Benutzerprofil

kettbach

Registriert seit: 01.05.2013
Beiträge: 19
21.02.2016, 18:10 Uhr

Katholiken für die AfD Die Charakterisierung der AfD ist nicht nur einseitig, sondern auch falsch. Statt Nietzsche und Darwin krampfhaft zu Ahnen der AfD zu machen, darf man auch den naheliegenden Hintergrund dieser [...] mehr

20.05.2014, 18:27 Uhr

Und der Schluss aus der Geschichte? Ich glaube, Herr Fleischauer kennt auch eine Menge AfD-Mitglieder, die keineswegs mit dem Bekehrerbewusstsein der Zeugen Jehovas herumlaufen. Erstmalig besteht mit einer neuen Partei die Chance, die [...] mehr

08.03.2014, 21:20 Uhr

Der Schlüssel liegt woanders. Italien hat eine auffällig geringe Beschäftigungsquote. Gründe: ein verriegelter Arbeitsmarkt, beschäftigungsfeindliche Arbeitsgesetze, Frühverrentung, Bürokratie samt Korruption und Schwarzarbeit. [...] mehr

23.02.2014, 10:53 Uhr

Dann wird sich Vorgeschichte nach 4536 Jahren in wahre Geschichte verwandeln, da liegt dann das Lamm neben dem Löwen, da bleiben keine differenten Lebenskonzepte, keine Gegensätze. Frau Berg wird vom [...] mehr

22.02.2014, 16:49 Uhr

Renzi steht eigentlich vor einer kaum lösbaren Herkulesaufgabe. Die verkrustete Verwaltung muss flott gemacht werden, Korruption muss bekämpft werden und besonders die verriegelten Arbeitsmärkte [...] mehr

21.12.2013, 20:30 Uhr

Zwei Punkte: Jedes wirtschaftliche Handeln war in der wilden Jelzin-Zeit immer irgendwie illegal, weil es in vielen Bereichen der Steuergesetzgebung überhaupt noch keine Klaren Regelungen gab. Jeder, [...] mehr

12.12.2013, 18:47 Uhr

Also doch kein Pimärüberschuss. Warum titelt der Spiegel eine Behauptung, die er bei genauem Hinsehen wieder zurücknimmt? 1. Für die am Markt wenig wertvollen Staatsanleihen findet Griechenland in der EZB einen Abnehmer. D.H., dass [...] mehr

09.12.2013, 09:05 Uhr

Räuberbande mit Atombomben. Schade, dass man sich von solchen Wahnsinnigen erpressen lassen muß. mehr

07.12.2013, 17:31 Uhr

Der Prototyp des Opportunisten, ein Diener aller Herren, bellt nun auch in die befohlene Richtung. Die EZB, in der er die Bundesrepublik vertreten soll, hat durch die Niedrigst-Zinspolitik und durch das irrsinnige Hinausschleudern [...] mehr

29.11.2013, 18:18 Uhr

Groko wirkt schon Aus Seehofer spricht wohl das Bewußtsein der Macht, für die harte Fragen eine Zumutung darstellt. Eine Koalitionsvereinbarung, konzeptionslos, schädlich für die Wirtschaft, unverantwortlich gegenüber [...] mehr

13.11.2013, 08:51 Uhr

Die FDP hätte man schon gebraucht. Nur setzt auch eine liberale Auffassung irgendwann Prinzipienfestigkeit und Standhaftigkeit voraus. Und hier hat die Partei in den vergangenen Jahren unter der Patronage von Genscher ihre [...] mehr

09.11.2013, 21:17 Uhr

ES ist ein Jammer. Das wird die traurigste Regierung, die das Land je hatte. Die CDU wirft die letzten Prinzipien, die Wohlstand und Freiheit einmal garantierten, über Bord und eine konzeptionslose SPD der Apparatschiks [...] mehr

02.11.2013, 21:01 Uhr

Protest wogegen? Viele wollen jetzt noch mehr Kündigungsschutz, noch mehr materielle Hilfe des Staates und den Ausbau subventionierter Arbeitsplätze. Sie spüren die Bedrohung und flüchten in die Arme des Staates. Wenn [...] mehr

25.10.2013, 08:10 Uhr

Jetzt wird es ernst. Das waren bisher nur Kleinigkeiten: Dass man seit Jahren nicht in der Lage ist, bestellte Hochtechnologie ICE's zu liefern, dass mit der Nukleartechnik ein Kernbereich der Kompetenz verlorengehangen [...] mehr

24.09.2013, 16:03 Uhr

Erbärmlich. Bei jeder zweiten Veranstaltung, bei der ein Redner, ein Vortragender ins Publikum winkt, kann ein solches Foto herausgeschnitten werden. Und dann hat der Autor ein Wort gefunden, das ganz schlimm ist [...] mehr

16.09.2013, 16:51 Uhr

Was war denn das? Eine Kolumne mit Thema, kohärenter Argumentation und Witz sieht anders aus. Dafür noch mal die müde Wiederholung, die AfD habe was mit den "Rechten", dann noch ein Geschwurbel zur Demoskopie [...] mehr

04.09.2013, 16:29 Uhr

Wenn die Bundesrepublik dank Harz-Reformen und der Beweglichkeit der Unternehmer zum verbliebenen Anker in der EU geworden ist, warum wollen Sie die Wirtschaft von den Füßen auf den Kopf stellen und [...] mehr

01.09.2013, 17:16 Uhr

Wenn einem nichts mehr einfällt, dann macht man in allgemeinste Verdächtigungen. Programm: offensichtlich demokratisch, Personal: respektabel und honorig, die Basis: die Mitte der Gesellschaft, die sich aus gutem Grund Sorgen macht, [...] mehr

01.05.2013, 17:32 Uhr

Blind, aber moralisch fest. Der Begriff "asozial", ein Wort der moralischen Vernichtung, ist selbst gegenüber ausgebufften Sozialbetrügern ein Tabuwort geworden. Transferempfänger oder Staatsbedienstete, die aus dem [...] mehr