Benutzerprofil

mfey

Registriert seit: 10.05.2013
Beiträge: 18
17.04.2019, 10:45 Uhr

Klar sind die Zahlen geschönt. Unsere übrigens auch. Das BIP ist eine berechnete Größe, die man genauso wie die Arbeitslosenstatistik aufhübschen kann. Dennoch haben die Chinesen wirtschaftlich [...] mehr

17.04.2019, 10:37 Uhr

Wollten Sie gerne in einer Diktatur leben? Hier ging es aber um Wirtschaftswachstum, dass auch ohne Diktatur möglich wäre. mehr

17.04.2019, 08:30 Uhr

Der Erfolg gibt den Chinesen recht. Von solchen Zahlen können wir doch seit Jahrzehnten nur träumen. Die OECD vertritt einen untauglichen neoliberalen Austeritätskurs, der uns alle doch schon längst [...] mehr

28.03.2019, 22:30 Uhr

@ draco2007 Ja da übersieht du was: Wir haben wegen zu niedriger Löhne sowie Nachfrageschwund durch Sparer im Verhältnis zu unserer Produktivität in Deutschland eine riesige Nachfragelücke, die [...] mehr

28.03.2019, 22:06 Uhr

Sowohl der Artikel als auch die bisherigen Kommentare verkennen die Gesetze der Marktwirtschaft und der makroökonomischen Saldenmechanik. Dauerhafte Exportüberschüsse sind nur möglich, wenn die [...] mehr

13.02.2019, 04:28 Uhr

Die Wirtschaftsweisen sind bekannt für ihre einseitige Neoliberale Meinung, welche zu Recht von Keynesianern kritisiert wird. Der Neoliberalismus hat versagt, seine Thesen sind widerlegt. Der [...] mehr

11.02.2019, 07:02 Uhr

Danke Endlich mal ein Artikel der die wahren Probleme anspricht und nicht nur Kritik- und Verständnis Neoliberale Wortlsen nachplappert, die längst realitätsfern geworden sind. mehr

11.01.2019, 15:51 Uhr

Wer die Ursache der Griechenlandkrise in hoher Staatsverschuldung und ineffizienter Verwaltung sucht, liegt falsch. Eine hohe Staatsverschuldung führt nur unter dem Euro und den hier getroffenen [...] mehr

11.01.2019, 15:07 Uhr

Die von Investmentbankern verursachte Weltfinanzkrise hat den in Griechenland investierten deutschen und französischen Banken fast das Genick gebrochen und die griechische Wirtschaft wie auch viele [...] mehr

26.11.2018, 02:19 Uhr

Unfaires nicht repräsentatives Beispiel, neoliberale Propaganda Leider ist Frau Wagenknecht in die Falle von Herrn Spahn getappt. Schon heute gibt es trotz fehlenden Berufsschutzes eine Art sozialen Bestandsschutz für gut Verdienende, der zumindest 40% des [...] mehr

19.02.2018, 22:36 Uhr

Gabriel und Co Mich überzeugt er auch nicht so recht. Wenn man genauer hinsieht, findet man bei ihm sehr viel Opportunismus und wenig Kompetenz, schade. mehr

05.03.2017, 01:45 Uhr

Es handelt sich hier nur um taktische Verzögerungen ohne die notwendige Kurskorrektur. Erneut werden die Griechen in die neoliberale Sackgasse der Austerität gezwungen, die die Krise nicht lösen [...] mehr

25.03.2015, 00:11 Uhr

Tsipras hält Hof Weil ein linker Staatschef in einem angemessenen, natürlich nicht gerade billigem Hotel mit deutschen Politikern sich trifft, heisst es, er hält Hof! Er verrät seine Ideale. Ein Zimmer im Garni wäre [...] mehr

02.05.2014, 04:55 Uhr

Mc Cain spinnt "Die fehlende Führungsstärke in Berlin sei ihm "peinlich", sagte der republikanische Politiker am Donnerstag vor Journalisten." In Wirklichkeit will er schwache, gehorsame [...] mehr

30.04.2014, 21:21 Uhr

optional Aus armen Verhältnissen kommend ist Schröder zu einem machtbesessenem Opportunisten mutiert. Schade, aber beim Irakeinsatz hat er Zivilcourage gezeigt. Mißfelder ist für mich ein unbeschriebenes [...] mehr

30.04.2014, 20:27 Uhr

"Er tat es nicht, als Putin die Aktivistinnen von Pussy Riot verhaften ließ. Warum sollte er es jetzt tun? Er hat schließlich im Gegenteil die Europäische Union davor gewarnt, den Versuch zu [...] mehr

30.04.2014, 20:22 Uhr

"Er tat es nicht, als Putin die Aktivistinnen von Pussy Riot verhaften ließ. Warum sollte er es jetzt tun? Er hat schließlich im Gegenteil die Europäische Union davor gewarnt, den Versuch zu [...] mehr

10.05.2013, 02:46 Uhr

Selten so ne dämliche Kolumne gelesen "Keine Generation hat sich so bedingungslos in die Arme des Staates geworfen wie ausgerechnet die Achtundsechziger, die Gründungsgeneration der Grünen. Tatsächlich hat sich der Öffentliche Dienst [...] mehr