41 Uhr

haha, echt jetzt? Sie wissen halt nicht wozu eine Pruefung dient. Als allererstes, wirklich aller erstes dient sie nicht zur "Freude" des Pruefers. Auch nicht zur Belustigung, oder [...] mehr

19.07.2016, 20:01 Uhr

Satire eventuell? ??? Das meiste aus den Ratschlaegen ist so krass dass es eventuell satirisch gemeint ist (anderes deutet darauf hin dass es ernst gemeint ist), Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das der [...] mehr

12.10.2015, 09:22 Uhr

ah ja. ``Postdoctoral scholars who wish to enroll in University courses must follow the auditing policy described in the Stanford Bulletin. The normal University course fees will be assessed. Some [...] mehr

11.10.2015, 20:43 Uhr

selber schuld Naja, wenn jemand bei "Job in der Krankenhausverwaltung in Standford" denkt dass das sicher irgendwie nobelpreisverdaechtiger Krebsforschung war (Ich sach nur: Stanford !), dem ist nicht [...] mehr

11.10.2015, 20:19 Uhr

warum auch nicht geht sogar offiziell, sogar ohne bezahlung, und sogar heutzutage: http://postdocs.stanford.edu/handbook/auditing_courses.html vor 20 Jahren war's eventuell noch einen Tacken weniger [...] mehr

11.10.2015, 20:15 Uhr

ist ja wohl (hoffrntlich) unerheblich Da vdL in Stanford in der Verwaltung gearbeitet hat, darf sie das selbstverstaendlich behaupten. Wenn sie dort als Gasthoererin Vorlesungen besucht hat, darf sie das behaupten. Da sie als [...] mehr

11.10.2015, 19:15 Uhr

Lebenslauf = Aufzaehlung von beruflichen Lebenstationen, keine Familiensaga Man begruendet in seinen Lebenslauf nicht, dass man, sagen wir, in Hamburg studiert hat, weil die Eltern dort ohnehin wohnten und man deshalb billig bei Mama wohnen konnte. Auch Begruendungen [...] mehr

11.10.2015, 18:58 Uhr

Nur fast korrekt Stimmt so nicht. Stanford selbst (und andere Unis) nennen Gasthoerer teilweise offiziell so. http://postdocs.stanford.edu/handbook/auditing_courses.html [...] mehr

11.10.2015, 16:22 Uhr

Privat? Was hat die Arbeit in der Krankenhauserwaltung, die Erstellung von Marktanalysen, der Besuch vom Vorlesungen mit "Privatvergnuegen" zu tun. Ihr Mann ist, um Karriere zu machen, nach [...] mehr

11.10.2015, 14:46 Uhr

guest auditing Zumindest U-Karlsruhe z.b. benutzt den Begriff "guest auditing" http://www.uni-kl.de/en/studies/programme-of-study/guest-auditing/ weitere google hits (diesmal aus den US) [...] mehr

01.08.2014, 13:38 Uhr

nicht alles schlecht machen was sollten den die heutigen technischen Moeglichkeiten sein? Das was der Plastiker dort treibt, ist allem Augenschein nach Handarbeit an penibel geplanten Einzelstuecken. Das einzige was dem [...] mehr

30.08.2013, 12:04 Uhr

stimmt so nicht im allgemeinen Verstaendnis ist natuerlich Professor die hoechste Treppenstufe im akademischen Feld, die man besteigen kann. Aber Professor ist eine Dienstbezeichnung, also ein Job mehr oder [...] mehr

20.08.2013, 11:46 Uhr

Naja Ich habe mehr Respekt den Forschern, Entwicklern, Technikern gegenueber die den Avatar gebaut haben. Der Interviewte hat sich das Ding gekauft, und forscht/berichtet wie Menschen sich fuehlen, [...] mehr

12.07.2013, 13:05 Uhr

Tut mir leid, stimmt so nicht Das "Einstellung der Genderforschung in N" ist falsch, sorry. Ich hatte es noch in 2 anderen Antworten genauer beschrieben. Was in Ihrem Beitrag praeziser ist als in ein paar anderen: [...] mehr

12.07.2013, 12:48 Uhr

Nein, nein, ist ein Mythos (natuerlich) Ich habe 2 mal hier darauf hingewiesen. Der Mythos, Norwegen habe seine Genderforschung abgeschafft geht zurueck auf die Einstellung eines speziellen Foerderprogramms (wobei eine Satirische [...] mehr

11.07.2013, 22:42 Uhr

Norwegen, leicht irrefuehrend Ok, verstehe. Ich hatte in meinen Beitrag skepsis geauessert ueber die Aussage "Nowegen schafft Genderforschung ab". Der Artikel oder zumindest die Ueberschrift scheint das [...] mehr

11.07.2013, 20:48 Uhr

Woher ist diese Info? Woher stammt dass enn? Ich arbeite in Norwegen (in der universitaeren Forschung aber nicht Gender :-) ). Norwegen ist, meiner Meinung nach das ``dschendergemainstriehmteste'' Land der Welt [...] mehr

11.07.2013, 13:42 Uhr

ich dachte bald 100%? Hatten sie nich' in Dresden und Erfurt mittlerweile 100% Professorinnen weil "Professor" aus dem offiziellen akademischen Wortschatz per Dekret entfernt wurde? mehr

10.07.2013, 12:17 Uhr

Die Uno? Wie man in den Buechern von J.Bamford nachlesen kann, war die Uno, bis hinauf zum Generalsekraetar, routinemaessig abhehoert. Laut Bamford schien dass bei Boutros-Ghali und dessen Nachfolger ein [...] mehr

Seite 1 von 16