Benutzerprofil

Tim-Goe

Registriert seit: 20.05.2013
Beiträge: 26
Seite 1 von 2
30.08.2019, 10:57 Uhr

Jetzt hab ich mich selbst verrechnet :-) es wären natürlich 0,00178 kg/m oder 1,78 g/m. Das geht offenbar schneller als man denkt... mehr

30.08.2019, 10:26 Uhr

Sie haben sich um den Faktor 1000 verrechnet. Bei ihrer Annahme von 32.000km Schienennetz wären es 0,00178 g/m. So entstehen falsche Eindrücke und andere Leute schnappen das auf und hetzen [...] mehr

02.04.2019, 08:25 Uhr

Egal-Fraktion Es gibt, neben denen, die sich aktiv für eine Spende entscheiden und denen, die auf keinen Fall spenden wollen, nun mal eine riesige Mir-Egal-Fraktion. Die wird nun endlich in den Kreis der [...] mehr

29.07.2018, 18:26 Uhr

Wieder am Thema vorbei Es geht nicht zwingend darum, noch mehr Ertrag zu produzieren, sondern die Effizienz zu steigern. Wenn ich Phytophtera resistente Kartoffeln durch genome editing erzeugen kann, muss ich nicht mehr [...] mehr

02.07.2018, 23:21 Uhr

Was bedeutet das? Kann es sein, dass Deutschland sich damit de facto dem Egoismus einiger anderer Länder in Europa anpasst und gemäß dem Dublin-Abkommen nun das ganze Asylproblem wieder auf den Mittelmeeranrheinern und [...] mehr

24.06.2018, 19:53 Uhr

Schmarn? Oder grüne Phrasen? War klar, dass so ein Kommentar kommt. Und natürlich auch der Vorwurf, die Lobby hätte dafür gezahlt. Patente? Wer keine Lust darauf hat, kann auch andere Sorten anbauen. Jede Firma hat das [...] mehr

24.06.2018, 14:16 Uhr

Abhängigkeit? Genug Nahrung schon vorhanden? @ #3#11strangelove In Ihrem Link geht es ausschließlich um Anwendungen in der Medizin. Das Argument zählt nicht gegen Anwendungen in der Landwirtschaft. Außerdem heißt es in dem Link: "Nach [...] mehr

05.06.2018, 23:26 Uhr

Fleischsteuer? Ich gebe Ihnen Recht, mit der weniger fleischhaltigen Diät. Überhaupt bin ich der Meinung, dass Ungesundes (Zucker, Schoki, Softdrinks, zu salziges,...) höher besteuert werden sollte. Fleisch [...] mehr

12.05.2018, 18:24 Uhr

Goldene Himbeere für Unwissen Es macht mich als Landwirtssohn traurig, wie Menschen wie Sie meinen, ohne Ahnung hier so einen "Verdacht" äußern zu müssen. Informieren Sie sich doch einfach, statt so einen Vorwurf in [...] mehr

03.05.2018, 11:26 Uhr

Immer auf die Landwirtschaft Ich bezweifel die Effizienz der Maßnahmen. Weniger Pflanzenschutz? Bei noch mehr Verboten steigt das Resistenzrisiko für die verbleibenden Wirkstoffe noch weiter an. Ich bin besorgt, dass die [...] mehr

07.09.2017, 20:45 Uhr

@hikage Erstmal stört mich der Begriff "Massentierhaltung", da er nicht definiert ist. Für den Einen ist das die 1000er Schweinemastanlage, für den Anderen hört es schon bei 100 Tieren auf. Es ist [...] mehr

06.09.2017, 22:33 Uhr

die Grünen... Meiner Meinung nach vermitteln die Grünen ein ideologisiertes Bild der Landwirtschaft. Begriffe wie „Industrielle Landwirtschaft“ und „Agrarfabriken“ diskreditieren den Berufsstand und hemmen auf [...] mehr

19.05.2017, 11:41 Uhr

@ 16 Putenbuch Genau das meinte ich mit differenzierter Ansicht. Für Sie ist Gentechnik bloß Monsanto und Herbizitoleranz. Dass heute so ziemlich jede Uni im Bereich Bio und Agrar mit gentechnischen Methoden [...] mehr

19.05.2017, 09:32 Uhr

@ 11 Paul Lenz Diese Forderung ist alt und ideologiebasiert. Finden Sie es nicht kriminell, wenn Microsoft verbietet, die Office Anwendungen schwarz zu kopieren oder wenn ein beliebiger Autohersteller ein Patent auf [...] mehr

01.09.2015, 17:01 Uhr

Die goldene Regel... ...bei (Nackt-) Bildern an den/die Liebste(n): nur Kopf oder nur Körper - nie beides auf einmal! mehr

19.02.2015, 09:18 Uhr

@ quader Sie werfen mit dem Begriff "Faschismus" um sich als wären es Bonbons. Haben Sie zu viel russisches Staatsfernsehen geschaut? mehr

09.02.2015, 13:46 Uhr

Dann sind wir halt Zuschauer Wenn die Amis schon wieder ein neues Schlachtfeld brauchen - bitteschön! Ist diesmal leider nicht nur sehr nah an Europa, sondern gar in Europa. Merkel macht das genau richtig, wir brauchen keinen [...] mehr

15.01.2015, 12:48 Uhr

Gleiches Recht für alle Genauso gut könnte man fordern, einen Konzern wie VW zu zerschlagen, denn Massenautoproduktion ist schlecht, 3000 kleine Manufakturen sind gut. Einsatz von Robotern ist schlecht, viele Fachkräfte sind [...] mehr

07.01.2015, 22:21 Uhr

Nicht laufen!! selbst wir bei der Freiwilligen Feuerwehr haben gelernt, sich beim Innenangriff wenn möglich nur auf allen Vieren fortzubewegen. Eben genau wegen der Gefahr eines "Flashovers". Dann ziehen [...] mehr

29.09.2014, 22:32 Uhr

Es wundert mich sowieso, dass sich dieses Nachkriegsrelikt bis jetzt so lange halten konnte. Vermutlich ist es dem Staat nur durch immer weitere Zugeständnisse und kleinen Reformen gelungen, das [...] mehr

Seite 1 von 2